Styrol-Maleinsäureanhydrid


Styrol-Maleinsäureanhydrid

Als Styrol-Maleinsäureanhydrid (DIN-Kurzzeichen SMA[1] oder SMAH) werden thermoplastische Kunststoffe bezeichnet, die hauptsächlich aus Polystyrol (PS) bestehen, das mit Maleinsäureanhydrid funktionalisiert wurde.

Eigenschaften

Diese Copolymere besitzen eine wesentlich höhere Temperaturbeständigkeit als reines Polystyrol.[2] Sie werden vorwiegend in der Automobilindustrie, aber auch für Werkzeuggehäuse sowie Haushalts- und Gartengeräte eingesetzt. Bei Terpolymeren von SMA mit weiteren Komponenten dient dieses teils unter der Bezeichnung High Impact Styrol-Maleinsäureanhydrid-Terpolymer (HISMA) als Verträglichkeitsvermittler von unverträglichen Kunststoff-Blends, etwa bei Gemischen aus Polyamid- und ABS-Kunststoffen,[3] aber auch als hochschlagfeste Beschichtung.

Die Herstellung von SMA-Copolymeren erfolgt durch Massepolymerisation.

Sie besitzen eine hohe Festigkeit und Steifigkeit sowie eine hohe Schlagzähigkeit. Diese Eigenschaften können durch Beimischung des Kunststoffs Acrylnitril-Butadien-Styrol (ABS) optimiert werden. Solche Stoffgemische werden auch als Polymer-Blends bezeichnet – in diesem Fall: Polymer-Blend aus ABS + SMA.

Verwendung

Armaturenbrett eines Bentley Continental GTC

Styrol-Maleinsäureanhydrid wird vor allem in der Autoindustrie für Verkleidungen im Fahrzeuginterieur verwendet.

Typische Beispiele sind das Armaturenbrett bzw. die Armaturentafel, der warmformbare Wagenhimmel (Dachhimmel) in PKW und Radkappen. Weitere Anwendungen sind die Herstellung von Scheinwerfergehäusen, Sanitärausrüstungen und Teile für Waschmaschinen und Staubsauger.

Einzelnachweise

  1. H. Domininghaus: Die Kunststoffe und ihre Eigenschaften, S. 289, VDI-Verlag GmbH, ISBN 9783540214106.
  2. W. Keim (Hrsg.): Kunststoffe: Synthese, Herstellungsverfahren, Apparaturen. S. 125, John Wiley and Sons, 2006, ISBN 9783527608362.
  3. G.W. Becker, L. Bottenbruch, R. Binsack, D. Braun: Technische Thermoplaste. 4. Polyamide. S. 145, Hanser Verlag, 1998, ISBN 9783446164864.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Styrol-Maleinsäureanhydrid-Copolymer — Als Styrol Maleinsäureanhydrid (DIN Kurzzeichen SMA[1] oder SMAH) werden thermoplastische Kunststoffe bezeichnet, die hauptsächlich aus Polystyrol (PS) bestehen, das mit Maleinsäureanhydrid funktionalisiert wurde. Eigenschaften Diese Copolymere… …   Deutsch Wikipedia

  • HISMA — Die Abkürzung HISMA steht für: die Compañía Hispano Marroquí de Transportes Limitada, siehe Johannes Bernhardt #Compañía Hispano Marroquí de Transportes Limitada den Kunststoff High Impact Styrol Maleinsäureanhydrid Copolymer Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • SMA — ist: die Abkürzung für: Spätmittelalter Sergeant Major of the Army Militärischer Dienstgrad Das Ordenskürzel der Ordensgemeinschaft Gesellschaft der Afrikamissionen (lateinisch Societas Missionariorum Africae SMA) Splittmastixasphalt Styrol… …   Deutsch Wikipedia

  • SMA — SMA: DIN Kurzzeichen für Kunststoffe aus Styrol Maleinsäureanhydrid Copolymeren …   Universal-Lexikon

  • Chemikalienliste — Die Chemikalienliste stellt eine alphabetisch sortierte Liste von Chemikalien dar, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Elemente sind fett gekennzeichnet, Stoffgruppen kursiv. Der Haupteintrag zu einer Chemikalie ist gleichzeitig der Name des… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste chemischer Verbindungen — Die Chemikalienliste stellt eine alphabetisch sortierte Liste von Chemikalien dar, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Elemente sind fett gekennzeichnet, Stoffgruppen kursiv. Der Haupteintrag zu einer Chemikalie ist gleichzeitig der Name des… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von chemischen Verbindungen — Die Chemikalienliste stellt eine alphabetisch sortierte Liste von Chemikalien dar, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Elemente sind fett gekennzeichnet, Stoffgruppen kursiv. Der Haupteintrag zu einer Chemikalie ist gleichzeitig der Name des… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der UN-Nummern — UN Nummern, auch Stoffnummern genannt, sind von einem Expertenkomitee der Vereinten Nationen (UN) festgelegte, vierstellige Nummern, die für alle gefährlichen Stoffe und Güter (Gefahrgut) festgelegt wurden. Inhaltsverzeichnis 1 0000–0099 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Harz (Material) — Harze sind, je nach Temperatur und Alter, mehr oder weniger flüssige Produkte, die sich aus verschiedenen chemischen Substanzen zusammensetzen und zum Beispiel zur Herstellung von Lacken, Seifen, Arzneistoffen und Terpentin dienen. In natürlicher …   Deutsch Wikipedia

  • Bernsteinsäureanhydrid — Strukturformel Allgemeines Name Bernsteinsäureanhydrid …   Deutsch Wikipedia