Strømberg


Strømberg
Jan Erik Strømberg Skispringen
Nation Norwegen Norwegen
Geburtstag 28. September 1956
Karriere
Verein Ullensaker
Nationalkader seit 1980
Debüt im Weltcup 2. März 1980
Status zurückgetreten
Karriereende 1983
Platzierungen
 Gesamtweltcup 60. (1982/83)
 

Jan Erik Strømberg (* 28. September 1956) ist ein ehemaliger norwegischer Skispringer.

Strømberg bestritt in den Saisons 1979/80 und 1982/83 je ein Weltcup-Springen. Seinen ersten Weltcup bestritt er am 2. März 1980 mit dem Skifliegen in Vikersund, wo er auf dem 6. Platz landete. Durch die damit gewonnenen zehn Weltcup-Punkte beendete er die Saison 1979/80 auf dem 70. Platz. Seinen zweiten und letzten Weltcup bestritt er am 13. März 1983 in Oslo in Holmenkollen. Auf der Großschanze erreichte er den 13. Platz und gewann somit erneut drei Weltcup-Punkte und konnte mit diesen am Ende der Saison den 60. Platz in der Gesamtwertung erreichen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stromberg — bezeichnet folgende Orte und Landschaften: Stromberg (Landschaft), ein bewaldeter Höhenzug in Baden Württemberg, Teil des Naturparks Stromberg Heuchelberg Stromberg (Hunsrück), eine Stadt im Landkreis Bad Kreuznach in Rheinland Pfalz… …   Deutsch Wikipedia

  • Stromberg — is the name of: *Lyndon Stromberg US sculptor and designer known for his monumental sculptures in bronze, GFRC, fiberglass and composites. Strombergs works are found in the White House, Caesars Palace, Atlantis Resort, Smithsonian Institute,… …   Wikipedia

  • Strömberg — ist ein schwedischer Familienname. Eine in Norwegen vorkommende Form des Namens ist Strømberg. Bekannte Namensträger Bengt Arne Strömberg (* 1954), schwedischer Fußballtrainer Ewa Strömberg (* 19**), schwedische Schauspielerin Glenn Strömberg (*… …   Deutsch Wikipedia

  • Stromberg — Stromberg, 1) Stadt im Kreise Kreuznach des Regierungsbezirks Coblenz der preußischen Rheinprovinz, an der Gulden; 2 Kirchen, altes Schloß, Blechwaaren u. Lederfabriken, Leinweberei, Eisenwerke; 1030 Ew. Hier Gefecht am 27. März 1793, siegreich… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Stromberg [1] — Stromberg, Bergrücken im württemberg. Neckarkreis, zwischen Zaber (zum Neckar) und Metter (zur Enz), erreicht im Scheiterhäule eine Höhe von 474 m …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Stromberg [2] — Stromberg, 1) Stadt im preuß. Regbez. Koblenz, Kreis Kreuznach, am Hunsrück, am Güldenbach und an der Staatsbahnlinie Langenlonsheim Hermeskeil, 195 m ü. M., hat eine evangelische und eine kath. Kirche, Amtsgericht, Oberförsterei,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Stromberg — Stromberg. 1) Stadt im preuß. Reg. Bez. Koblenz am Güldenbach, (1905) 1006 E., Amtsgericht. 2). S. in Westfalen, Flecken und Wallfahrtsort im preuß. Reg. Bez. Münster, auf den Stromberger Hügeln (im Monkenberg 190 m hoch), (1900) 1487 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Stromberg — Petersberg * * * Stromberg,   1) Stadt im Landkreis Bad Kreuznach, Rheinland Pfalz, 370 m über M., im Hunsrück, am Rand des Soonwalds, 2 900 Einwohner; Heimatmuseum; Fremdenverkehr, Autozulieferindustrie.   …   Universal-Lexikon

  • Stromberg — 1 Original name in latin Stromberg Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 50.45779 latitude 7.60041 altitude 300 Population 3221 Date 2012 09 06 2 Original name in latin Stromberg Name in other language State… …   Cities with a population over 1000 database

  • Stromberg — Herkunftsname zu dem gleich lautenden Ortsnamen (Nordrhein Westfalen, Rheinland Pfalz) …   Wörterbuch der deutschen familiennamen