TSV München Großhadern


TSV München Großhadern

Der TSV München-Großhadern von 1926 e.V. ist ein Sportverein im Münchener Stadtteil Hadern mit knapp 3400 Mitgliedern (Stand 2006). Wie viele klassische Sportvereine ist er in viele Unterabteilungen wie Fußball, Handball, Tennis, etc. gegliedert.

Judo

Besondere Beachtung verdient jedoch die 1949 gegründete Judo-Abteilung, die bereits ein Jahr später den Münchner Stadtpokal gewann und 1951 den ersten deutschen Meistertitel im Einzel feiern konnte. Der erste Deutsche Mannschaftsmeistertitel folgte 1968, weitere dann auch 1970, 1971, 1980, 1981, 1983, 1984, 1985, 1988 und 2001. Damit ist der TSV Großhadern eine der erfolgreichsten deutschen Judo-Mannschaften.

Seit 1972 nehmen Judoka des TSV München-Großhadern regelmäßig an Olympischen Wettkämpfen teil, ausgenommen 1980, 1988 und 2008. Für Medaillen bei den Olympischen Spielen für die Judoabteilung sorgten 1972 Paul Barth mit Bronze, 1984 mit Silber und 1988 mit Bronze Günther Neureuther sowie 1992 und 1996 mit jeweils Bronze Richard Trautmann.

1993 holte Johanna Hagn den Weltmeistertitel nach München, 2003 gelang dies Florian Wanner.

Auch bei den Europameisterschaften standen die Judoka des TSV mehrmals auf dem Siegertreppchen und holten 1967 (Gerd Egger), 1984 (Günther Neureuther) sowie 1991 (Katharina Binger) den Titel.

Olympische Spiele Judoka Platz
Athen 2004 Florian Wanner
Gerhard Dempf
7.
-
Sydney 2000 Florian Wanner 9.
Atlanta 1996 Richard Trautmann 3.
Barcelona 1992 Richard Trautmann 3.
Los Angeles 1984 Günther Neureuther
Peter Jupke
3.
-
Montreal 1976 Günther Neureuther 2.
München 1972 Paul Barth
Gerd Egger
3.
7.
Weltmeisterschaft Judoka Platz
Osaka 2003 Florian Wanner
Gerhard Dempf
1.
-
München 2001 Florian Wanner
Raphael Boezio
-
-
Makuhari 1995 Richard Trautmann 5.
Hamilton 1993 Johanna Hagn
Richard Trautmann
1.
3.
Seoul 1985 Peter Jupke
Günther Neureuther
2.
3.
Moskau 1983 Günther Neureuther 3.
Maastricht 1981 Günther Neureuther
Peter Jupke
5.
5.
Paris 1979 Günther Neureuther 3.
Ludwigshafen 1971 Paul Barth
Gerd Egger
5.
-
Mexiko 1969 Paul Barth
Gerd Egger
5.
Salt Lake City 1967 Gerd Egger -
Europameisterschaft Judoka Platz
Düsseldorf 2003 Florian Wanner
Gerhard Dempf
Raphael Boezio
3.
9.
9.
Maribor 2002 Florian Wanner 7.
Wroclaw 2000 Hendrik Schumacher -
Prag 1991 Kathi Binger 1.
Belgrad 1986 Peter Jupke
Joachim Brenner
2.
2.
Lüttich 1984 Günther Neureuther 1.
Paris 1983 Peter Jupke
Günther Neureuther
3.
3.
Rostock 1982 Günther Neureuther 2.
Ludwigshafen 1977 Gerhard Steidele 2.
Madrid 1973 Paul Barth 2.
Lausanne 1968 Paul Barth 3.
Rom 1967 Gerd Egger 1.

Fußball

TSV Großhadern
München-Großhadern TSV.gif
Voller Name TSV München-Großhadern von 1926 e.V.
Gegründet 26. Juni 1926
Stadion Stadion an der Heiglhofstraße
(48° 6′ 41″ N, 11° 28′ 45″ O48.11133055555611.479091666667)
Plätze 1000
Homepage tsv-muenchen-grosshadern.de
Liga Bezirksliga Oberbayern Süd
2010/11 15. Platz (Bezirksoberliga Oberbayern)
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Die Fußballabteilung gehörte in den 1980er Jahren zu den stärksten Amateurvereinen in München. 1986 gelang mit dem Meistertitel in der Landesliga Süd der Aufstieg in die Bayernliga. Dort verfehlte das Team jedoch den Klassenerhalt und stieg umgehend wieder ab.

Weblinks


Wikimedia Foundation.