Supermarine Walrus

Supermarine Walrus
Supermarine Walrus

Die Supermarine Walrus war ein von Reginald Joseph Mitchell konstruiertes und von Supermarine (später aufgekauft von Vickers) hergestelltes Doppeldecker-Flugboot zur Zeit des Zweiten Weltkrieges.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die ersten Versionen dieses Flugzeugs wurden 1935 hergestellt, serienmäßig wurde es jedoch erst von 1936 bis 1944 produziert. Während dieser Zeit wurden 740 Flugzeuge dieses Typs hergestellt. Die Walrus war das erste Wasserflugzeug, das per Katapultstart von Schiffen starten (nicht jedoch landen) konnte. Um es möglichst platzsparend zu verstauen, konnten die Flügel eingeklappt werden, was dem Flugzeug eine minimale Breite von 5,5 m verschaffte.

Die Walrus wurde in zwei Versionen serienmäßig produziert, der Mark I (aus Metall) und der Mark II (aus Holz) und an die RAF, RNZAF, RAAF, RNZN sowie den Fleet Air Arm ausgeliefert. Meistens wurde sie als Beobachtungs- und Seerettungsflugzeug eingesetzt, teilweise jedoch auch zur U-Boot-Abwehr. Insgesamt wurden während des Zweiten Weltkriegs mindestens vier deutsche U-Boote sowie ein französisches durch Flugzeuge vom Typ Walrus versenkt.

Die letzte Supermarine Walrus wurde 1947 außer Dienst gestellt.

Einsatzländer

Allgemeine Daten

Kenngröße Daten
Baujahr(e) 1936-1944
Hersteller Supermarine Aviation Works (Vickers) Ltd.
Konstrukteur Reginald Joseph Mitchell
Spannweite 13,96 m
Länge 11,46 m
Höhe 4,87 m
Flügelfläche 56,67 m²
Nutzlast 1.040 kg
Leergewicht 2.220 kg
Startgewicht 3.250 kg
Besatzung 3-4 Mann
Reisegeschwindigkeit 152 km/h
Höchstgeschwindigkeit 216 km/h
Dienstgipfelhöhe 5.640 m
Reichweite 960 km
Triebwerk 1x 775 PS Bristol Pegasus VI Sternmotor
Bewaffnung 3x 7,7 mm Vickers-MG, 272 kg Bomben

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Supermarine Walrus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Supermarine Walrus — Fotografía de un Walrus MK I (1935) Tipo Hidroavión de reconocimiento. Fabricante …   Wikipedia Español

  • Supermarine Walrus — Walrus Валрус, 1935 год. Тип палубный гидросамолёт …   Википедия

  • Supermarine Walrus — Infobox Aircraft name=Supermarine Walrus type=amphibious reconnaissance aircraft manufacturer=Supermarine caption= designer=R. J. Mitchell first flight= introduced=1935 retired= status= primary user=Fleet Air Arm more users=Royal Air Force Royal… …   Wikipedia

  • Supermarine — Aviation Works Création 1913 Dates clés 1928 Disparition 1960 Fondateurs Noel Pemberton Billing Hubert Scott Paine Personnages clés …   Wikipédia en Français

  • Supermarine Aviation Works — Supermarine Supermarine Aviation Works Création 1913 Dates clés 1928 …   Wikipédia en Français

  • Supermarine Aviation Works — Tipo Pública Fundación 1913 Sede Woolston …   Wikipedia Español

  • Supermarine Seagull (1921) — infobox Aircraft name = Seagull type = Reconnaissance flying boat manufacturer = Supermarine caption = designer = first flight = May 1921 introduced = retired = status = primary user = Fleet Air Arm more users = Royal Australian Air Force… …   Wikipedia

  • Supermarine Sea Otter — Infobox Aircraft name = Sea Otter type = Flying boat manufacturer = Supermarine caption = Prototype of Sea Otter designer = first flight = 23 September 1938 introduced = retired = status = primary user = RAF more users = Royal Navy produced =… …   Wikipedia

  • Supermarine — Infobox Defunct Company company name = Supermarine Aviation Works company logo = fate = merged and name dropped successor = Vickers Armstrongs (Aircraft) foundation = 1913 (as Pemberton Billing) defunct = 1960 (incorporation into BAC) location =… …   Wikipedia

  • Supermarine Sea Otter — Prototyp der Sea Otter Die Supermarine Sea Otter war das letzte Flugboot der Firma Supermarine in Doppeldecker Auslegung. Es war eine Weiterentwicklung der Supermarine Walrus mit der Absicht, eine höhere Reichweite zu erreichen. Inh …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»