Swissmem


Swissmem

Swissmem ist der Verband der Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (MEM-Industrie). Die MEM-Industrie ist mit rund 330'000 Beschäftigten die grösste industrielle Arbeitgeberin der Schweiz[1] und stellt einen gewichtigen Faktor in Wirtschaft und Politik dar. Die 970 Swissmem-Mitgliedfirmen exportierten im Jahr ersten Halbjahr 2010 Waren im Wert von 32,9 Milliarden Schweizer Franken.[2]

Swissmem ging aus den beiden Verbänden ASM (Arbeitgeberverband der Schweizer Maschinenindustrie) und VSM (Verband Schweizer Maschinenindustrieller) hervor. Seit 1999 treten die beiden Verbände unter dem gemeinsamen Namen Swissmem auf. Anfang 2007 ist der VSM in Swissmem umbenannt worden und hat alle Aktivitäten des ASM übernommen, ausser jenen im Zusammenhang mit dem Gesamtarbeitsvertrag der Branche.[3]

Während Swissmem der FDP nahesteht und Gesamtarbeitsverträge aushandelt, steht Swissmechanic der SVP nahe und lehnt Gesamtarbeitsverträge ab.[4]

Swissmem vertritt die Interessen der MEM-Branche gegenüber Politik, nationalen und internationalen Organisationen, Arbeitnehmervertretern sowie der Öffentlichkeit und fungiert gleichzeitig als Dienstleistungszentrum für die MEM-Industrie. Als Arbeitgebervertrerin handelt Swissmem mit den Gewerkschaften die Bestimmungen des Gesamtarbeitsvertrags (GAV) für die MEM-Branche aus. Der GAV der MEM-Industrie ist traditionellerweise wegweisend für zahlreiche GAV der Schweiz und hat sich seit dem 1937 vereinbarten «Friedensabkommen» auf das heutige hohe Niveau weiterentwickelt.[5]

Inhaltsverzeichnis

Organisation

Swissmem wird seit November 2010 von Hans Hess präsidiert.[6] Von 1999 bis zu seiner Wahl in den Bundesrat war Johann Schneider-Ammann Präsident von Swissmem.[7] In Vergangenheit ist es mehrfach vorgekommen, dass wichtige Funktionäre der Swissmem bzw. des ASM oder VSM in noch einflussreichere Positionen im Schweizerischen Arbeitgeberverband aufgestiegen sind (Peter Hasler, Thomas Daum).

Direktor von Swissmem ist Peter Dietrich.

Mitgliedfirmen

Swissmem zählt 970 Mitgliedfirmen, darunter alle grossen Schweizer Industrieunternehmen. Die Swissmem-Mitglieder sind in folgende Fachgruppen gegliedert:[8]

  • Antriebstechnik
  • Assembly and factory automation
  • Dimensionelle Messtechnik
  • Elektrowerkzeuge
  • Förder- und Lagertechnik
  • Grafische Maschinen
  • Handwerkzeuge
  • Kompressoren, Druckluft- und Vakuumtechnik
  • Kunststoffmaschinen
  • Luftfahrt
  • Ölhydraulik und Pneumatik
  • Pumpen
  • Raumfahrttechnik
  • Schweiss- und Schneidtechnik
  • Sicherheits- und Wehrtechnik
  • Textilmaschinen
  • Umwelttechnik
  • Verbrennungsmaschinen
  • Verfahrenstechnischer Maschinen- und Apparatebau
  • Verpackungstechnik
  • Werkzeug- und Formenbau
  • Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik
  • Zerspanungswerkzeuge

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Über die Industrie. Website von Swissmem. Abgerufen am 23. Oktober 2010.
  2. Lagebericht 2. Quartal 2010. Website von Swissmem. Abgerufen am 23. Oktober 2010.
  3. Geschichtlicher Hintergrund. Website von Swissmem. Abgerufen am 23. Oktober 2010.
  4. Gespaltene Wirtschaft. In: NZZ Online. 28. Mai 2006.
  5. Website der Sozialpartner der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie. Abgerufen am 23. Oktober 2010.
  6. Hans Hess ist neuer Swissmem Präsident. Medienmitteilung von Swissmem. Abgerufen am 20. Dezember 2010.
  7. Grosse Freude über die Wahl von Johann N. Schneider-Ammann. Medienmitteilung von Swissmem. Abgerufen am 23. Oktober 2010.
  8. Fachgruppen. Website von Swissmem. Abgerufen am 23. Oktober 2010

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Swissmem — est l’association de l’industrie des machines, des équipements électriques et des métaux suisse (industrie MEM). En occupant environ 330 000 personnes l’industrie MEM est l’employeur industriel le plus important de Suisse[1]. Sa part de 35,2% du… …   Wikipédia en Français

  • Arbeitgeberverband schweizerischer Maschinen- & Metall-Industrieller — Swissmem ist der Verband der schweizerischen Maschinen , Elektro und Metallindustrie (MEM Industrie), der bedeutendsten Exportbranche und grösste industriellen Arbeitgeberin und einem gewichtigen Faktor in Wirtschaft und Politik. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Konstrukteur EFZ — Der Konstrukteur EFZ ist in der Schweiz ein Ausbildungsberuf. Die Ausbildung dauert 4 Jahre und findet gleichzeitig im Lehrbetrieb, in der Berufsfachschule und in überbetrieblichen Kursen statt. Der Konstrukteur EFZ ersetzt seit 1998 die Berufe… …   Deutsch Wikipedia

  • Fédération Européenne de la Manutention — FEM ist die Abkürzung für den französischen Namen des Verbands Fédération Européenne de la Manutention . Die deutsche Bezeichnung lautet Europäische Vereinigung der Förder und Lagertechnik , die englische European Federation of Materials Handling …   Deutsch Wikipedia

  • Industriemeister — Der Industriemeister (historisch und in Österreich: Werkmeister) ist eine qualifizierte, technische Führungskraft. Sein Handlungsschwerpunkt liegt in der Führung von Arbeitsgruppen oder Abteilungen in Industriebetrieben. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann N. Schneider-Ammann — Johann Niklaus Schneider Ammann Johann Niklaus Schneider Ammann (* 18. Februar 1952 in Sumiswald, Kanton Bern) ist ein Schweizer Unternehmer und Politiker. Er ist Mitglied der Freisinnig Demokratischen Partei und gehört seit 1999 dem …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Niklaus Schneider-Ammann — (* 18. Februar 1952 in Sumiswald, Kanton Bern) ist ein Schweizer Unternehmer und Politiker. Er ist Mitglied der Freisinnig Demokratischen Partei und gehört seit 1999 dem …   Deutsch Wikipedia

  • Schneider-Ammann — Johann Niklaus Schneider Ammann Johann Niklaus Schneider Ammann (* 18. Februar 1952 in Sumiswald, Kanton Bern) ist ein Schweizer Unternehmer und Politiker. Er ist Mitglied der Freisinnig Demokratischen Partei und gehört seit 1999 dem …   Deutsch Wikipedia

  • Europäische Vereinigung der Förder- und Lagertechnik — Die Europäische Vereinigung der Förder und Lagertechnik (FEM, nach dem französischen Namen des Verbands Fédération Européenne de la Manutention, englisch European Federation of Materials Handling and Storage Equipment) ist ein 1953 gegründeter… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Schneider-Ammann — Offizielles Porträt von Bundesrat Johann Schneider Ammann (2011) Johann Niklaus Schneider Ammann (* 18. Februar 1952 in Sumiswald, bürgerlicher Name Johann Niklaus Schneider[1], heimatberechtigt in Hasle bei Burgdorf) ist ein …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.