Sylvette


Sylvette

Sylvette heißt eine berühmte Porträtreihe einer jungen Frau mit einem Pferdeschwanz, die Pablo Picasso 1954 malte. Der Maler lernte Sylvette David (* 14. November 1934 in Paris), die in einer Töpferei unweit seines Ateliers in Vallauris arbeitete, 1953 kennen und entschied sich in kurzer Zeit, ihr Porträt zu malen. Die Anziehung, die ein solches Gesicht auf Picassos Sinnlichkeit ausübte, motivierte ihn zu seinem Werk. Es entstanden etwa 40 Gemälde und Zeichnungen innerhalb von drei Monaten. Sylvette wurde von ihrem Verlobten Toby Jellinek begleitet, wenn sie Picasso in dessen Atelier Modell saß. Sylvette arbeitete später unter dem Namen Lydia Corbett als Malerin.[1]

Der Typ Sylvette soll eine Inspiration für die Schauspielerin Brigitte Bardot in dem Film von Roger Vadim Und immer lockt das Weib (1956) gewesen sein.

Im Juni 2008 wurde ein Gemälde aus der Sylvette-Reihe für 6,9 Millionen australische Dollar (etwa 4,2 Millionen Euro zu der Zeit) in Australien verkauft.

Weblinks

Anmerkungen und Einzelnachweise

  1. Lydia Corbett lydiacorbettart.com, abgerufen am 25. April 2011

Wikimedia Foundation.