Tanja Becker-Bender


Tanja Becker-Bender
Tanja Becker-Bender (2007)

Tanja Becker-Bender (* 11. Februar 1978 in Stuttgart) ist eine deutsche Violinistin.

Inhaltsverzeichnis

Künstlerische Tätigkeit

Sie konzertierte seit ihrem zwölften Lebensjahr als Solistin auf internationalen Podien, unter anderem unter Kurt Masur, Gerd Albrecht, Hubert Soudant und Fabio Luisi mit namhaften Orchestern wie dem SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart, dem Konzerthausorchester Berlin, dem Jerusalem Symphony Orchestra, dem Orchestre de la Suisse Romande und dem Tokyo Philharmonic Orchestra. Als Kammermusikerin trat sie in Festivals zusammen mit Gidon Kremer, Juri Baschmet und Boris Pergamenschikow auf.

Ausbildung

Die instrumentelle Ausbildung erhielt sie bei Helmut Zehetmair am Mozarteum Salzburg, Wolfgang Marschner in Freiburg, Wilhelm Melcher in Stuttgart, bei David Takeno an der Guildhall School of Music and Drama in London und bei Günter Pichler an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Sie beendete die Studien mit dem Master of Music und dem Artist Diploma bei Robert Mann an der Juilliard School in New York City.

Wettbewerbe

Tanja Becker-Bender erhielt Preisauszeichnungen bei internationalen Wettbewerben u.a. in Genf (CIEM), Tokyo (Bunkamura Orchard Hall Award), Belgien (Concours International de Musique de Chimay), Gorizia (Premio Rodolfo Lipizer), Genua (Premio Nicolò Paganini) und in Houston (Houston Symphony League Award).

Akademische Laufbahn

2004 und 2005 war Tanja Becker-Bender Direktorin des Violinprogramms der European American Musical Alliance (EAMA) in Paris. 2006 wurde sie als Professorin für Violine an die Hochschule für Musik Saar in Saarbrücken berufen. Seit Wintersemester 2009/2010 ist Tanja Becker-Bender als Professorin an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg tätig.

Diskografie

  • Dvořák: Werke für Violine und Klavier, Pavane, Belgien, ADW 7418 (1999)
  • Albinoni: Violinkonzerte, Brilliant Classics, Niederlande, 92791 (2005) - CD Nr. 3
  • Beethoven: Klaviertrios, vol. 1 (mit dem Melcher-Trio), ARS Produktion , Deutschland, ARS 38 467 (2007)
  • Paganini: 24 Capricen für Violine Solo, Hyperion, London, CDA 67763 (2009) - Auszeichnung mit dem Prädikat „Editor's Choice“ durch das englische Classical Music Magazine Gramophone und Classic FM
  • Jean Perrin (1920-1988): Violinkonzert (1983), DIVOX Excellence, Deutschland, CDX 209066 (2010)
  • Erwin Schulhoff (1894-1942): Werke für Violine und Klavier, Hyperion, London, CDA 67833 (Februar 2011) - Auszeichnung mit dem Prädikat "Disc of the Month" durch das BBC Music Magazine (März 2011)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Becker-Bender — Tanja Becker Bender Tanja Becker Bender (* 11. Februar 1978 in Stuttgart) ist eine deutsche Violinistin. Sie konzertierte seit ihrem 12. Lebensjahr als Solistin auf internationalen Podien, unter anderem unter Kurt Masur, Gerd Albrecht, Hubert… …   Deutsch Wikipedia

  • Tanja — ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Abstammung 2 Namenstag 3 Varianten 4 Bekannte Namensträgerinnen …   Deutsch Wikipedia

  • Becker — ist ein deutscher Familienname. Herkunft Der Name kann von der Berufsbezeichnung Bäcker abstammen, aber auch von jemandem, der an einem Bach (beck) wohnte. Eine Abstammung von einem Stonebaecker (Steinbäcker) ist ebenfalls möglich, desgleichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der saarländischen Künstler — Künstler, die im Saarland geboren wurden oder überwiegend dort wirken/gewirkt haben (alphabetisch nach Nachnamen geordnet). Künstlergruppen und kooperationen werden nicht aufgeführt. Die einzelnen Sparten, denen erklärende Zusätze folgen können:… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bec — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste saarländischer Künstler — Die Liste saarländischer Künstler umfasst Künstler, die im Saarland geboren wurden oder die künstlerisch im Saarland wirken oder gewirkt haben. Künstlergruppen und kooperationen werden nicht aufgeführt. Ziel der Auflistung ist es, dem Nutzer… …   Deutsch Wikipedia

  • Paganini Competition — The Paganini Competition (or Premio Paganini or Paganini Concore) is an international violin competition named after the famed virtuoso and founder of contemporary violin technique Niccolò Paganini. Created in 1954 it has been carried out ever… …   Wikipedia

  • HfM Saar — Hochschule für Musik Saar Gründung 1947 Trägerschaft staatlich Ort Saarbrücken …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule des Saarlandes für Musik und Theater — Hochschule für Musik Saar Gründung 1947 Trägerschaft staatlich Ort Saarbrücken …   Deutsch Wikipedia

  • Juilliard-Schule — Die Juilliard School ist ein Musikkonservatorium und Schauspielschule (performing arts conservatory) in New York City. Es wird kurz auch „Juilliard“ genannt und ist berühmt für die aus dem Institut hervorgehenden herausragenden Musiker und… …   Deutsch Wikipedia