Suzie Ungerleider

Suzie Ungerleider

Suzie Ungerleider (* 1971 in Vancouver, British Columbia), die immer unter dem Künstlernamen Oh Susanna schreibt und auftritt, ist eine kanadische Singer-Songwriterin im Genre Alternative Country.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Schaffen

Ungerleider stammt aus einer deutsch-jüdischen Einwandererfamilie und wuchs in ihrer westkanadischen Heimatstadt Vancouver auf.

Sie brachte ihre erste musikalische Veröffentlichung , eine sieben Songs umfassende EP, 1997 heraus. Zwei Jahre später erschien ihr Album-Debüt Johnstown. Sie tourte damit durch Kanada und die USA gemeinsam mit den Musikerinnen Veda Hille und Kinnie Starr unter dem ironischen Label "Scrappy Bitches Tour".

Ungerleiders musikalische Schöpfungen umfassen ein weites Feld zwischen Blues, Pop, Rock und Folk. Sie ist keine sentimentale Melancholikerin, sondern eher zupackend wie Stefan Stoppok. Ihre Texte handeln von Mördern, Gewalt, Armut und Not. "Murder Ballads sind so effektiv (..). Eine Mörderballade zwingt dich, hinter die Oberfläche zu schauen und dir über die Komplexität des Menschen Gedanken zu machen," kommentierte sie selber ihre Vorliebe. [1] Da trifft sie sich u.a. mit Nick Cave, dessen 1996er-Album Murder Ballads hieß.

Der Genie Award for Best Achievement in Music, den sie 1999 für ihr Stück The Fishing Trip erhielt, wird jährlich von der Academy of Canadian Cinema and Television für den Besten kanadischen Original-Song verliehen. [2]

Im Jahr 2001 kam sie erstmals nach Deutschland. Der Spiegel sagte der Country-Folk-Bardin Vergleiche mit den Cowboy Junkies und Lucinda Williams nach. [3] 2003 machte sie erneut eine Club-Tournee durch England und Deutschland.[4] Das Album Oh Susanna fiel eher rockmusikalisch aus.

Auf ihrer Europa-Tournee im Herbst 2007 ließ sie sich begleiten von dem kanadischen Gitarristen Steve Dawson. Hervorgehoben wurde von Kritikern ihre "glasklare, ausdrucksstarke Gesangsstimme, die wie gemacht scheint für jene Art seufzend schöner, melodischer und todtrauriger Folk-Balladen", für die sie auch bekannt ist. Moniert wurde der "Vortrag - meist mit geschlossenen Augen - der der Sirenenhaftigkeit (..) Vortrieb leistet".[5]

Sie heiratete Cam Giroux, einen professionellen Schlagzeuger, der mit verschiedenen kanadischen Bands auftrat und veröffentlichte. Es gibt einen gemeinsamen Sohn, der eine fast vierjährige Babypause in ihrer Musikerinnen-Vita verursachte. Ungerleider lebt in ihrer Wahlheimat Toronto.

Diskografie

  • Short Stories (2007)
  • Oh Susanna (2003)
  • Sleepy Little Sailor (2001)
  • Johnstown (1999)
  • Oh Susanna EP (1997)

Weblinks

Nachweise

  1. BIOGRAFIE Oh Susanna auf laut.de
  2. Genie Award for Best Achievement in Music
  3. Kultur SPIEGEL 12/2001 vom 1. Dezember 2001, Seite 36
  4. Rezension eines Ungerleider-Konzerts in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 12. November 2003
  5. Rezensent U. Maurer über ein Konzert im niederländischen Ospel am 11. November 2007

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Suzie Ungerleider — Oh Susanna redirects here. For other uses, see Oh! Susanna (disambiguation). Oh Susanna Oh Susanna performing at the 2007 NXNE festival Background information Birth name …   Wikipedia

  • Ungerleider — ist der Familienname folgender Personen: Leslie Ungerleider, US amerikanische Psychologin Suzie Ungerleider (* 1971; Künstlername Oh Susanna), kanadische Singer Songwriterin im Genre Alternative Country Siehe auch: Hungerleider …   Deutsch Wikipedia

  • Küchenlied — Die Moritat ist die seit dem 19. Jahrhundert übliche, vermutlich von dem beim Singen langgezogenen Wort „Mordtat“ (Mo red tat) [1] abgeleitete Bezeichnung für ein balladenähnliches Bänkellied mit einer einfachen Melodie, das entsetzliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Moritatensänger — Die Moritat ist die seit dem 19. Jahrhundert übliche, vermutlich von dem beim Singen langgezogenen Wort „Mordtat“ (Mo red tat) [1] abgeleitete Bezeichnung für ein balladenähnliches Bänkellied mit einer einfachen Melodie, das entsetzliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Maybe This Christmas Too? — Compilation album by various artists Released October 7, 2003 …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/U — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Luther Wright and the Wrongs — Also known as Butterfingers Origin Kingston, Ontario, Canada Genres Alternative country Years active 1998–present …   Wikipedia

  • Veda Hille — Infobox musical artist Name = Veda Hille Img capt = Hille on the Bedlam! music video shoot, 2006. Landscape = yes Background = solo singer Birth name = Alias = Born = Vancouver, British Columbia Died = Instrument = Vocals, Tenor Guitar, Piano,… …   Wikipedia

  • Genie Award for Best Achievement in Music - Original Song — The Genie Award for Best Achievement in Music is awarded by the Academy of Canadian Cinema and Television to the best Canadian original song.17th Genie Awards* Michael Turner, Swamp Baby, Peter J. Moore, Hard Core Logo * Michael Timmins, House *… …   Wikipedia

  • Oh! Susanna (disambiguation) — Oh! Susanna may refer to: Oh! Susanna , a song written by Stephen Foster in 1847 Suzie Ungerleider, a Canadian singer known as Oh Susanna The Gale Storm Show, a television series known in syndication as Oh, Susanna Oh Susanna!, a Canadian… …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»