Sulzenau Hütte


Sulzenau Hütte
Sulzenauhütte
DAV Hütte Kategorie I
Sulzenauhütte
Lage Hinteres Stubaital; Tirol, Österreich
Gebirgsgruppe Stubaier Alpen
Geographische Lage 46° 59′ 44″ N, 11° 10′ 54″ O46.99555555555611.1816666666672191Koordinaten: 46° 59′ 44″ N, 11° 10′ 54″ O
Höhenlage 2.191 m ü. A.
Sulzenauhütte (Österreich)
DEC
Sulzenauhütte
Besitzer Sektion Leipzig
Pächter Norbert Schöpf
Erbaut 1926
Hüttentyp Hütte
Geöffnet Anfang Juni bis Anfang Oktober
Beherbergung 40 Betten, 100 Lager, 10 Notlager
Winterraum 12 Lager (AV-Schloss)
Weblink www.sulzenau.com
Hüttenverzeichnis OeAV DAV

Die Sulzenauhütte ist eine Berghütte in den Stubaier Alpen in Tirol.

Die Sulzenauhütte liegt auf einer Höhe von 2.191 m ü. A. (lt. BEV, bzw. 2.196 m lt. altem Hüttenschild) in einem Seitental des Stubaitales und ist von Anfang Juni bis Anfang Oktober geöffnet. Erreichbar ist sie vom Stubaital in etwa zwei Stunden Gehzeit, wobei der Weg über die Almwiesen der Sulzenaualm führt, welche in den 1980er Jahren beinahe einem großen Staudammprojekt zum Opfer gefallen wären.

Die beliebtesten Hochtouren von der Sulzenauhütte sind das Zuckerhütl, der Wilde Pfaff und der Wilde Freiger, welche alle nur über Gletscher zu erreichen sind. 500 Meter südwestlich und etwas oberhalb der Schutzhütte liegt die Blaue Lacke.

Die erste Sulzenauhütte wurde 1926 von der Sektion Leipzig des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins errichtet und im August 1927 eröffnet[1], im April 1975 wurde die Hütte jedoch von einer Lawine zerstört. Unter Einbeziehung der Reste der alten Hütte wurde am selben Platz die neue Hütte errichtet und 1979 wiedereröffnet. Die neue Hütte soll durch ihr langes Flachdach aus Stahlbeton vor neuerlichen Zerstörungen bei Lawinenabgängen geschützt sein.

Von der Sulzenauhütte sind direkte Übergänge zur Nürnberger Hütte (vorbei am Grünausee), zur Müllerhütte, zur Hildesheimer Hütte und zur Dresdner Hütte möglich. Es gibt einen Winterraum im Haupthaus mit 12 Lagern.

Quellen

  1. Geschichte der Sulzenauhütte

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sulzenau-Hütte — Sulzenauhütte DAV Hütte Kategorie I Lage Hinteres Stubaital; Tirol, Österreich Gebirgsgrupp …   Deutsch Wikipedia

  • Stubaier Höhenweg — unterhalb der Schlicker Seespitze Der Stubaier Höhenweg ist ein Höhenwanderweg von etwa 120 km Länge, den man in acht bis neun Etappen zurücklegen kann. Er ist als Rundweg mit Start und Ziel in Neustift konzipiert. Beginn und Ende ist aber… …   Deutsch Wikipedia

  • Sulzenauhütte — DAV Hütte Kategorie I Lage Hinteres Stubaital; Tirol, Österreich …   Deutsch Wikipedia

  • Grünausee — Bild gesucht  BW Geographische Lage Stubaier Alpen, Bezirk Innsbruck Land, Tirol, Österreich …   Deutsch Wikipedia