Sude


Sude
Sude
Sude bei Bandekow

Sude bei BandekowVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

Daten
Gewässerkennzahl DE: 5936
Lage Westmecklenburg, Amt Neuhaus
Flusssystem ElbeVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM_falsch
Abfluss über Elbe → Nordsee
Flussgebietseinheit Elbe
Quelle Südöstlich von Renzow
53° 36′ 39,4″ N, 11° 10′ 33,2″ O53.61094211.17587849
Quellhöhe 49 mVorlage:Infobox Fluss/HÖHENBEZUG-QUELLE_fehltVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung Bei Boizenburg in die Elbe
53.37138888888910.6918055555565

53° 22′ 17″ N, 10° 41′ 31″ O53.37138888888910.6918055555565
Mündungshöhe m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 44 m
Länge 85 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 2.507 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
AbflussmengeVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen MQ: 14 m³/s
Rechte Nebenflüsse Boize, Schaale, Strom, Schmaar, Kleine Sude
Linke Nebenflüsse Zare, Krainke, Rögnitz, Lake, Strohkirchener Bach, Kraaker Mühlenbach, Schwarzer Graben, Lehmkuhlener Bach
Durchflossene Seen Dümmer See
Kleinstädte Hagenow, Lübtheen, Boizenburg

Die Sude ist ein 85 Kilometer langer, rechter (östlicher) Nebenfluss der Elbe in Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen.

Inhaltsverzeichnis

Flusslauf

Sude bei Radelübbe

Die Sude entspringt in einem Wald nahe dem Schwarzen Moor zwischen Renzow und Groß Welzin, um von dort nach Osten hin den Dümmersee zu durchqueren. Anschließend fließt ihr Wasser in südlicher Richtung ab und dabei östlich an Hagenow vorbei. Danach verläuft der Fluss in einem recht langgestreckten Rechtsbogen nach Westen nördlich an Lübtheen vorbei und durchquert die niedersächsische Gemeinde Amt Neuhaus. Schließlich mündet die Sude westlich von Boizenburg/Elbe an Elbflusskilometer 559,52 in die Elbe, die in diesem Bereich Grenzfluss zu Niedersachsen ist.

Von 1842 an mündete die Sude nach Verlängerung bei Kilometer 557 bei Gothmann in die Elbe. Der Verlauf wurde etwa 1983 in den Boizenburger Hafen verlegt, so dass die Boize zum Nebenfluss der Sude wurde.[1]

Wasserscheide

Das Quellgebiet der Sude liegt auf der Nordsee-Ostsee-Wasserscheide. Während die Sude in südwestlicher Richtung über die Elbe in die Nordsee entwässert, erreicht das Wasser der Stepenitz, die nur wenige Kilometer weiter nordöstlich entspringt und in nordwestliche Richtung fließt, über die Trave die Ostsee.

Tierwelt

Die Sude hat einen sehr guten Fischbestand, vor allem der Hecht ist sehr häufig anzutreffen, wächst aber durch hohe Befischung nicht zu stattlichen Größen heran. Außerdem kommen alle Weißfischarten vor, sogar die Barbe wurde wieder erfolgreich angesiedelt. Zudem gibt es Biber und Wasserratten und um die Sude herum eine intakte Tierwelt mit diversen Wildtieren.

Tourismus

Die Sude wird touristisch beispielsweise durch Wasserwandern erschlossen.

Verlauf der Sude

Weblinks

 Commons: Sude – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. ARGE Elbe - Fließgewässer im Elbeeinzugsgebiet

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sude — is one of the 180 woredas in the Oromia Region of Ethiopia. Part of the Arsi Zone, Sude is bordered on the south by Robe, on the southwest by Tena, [ [http://www.dppc.gov.et/downloadable/map/administrative/Atlas Oromia.pdf The map of the Oromia… …   Wikipedia

  • šūdė — šūdė̃ sf. (4) žr. šūdas: 1. Brt Aitvaras sako: – Fu, šūdė̃! Msn. 2. ║ Toks darbas tai šūdė̃ Mlt. 3. Kas iš tų cirkų – šūdė̃! Kp …   Dictionary of the Lithuanian Language

  • Sude — Sude, rechter Nebenfluß der Elbe im Großherzogthum Mecklenburg Schwerin, entspringt südlich von Gadebusch, nimmt links die Rögnitz mit der Kränke, rechts die Schaale als Abfluß des Schaalsees auf u. mündet oberhalb Boitzenburg …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sude [1] — Sude, rechtsseitiger Nebenfluß der Elbe in Mecklenburg, kommt aus dem Dümmersee südwestlich von Schwerin, fließt südwestlich, nimmt rechts die Schaale (aus dem Schaalsee), links die Rögnitz auf und mündet bei Boizenburg …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sude [2] — Sude, Dorf im preuß. Regbez. Schleswig, Kreis Steinburg, hat eine Maschinen und eine Zementsteinfabrik, Ziegelbrennerei, eine Dampfmühle und (1905) 2832 Einw …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • sude — sude(n obs. pa. tense pl. of seethe v …   Useful english dictionary

  • sude — tran·sude; …   English syllables

  • sūdė — sū̃dė sf. (2) toks pūkuotas grybas, vilnukė: Tyčia ėjau į pavieškelį žiūrėt, a tų sū̃džių yra Vdžg. Sū̃dės geros virti Vdžg …   Dictionary of the Lithuanian Language

  • SUDE — f. Ezilmiş, dövülmüş. Sürmüş, sürülm …   Yeni Lügat Türkçe Sözlük

  • Sude (Begriffsklärung) — Sude bezeichnet Sude, einen Nebenfluss der Elbe einen Stadtteil von Itzehoe Sude ist außerdem der Name von Burkhard Sude (* 1957), deutscher Volleyballspieler Gertmann Sude, deutscher Generalmajor a.D. Julia Sude (* 1987), deutsche… …   Deutsch Wikipedia