Takelmesser


Takelmesser
Seglermesser (Takelmesser) mit Marlspieker und Schäkelöffner

Schiffs- oder Matrosenmesser sind sehr einfach gehaltene Starrmesser, früher ausgestattet mit einer starken Sägeklinge zum Zerschneiden von Tauwerk. Traditionell war der Griff aus Kork, heute häufig aus Kunststoff mit Hohlraum. Der Sinn war, das Untergehen zu vermeiden. Zusätzlich konnte man sie so als provisorischen Schwimmer beim Angeln nutzen. Eine Variante sind Segler- oder Takelmesser, zur Unterhaltung der Takelage notwendige, mit Schäkelöffner und feststellbarem Marlspieker (Stahldorn) zum Öffnen von Knoten oder dem Spleißen notwendiger Tauverbindungen. Diese sind i.d.R. nicht schwimmfähig und mit Griffschalen aus Hartkunststoff, Holz oder Aluminium versehen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Seglermesser — (Takelmesser) mit Marlspieker und Schäkelöffner Schiffs oder Matrosenmesser sind sehr einfach gehaltene Starrmesser, früher ausgestattet mit einer starken Sägeklinge zum Zerschneiden von Tauwerk. Traditionell war der Griff aus Kork, heute häufig… …   Deutsch Wikipedia

  • Schiffsmesser — Seglermesser (Takelmesser) mit Marlspieker und Schäkelöffner Schiffs oder Matrosenmesser sind sehr einfach gehaltene Starrmesser, früher ausgestattet mit einer starken Sägeklinge zum Zerschneiden von Tauwerk. Traditionell war der Griff aus Kork,… …   Deutsch Wikipedia

  • Marlspieker — Seglermesser mit klappbarem Marlspieker am linken Ende. Der Marlspieker oder Marlpfriem ist ein eiserner Dorn mit einem Knauf am dickeren Ende und ein traditionelles Werkzeug des Taklers (Bearbeiter von Tauwerk für maritimen Einsatz). Er wird in… …   Deutsch Wikipedia