Symmetric High Bit Rate Digital Subscriber Line


Symmetric High Bit Rate Digital Subscriber Line

G.SHDSL (Global Standard for Single-Pair of Highspeed Digital Subscriber Line) ist eine symmetrische DSL-Übertragungstechnik in digitalen Weitverkehrsnetzen.

Bei G.SHDSL werden die gleichen Datenübertragungsraten im Up- wie im Downstream über eine oder zwei Doppeladern verwendet. G.SHDSL ist eine Zusammenfassung des ETSI-Standards SDSL und des ANSI-Standards HDSL2 und entspricht dem ITU-Standard G.991.2.

Ursprünglicher Zweck des G.SHDSL-Standards war es, gleich den HDSL- und SDSL-Standards nach ITU bzw. ETSI, einen Ersatz für die klassische E1- bzw. T1-Übertragung mittels PCM-Technologie über größere Distanzen zu erreichen. Mittlerweile ist es über weitere Komponenten in den Modems möglich (z. B. Router- oder Switchfunktionen) auch LANs miteinander zu koppeln bzw. abgesetzte Rechner an ein LAN anzubinden. Hierzu wird das Signal zwischen den Modems in eine TC 16 PAM (Trellis-codierte 16-stufige Pulsamplitudenmodulation)- Leitungscodierung mit einer maximalen Frequenz von 550 kHz umgewandelt.

Bei Verwendung von einer Doppelader werden Übertragungsraten in Vielfachen von 64 kbit/s von 192 kbit/s bis 2,304 Mbit/s erreicht. Bei 2-Doppeladersystemen erreicht man eine Verdoppelung der Übertragungsraten in Vielfachen von 64 kbit/s von 384 kbit/s bis 4,608 Mbit/s.

Bei einem Aderdurchmesser von 0,6 mm kann eine Distanz von bis zu sechs Kilometern überbrückt werden, was in der Praxis durch externe Störungen auf die Kupferdoppelader selten erreicht wird. Eine Leitungsführung über eine solch lange Strecke besteht meist aus mehreren Teilstücken, von denen der grösste Teil von auf 0,35 Millimeter Querschnitt basiert. Auch die Verbindungsstellen der Teilstücke erhöhen die Dämpfung. In der Praxis vergrößert sich die Reichweite von G.SHDSL kaum, aber aufgrund des Protokolls und der besseren Fehlerkorrekturen ist die Verbindungsqualität auf kürzeren Strecken stabiler.

G.SHDSL soll mit nahezu allen gängigen HDSL- und SDSL-Varianten abwärtskompatibel sein - mit einer Einschränkung: Die Leitungscodierung der entsprechenden Systeme muss dem Leitungscode von G.SHDSL entsprechen.

Eine Erweiterung des Standards (SHDSL.bis) erlaubt Datenübertragungsraten bis 5,696 Mbit/s. Dabei wird der Bereich mit TCPAM-16-Kodierung bis 3,840 Mbit/s ausgedehnt und über eine neue Kodierungsstufe TCPAM-32 Übertragungsraten von 768 kbit/s bis 5,696 Mbit/s ermöglicht. Der erweiterte Standard SHDSL.bis definiert darüber hinaus Bündelung von bis zu 4 Kupferdoppeladern (MPAIR).

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • High bit rate Digital Subscriber Line — (HDSL) was the first DSL technology to use a higher frequency spectrum of copper, twisted pair cables. HDSL was developed in the USA, as a better technology for high speed, synchronous circuits typically used to interconnect local exchange… …   Wikipedia

  • High-Bit-Rate Digital Subscriber Line —    Abbreviated HDSL. A high speed data transmission technology originally developed by Bellcore that delivers high bandwidth over existing twisted pair copper telephone lines.    HDSL is the most common Digital Subscriber Line (DSL) service and… …   Dictionary of networking

  • Digital subscriber line — Digital Subscriber Line, DSL ou encore xDSL (que l on peut traduire par « ligne numérique d abonné ») renvoie à l ensemble des technologies mises en place pour un transport numérique de l information sur une ligne de raccordement… …   Wikipédia en Français

  • Digital Subscriber Line — Digital Subscriber Line, DSL ou encore xDSL (que l on peut traduire par « ligne numérique d abonné ») renvoie à l ensemble des techniques mises en place pour un transport numérique de l information sur une ligne de raccordement… …   Wikipédia en Français

  • Digital subscriber line — DSL redirects here. For other uses, see DSL (disambiguation). DSL technologies Standard ADSL ANSI T1.413 Issue 2 ITU G.992.1 (G.DMT) ITU G.992.2 (G.Lite) ADSL2 ITU G.992.3 ITU G.992.4 ITU G.992.3 Annex J ITU G.992.3 Annex L ADSL2+ …   Wikipedia

  • Asymmetric Digital Subscriber Line — (ADSL) is a form of DSL, a data communications technology that enables faster data transmission over copper telephone lines than a conventional voiceband modem can provide. It does this by utilizing frequencies that are not used by a voice… …   Wikipedia

  • Very High Speed Digital Subscriber Line 2 — VDSL2 (Very High Speed Digital Subscriber Line 2) is an access technology that exploits the existing infrastructure of copper wires that were originally deployed for POTS services. It can be deployed from central offices, from fibre fed cabinets… …   Wikipedia

  • Power line communication — or power line carrier (PLC), also known as power line digital subscriber line (PDSL), mains communication, power line telecom (PLT), power line networking (PLN), or broadband over power lines (BPL) are systems for carrying data on a conductor… …   Wikipedia

  • Technologies xDSL — Digital Subscriber Line Digital Subscriber Line, DSL ou encore xDSL (que l on peut traduire par « ligne numérique d abonné ») renvoie à l ensemble des technologies mises en place pour un transport numérique de l information sur une… …   Wikipédia en Français

  • XDSL — Digital Subscriber Line Digital Subscriber Line, DSL ou encore xDSL (que l on peut traduire par « ligne numérique d abonné ») renvoie à l ensemble des technologies mises en place pour un transport numérique de l information sur une… …   Wikipédia en Français