Systembolaget


Systembolaget
Systembolaget Aktiebolaget
Rechtsform Aktiengesellschaft (Aktionär kann nur der schwedische Staat sein)[1]
Gründung 1955
Sitz Stockholm
Leitung Magdalena Gerger
Mitarbeiter 3.200 (2008)[2]
Umsatz 21,3 Mrd. SEK (2008)[2]
Branche Einzelhandel
Website http://www.systembolaget.se/
Schild systembolaget.jpg

Systembolaget (umgangssprachlich auch systemet) ist ein staatliches Unternehmen in Schweden, das ein Monopol auf den Einzelhandel von Getränken mit einem Alkoholgehalt von mehr als 3,5 Volumenprozent hat. Das Unternehmen dient als Instrument der staatlichen Alkoholpolitik und verfolgt das Ziel, den Alkoholkonsum in Schweden einzudämmen. Die Grundidee für die Einführung war, dass sich ein Unternehmen ohne Gewinninteresse leichter verschiedener Kontrollinstrumente, wie z. B. der Rationierung, bedienen kann.

In Gemeinden, in denen kein Systembolaget-Geschäft vorhanden ist, gibt es teilweise lizenzierte Geschäfte, über die Waren bei Systembolaget bestellt werden können.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Im achtzehnten und neunzehnten Jahrhundert gab es in Schweden unterschiedliche und wechselnde Regelungen zur Herstellung und zum Import alkoholischer Getränke. 1850 gründeten Bergleute in Falun das erste Unternehmen Systembolaget, das den Alkoholverkauf und -ausschank in der Stadt im Interesse der Allgemeinheit übernahm. Alle Gewinne wurden für gemeinnützige Zwecke eingesetzt. Bis ins frühe zwanzigste Jahrhundert entstanden in verschiedenen Städten Schwedens ähnliche Unternehmen. 1860 wurde das Brennen für den Hausbedarf verboten.

Ab 1914 wurde mit dem Bratt-System die Rationierung von alkoholischen Produkten eingeführt. In den 1920er Jahren wurden auch der Import und Export (Vin & Spritcentralen) und der Vertrieb (Systembolaget) von alkoholischen Getränken in staatlichen Händen monopolisiert. 1955 wurde die Rationierung wieder aufgehoben und aus den 41 lokalen Systembolaget-Unternehmen wurde unter dem Namen Nya Systemaktiebolaget ein staatliches Unternehmen geformt.

Reglementierung

Innenansicht einer Systembolaget-Filiale mit Bedienungstheke

Der Verkauf in den Systembolaget-Geschäften ist durch Gesetze stark reglementiert. Es dürfen keine Mengenrabatte gewährt werden und Bündelungen (z. B. „Six-Packs“) sind verboten. Es darf auch keine Ungleichbehandlung einzelner Produkte stattfinden. Damit ist es zum Beispiel nicht möglich, nur Teile des Sortiments gekühlt anzubieten.

Ursprünglich war in den Läden keine Selbstbedienung vorgesehen. Erst ab 1991 wurden schrittweise Selbstbedienungsläden eingeführt, die heute mehr als die Hälfte der Filialen ausmachen.

Systembolaget und die Europäische Union

Nach dem Beitritt Schwedens zur Europäischen Union 1995 konnte Systembolaget nahezu unverändert weiter bestehen. Das Monopol von Vin & Sprit auf Import, Export, Herstellung und Großhandel wurde zwar aufgehoben. Systembolaget musste allerdings nur auf das Monopol auf den Verkauf von Alkohol an Restaurants verzichten. In einem Beschluss des Europäischen Gerichtshofes in der sogenannten „Franzénaffaire“ wurde 1997 festgestellt, dass Systembolaget vereinbar mit EU-Recht ist.[3]

Weil nach dem EU-Beitritt Schwedens und der damit einhergehenden Liberalisierung des Handels das Monopol keinen so großen Effekt mehr habe wie früher, ist die Existenzberechtigung des Systembolaget in letzter Zeit wieder in Frage gestellt worden. Auch gibt es einen sehr großen Markt für Schmuggelware und selbstgebrannten Schnaps („hembränt“), mit der damit einhergehenden organisierten Kriminalität. Trotz der Monopolstellung liegt der Marktanteil lediglich bei ca. 30%.

Am 5. Juni 2007 entschied der Europäische Gerichtshof, dass die schwedische Alkoholpolitik in Teilen gegen den Grundsatz des freien Warenverkehrs verstößt.[4] Nach diesem Urteil sind die schwedischen Bürger künftig nicht mehr gezwungen, Spirituosen aus dem Ausland über Systembolaget zu ordern. Ihnen steht es nun frei, Alkohol direkt per Versandhandel in anderen EU-Staaten zu kaufen.

Siehe auch

Monopolunternehmen für den Verkauf von Alkohol in anderen nordischen Ländern:

Weblinks

 Commons: Systembolaget – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Unternehmens-Satzung (schwedisch)
  2. a b Geschäftsbericht 2008 (schwedisch)
  3. Systembolaget-Website, gefunden 1. Mai 2008
  4. www.tagesschau.de − „Schwedisches Alkoholmonopol bröckelt“ (nicht mehr online verfügbar)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Systembolaget — es el monopolio estatal de tiendas de licores en Suecia. Los establecimientos de Systembolaget son las únicas tiendas al por menor que pueden vender bebidas alcohólicas que contengan un porcentaje de alcohol superior al 3,5%. Systembolaget… …   Wikipedia Español

  • Systembolaget — es el monopolio estatal de tiendas de licores en Suecia. Los establecimientos de Systembolaget son las únicas tiendas al por menor que pueden vender bebidas alcohólicas que contengan un porcentaje de alcohol superior al 3,5%. Systembolaget… …   Enciclopedia Universal

  • Systembolaget — Infobox Company company name = Systembolaget company company type = Government enterprise company slogan = foundation = 1955 location = Sweden key people = Olof Johansson, Chairman Anitra Steen, CEO num employees = 4,397 (2005) products =… …   Wikipedia

  • Systembolaget — Logo de Systembolaget Dates clés 1955 Personnages clés Cecilia Schelin Seidegård et Magdalena Gerger …   Wikipédia en Français

  • Schwedische Alkoholpolitik — Die schwedische Alkoholpolitik geht zurück auf die Abstinenzbewegung des 19. Jahrhunderts in Schweden, die als Reaktion auf die umfassenden sozialen Probleme im Zusammenhang mit dem starken Alkoholkonsum dieser Zeit (nach Schätzungen etwa das… …   Deutsch Wikipedia

  • Legal drinking age — Laws about the legal drinking age cover a wide range of issues and behaviours, addressing when and where alcohol can be consumed. The minimum age alcohol can be legally consumed can be different to the age when it can be purchased. These laws… …   Wikipedia

  • Alcoholic beverages in Sweden — Absolut Vodka, the most successful product of the recently privatised manufacturer Vin Sprit. Alcoholic beverages in Sweden are as common as in most of the western world. Sweden is historically part of the vodka belt, with high consumption of… …   Wikipedia

  • Fika — Die schwedische Küche gilt als unkompliziert und einfach. Sie ist geprägt von ländlicher Hausmannskost (Käse, Brot, Wurst), Fischgerichten, Hackfleisch und Wild (Rentier oder Elchfleisch) und durch eine Fülle an Süßspeisen und Backwaren.… …   Deutsch Wikipedia

  • Küche Schwedens — Die schwedische Küche gilt als unkompliziert und einfach. Sie ist geprägt von ländlicher Hausmannskost (Käse, Brot, Wurst), Fischgerichten, Hackfleisch und Wild (Rentier oder Elchfleisch) und durch eine Fülle an Süßspeisen und Backwaren.… …   Deutsch Wikipedia

  • Vinmonopolet — Type Government enterprise Industry Wine, Liquor Founded November 30, 1922 Headq …   Wikipedia