Sándor Jemnitz


Sándor Jemnitz

Sándor Jemnitz [ˈʃaːndor ˈjɛmnits] (* 9. August 1890 in Budapest; † 8. August 1963 in Balatonföldvár) war ein ungarischer Dirigent, Musiker und Komponist.

Von 1906 bis 1908 absolvierte Jemnitz ein Kompositionsstudium an der Musikakademie Budapest. Darauf folgten Studien in Leipzig, wo er Schüler von Max Reger (Komposition), Arthur Nikisch (Dirigieren), Karl Straube (Orgel) und Hans Sitt (Violine) war.

Von 1911 bis 1913 war er Dirigent an kleineren Opernhäusern. Ab 1913 bis 1915 war Jemnitz in Berlin Schüler bei Arnold Schönberg. Außerdem arbeitete er als Musikschriftsteller (verschiedene Artikel in „Die Musik“) und als Musikkritiker.

Er komponierte ein Konzert für Kammerorchester, ein Konzert für Streichorchester, eine Orchesterouvertüre, Präludium und Fuge und Sieben Miniaturen für Orchester, kammermusikalische Werke, drei Violin-, drei Orgel- und fünf Klaviersonaten, weitere Klavier- und Orgelstücke, Chormusik und Lieder.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sandor Jemnitz — Sándor Jemnitz [ˈʃaːndor ˈjɛmnits] (* 9. August 1890 in Budapest; † 8. August 1963 in Balatonföldvár) war ein ungarischer Dirigent, Musiker und Komponist. Von 1906 bis 1908 absolvierte Jemnitz ein Kompositionsstudium an der Musikakademie Budapest …   Deutsch Wikipedia

  • Jemnitz — Sándor Jemnitz [ˈʃaːndor ˈjɛmnits] (* 9. August 1890 in Budapest; † 8. August 1963 in Balatonföldvár) war ein ungarischer Dirigent, Musiker und Komponist. Von 1906 bis 1908 absolvierte Jemnitz ein Kompositionsstudium an der Musikakademie Budapest …   Deutsch Wikipedia

  • Sándor — (ˈʃɑndɔr) ist die ungarische Form des männlichen Vornamens Alexander. Namensträger Vorname Sándor Barcs (1912–2010), ungarischer Politiker, Journalist, Autor und Sportfunktionär Sándor Bárdosi (* 1977), ungarischer Ringer und Kickboxer Sándor… …   Deutsch Wikipedia

  • Sándor — [ˈʃaːndɔr] est un prénom hongrois masculin correspondant au prénom français Alexandre. Prénom Sándor Bíró (1911–1988), footballeur hongrois Sándor I. Csajághy (Alexander Csajághy; 1810–1860), évêque catholique romain du diocèse de Csanád Sándor K …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Je — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Komponisten/J — Komponisten klassischer Musik   A B C D E F G H I J K L …   Deutsch Wikipedia

  • Ferenc Farkas — Pour les articles homonymes, voir Farkas. Ferenc Farkas …   Wikipédia en Français

  • Université de musique Franz-Liszt — Liszt Ferenc Zeneművészeti Egyetem Informations Fondation 1875 Fondateur Franz Liszt Type …   Wikipédia en Français

  • ungarische Musik. — ụngarische Musik.   Die ungarische Volksmusik lässt im einstimmigen Volkslied zwei Schichten unterscheiden: eine ältere mit halbtonloser Pentatonik und Parlando rubato Vortrag, eine jüngere mit siebenstufiger Skala und rhythmisch strengem… …   Universal-Lexikon

  • Max Reger — Max Reger, postcard (1910) Johann Baptist Joseph Maximilian Reger (19 March 1873 – 11 May 1916) was a German composer, conductor, pianist, organist, and academic teacher. Contents 1 …   Wikipedia