Subtropisches Klima


Subtropisches Klima
██ Subtropische Klimazone der Erde

Die Subtropen gehören zu den Klimazonen der Erde. Sie liegen in der geographischen Breite zwischen den Tropen in Äquatorrichtung und den gemäßigten Zonen in Richtung der Pole, ungefähr zwischen 25 und 40 Grad nördlicher Breite und 25 und 40 Grad südlicher Breite. Diese Gebiete haben typischerweise tropische Sommer und nicht-tropische Winter. Man kann sie unterteilen in trockene, winterfeuchte, immerfeuchte Subtropen.

Eine weitverbreitete Definition definiert das Klima dort als subtropisch, wo die Mitteltemperatur im Jahr über 20 °C liegt, die Mitteltemperatur des kältesten Monats jedoch unter der Marke von 20 °C bleibt.

Inhaltsverzeichnis

Trockene Subtropen

Klima

  • ganzjährige Vegetationsperiode
  • Winterniederschläge
  • ganzjährig arid
  • Tageszeitenklima
  • Solarklima

Vegetation

  • Artenvielfalt relativ gering
  • Wüsten- und Steppenvegetation (oft Dornbuschgewächse)

Beispiele

Sahara-Wüste, Atacama-Wüste, Naher Osten

Winterfeuchte Subtropen. Mittelmeerklima

Klima

  • ganzjährige Vegetationsperiode
  • Winterniederschläge
  • nur Sommer-arid

Vegetation

Es dominiert ein spezifischer Formationstyp, die Hartlaubvegetation, die für die Mediterranen Gebiete des Mittelmeeres und Kaliforniens durch immergrüne Eichenarten − Steineiche, Korkeiche und Kermeseiche sowie halbimmergrüne Mazedonische Eiche geprägt wird. In Australien sind besonders zwei Eukalyptusarten, Jarrah (Eucalyptus marginata) und Marri (Eucalyptus calophylla), in mediterranen Regionen verbreitet. In Kalifornien kommen viele Nadelhölzer vor, unter denen dem Mammutbaum besonderes Interesse zukommt. In vielen Gegenden ist die Landschaft durch frühen Raubbau völlig waldlos. Die Wälder Südwest-Australiens, die Kapregion Südafrikas, Kalifornien und der Mediterran sind durch den hohen Endemitenreichtum unter den 25 Hotspots der Biodiversität der Erde.

Beispiele

Mittelmeerregion, Zentral-Chile, Kalifornien, Süd-West-Australien, Südafrika (Kapregion)

Immerfeuchte Subtropen (Ostseitenklima)

Klima

  • ganzjährige Vegetationsperiode
  • Niederschlagsmaximum im Sommerhalbjahr

Vegetation

Artenreicher Lorbeerwald mit zahlreichen Lianen, aber weniger Epiphyten als in tropischen Wäldern. In Australien typischerweise Eukalyptuswälder. Im Kaukasus, Afghanistan, Nord-Iran und östlichen USA artenreiche Laubmischwälder mit hohem Anteil an tertiären Arten. In Südost-China, einem globalen Zentrum der Artenvielfalt, sind viele ursprüngliche Gattungen, die sonst ausgestorben sind, erhalten geblieben.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • subtropisches Klima — paatogrąžių klimatas statusas T sritis ekologija ir aplinkotyra apibrėžtis Pereinamasis klimatas tarp vidutinio ir atogrąžų. Vasara šilta, sausa, giedra; šilčiausio mėnesio vidutinė oro temperatūra 24–28 ºC. Žiema vėsi, lietinga; šalčiausio… …   Ekologijos terminų aiškinamasis žodynas

  • Klima in Australien — Klimazonen Aufgrund der großen Nord Südausdehnung des Landes finden sich hier sehr unterschiedliche Klimazonen. Der Norden ist tropisch, es schließt sich ein subtropisches Gebiet an, im Süden ist das Klima gemäßigt. Das kurzfristige Wetter und… …   Deutsch Wikipedia

  • Klima in China — Chinas Klima wird überall mehr oder weniger vom Monsun beeinflusst, der im Sommer den Regen bringt. Darüber hinaus ist es überall, bis auf die küstennahen Gebiete, stark kontinental beeinflusst. Das Klima ist sehr unterschiedlich, es reicht von… …   Deutsch Wikipedia

  • Miozän — System Serie Stufe ≈ Alter (mya) höher höher höher jünger Neogen Pliozän Piacenzium 3,6–2,5 …   Deutsch Wikipedia

  • Spanien — Reino de España Königreich Spanien …   Deutsch Wikipedia

  • Geografie Japans — Japan ist nach Indonesien, Madagaskar und Papua Neuguinea der viertgrößte Inselstaat der Welt. Er liegt im Pazifik vor den Küsten Russlands und Koreas. Japan ist eine Inselkette, die sich entlang der Ostküste Asiens erstreckt. Die Hauptinseln… …   Deutsch Wikipedia

  • Geographie Japans — Topographie Japans Satellitenaufnahme Japans 1999 …   Deutsch Wikipedia

  • Green River-Formation — Einzugsgebiet des Green River Die Green River Formation ist ein Gesteinsverband (Formation) aus der Zeit des Eozän in Nordamerika. Die Green River Formation ist nach dem Green River benannt, einem Nebenfluss des Colorado Rivers in den Vereinigten …   Deutsch Wikipedia

  • Südamerika — Neue Welt (umgangssprachlich) * * * Süd|ame|ri|ka; s: südlicher Teil Amerikas. * * * Süd|amerika,   der viertgrößte Kontinent der Erde, der südliche Teil des Doppelkontinents Amerika; umfasst einschließlich der umgebenden Inseln (auch der… …   Universal-Lexikon

  • Big 'D — Dallas Spitzname: Big D, D Town Downtown Dallas …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.