Tan Son Nhat Internationaler Flughafen


Tan Son Nhat Internationaler Flughafen
Flughafen Ho-Chi-Minh-Stadt
Kenndaten
IATA-Code SGN
ICAO-Code VVTS
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum
Straße
Basisdaten
Eröffnung
Fläche
Passagiere 7 Mio (2005)
Start- und Landebahnen
07R/25L 3.800 m × 45 m Beton
07L/25R 3.048 m × 45 m Beton

Der Tan Son Nhat International Airport (IATA: SGN, ICAO: VVTS) ist Vietnams größter internationaler Flughafen. Er befindet sich in Ho-Chi Minh Stadt (Thành phố Hồ Chí Minh) im Süden Vietnams. Sein IATA-code SGN wurde aus dem ehemaligen Namen Saigon abgeleitet. 2005 wickelte der Flughafen etwa 7 Millionen Passagiere ab, was etwa 50% der Gesamtpassagierzahl aller Flughäfen Vietnams entspricht.

Geschichte

Der Flughafen von Tan Son Nhat hat seine Ursprünge am Anfang der 1930er Jahre, als die französische Kolonialregierung einen kleinen Flughafen mit unbefestigter Start- und Landebahn baute, genannt Tan Son Nhut Airfield nach dem nahegelegenen Dorf Tan Son Nhut. Durch die US-Auslandshilfe Mitte 1956 baute man eine 7,200-Fuß-Startbahn; daraus wurde der internationale Flughafen des südlichen Vietnams. Während des Vietnamkrieges war die Tan Son Nhut Air Base (Tân Sơn Nhất) ein wichtiger Anflugspunkt sowohl für die Vereinigten Staaten als auch für die südvietnamesische Luftwaffe (VNAF). Vor 1975 war der Flughafen von Tan Son Nhat einer der meist frequentierten Flugzeugstützpunkte weltweit gewesen.

Am 4. April 1975 während der US-Evakuierungsoperation Babylift endete der erste Transport mit einer C5-Galaxy in eine Katastrophe. 64 km von Saigon entfernt versagte ein Schließbolzen der hinteren Ladeluke. Es folgte eine explosionsartige Dekompression des Flugzeugs. Das Flugzeug war durch die Schäden kaum noch steuerbar und musste nach Tan Son Nhut zurückkehren. Bei der Bruchlandung in einem Reisfeld 3 km vom Flughafen entfernt starben 138 Menschen. Von diesen waren 127 Kinder. Die Überlebenden saßen vor allem im oberen Deck der Galaxy, während die Passagiere im unteren Deck nahezu alle umkamen.

Am 9. Dezember 2004 war United Airlines die erste US-amerikanische Luftfahrtgesellschaft, die nach dem Fall Saigons nach Vietnam flog. UA-869 (Boeing 747-400) landete in Ho Chi Minh City, als Verlängerung ihrer bisherigen Route San FranciscoHongkong.

2005 hatte dieser Flughafen etwa sieben Millionen Passagieren (von insgesamt 14 Millionen Passagieren der vietnamesischen Flughäfen). Tan Son Nhat war zuletzt für fast zwei Drittel der internationalen Ankünfte und Abflüge Vietnams verantwortlich. Wegen der zunehmenden Nachfrage (ungefähr 15% pro Jahr) ist dieser Flughafen von den Behörden stetig ausgebaut worden.

Das neue internationale Terminal

Das neue internationale Terminal befindet sich noch im Bau durch ein Konsortium von vier japanischen Auftragnehmern (KTOM). Das investierte Kapital für dieses Terminal beträgt ungefähr 260 Millionen US-Dollar, gefördert durch die staatliche Entwicklungshilfe Japans (ODA). Bei Vollendung Ende 2006 wird dieses vierstöckige Terminal eine Fläche von 100,000 Quadratmetern haben und mit acht Fluggastbrücken und moderner Einrichtung bestückt sein. Die Kapazität wird zwischen 8 und 10 Millionen internationale Passagiere pro Jahr betragen. Das gegenwärtige Terminal wird dann ausschließlich Inlandsflüge bedienen.

Flughafen Tan Son Nhat

Das neue Terminal ist inzwischen fertiggestellt.(11. August 2008) Alle internationalen Flüge werden über das neue Terminal abgewickelt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.