Tartaros


Tartaros

Tartaros (altgr: Τάρταρος, lat: Tartarus) ist in der griechischen Mythologie ein personifizierter Teil der Unterwelt, der noch hinter dem Hades liegt.

Inhaltsverzeichnis

Abstammung und Nachkommen

Nach der Theogonie des Hesiod entstand Tartaros als einer der ersten Götter aus dem Chaos. Seine Geschwister sind Gaia, Eros, Erebos und Nyx.[1] Nach Hyginus zeugte ihn Gaia mit Aither.[2]

Nachkommen des Tartaros mit Gaia sind nach Hesiod der Typhon[3], nach der Bibliotheke des Apollodor Typhon und Echidna[4] und nach Hyginus Typhon und die Giganten.[2] Nach Bakchylides war er mit der Nemesis der Vater der Telchinen.[5]

Bedeutung

Tartaros ist der Strafort der Unterwelt. Zu ewigen Qualen im Tartaros verurteilt waren Tityos, Ixion, Oknos, die Danaiden, Sisyphos und Tantalos, der Sohn des Zeus. In Platons Phaidon wirft „ihr gebührendes Geschick“ diejenigen in den Tartaros, die „häufigen und bedeutenden Raub an den Heiligtümern begangen oder viele ungerechte und gesetzwidrige Mordtaten vollbracht haben oder anderes, was dem verwandt ist“. Sie werden daraus nie wieder heraufsteigen.

Nach dem Tartaros bezeichneten die alten Römer die in Europa einfallenden plündernden Hunnen als Tataren, da sie annahmen, diese kämen direkt aus der Hölle. Auch die Mongolen unter Dschingis Khan und seinen Nachfolgern wurden später so bezeichnet.

Bibel

In der Bibel wird der Begriff Tartarus ebenfalls verwendet. Im griechischen Urtext ist er ein Mal in 2. Petrus 2,4 belegt. Er bezieht sich dort auf den Ort, in den die abgefallenen Engel, die Dämonen, von JHWH verbannt wurden. Gleichzeitig scheint Tartarus ein Synonym für „Abgrund“ zu sein. In Lukas (Lk 8,31 EU), bitten die Legionen von Dämonen Jesus, sie nicht in den „Abgrund“ zu schicken. Ebenso soll nach der Offenbarung des Johannes (Offb 20,3 EU) Satan für 1000 Jahre im Abgrund gefesselt werden, bevor er vernichtet wird.

Die Septuaginta verwendet den Begriff zudem in Hiob 40,20 und 41,31 in Bezug auf den Behemoth.

Nach dem apokryphen Buch Henoch[6] gelangen die Engel in den Tartaros, welche sich nach Genesis (Gen 6 EU) mit den Frauen vereinigt haben. Dort sind sie gefangen und warten auf ihr Gericht.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Hesiod: Theogonie 116-124.
  2. a b Hyginus: Prefatio
  3. Hesiod: Theogonie 820.
  4. Bibliotheke des Apollodor 1, 39 & 2, 4.
  5. Bakchylides: Fragment 52.
  6. Das Buch Henoch bei Gutenberg-Projekt. Abgerufen am 3.09 (deutsch).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tartăros — (gr.), 1) finsterer, schauriger Abgrund, ging nebst Gäa (der obern Erde) aus dem Chaos hervor; er war so tief unter dem Hades (Aufenthalt der Seelen der Gestorbenen), als der Himmel über der Erdoberfläche. Dahin warf Zeus die Titanen. Später 2)… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tartăros — Tartăros, bei Homer durch eherne Pforten geschlossener Abgrund, so weit unter der Erdoberfläche, als der Himmel über der Erde ist, der Kerker des Kronos und der Titanen; später die ganze Unterwelt oder der Teil derselben, wo die Verdammten büßen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Tartaros — Tartăros, nach Homer ein dunkler, noch unter der Unterwelt gelegener Abgrund, der mit ehernen Pforten geschlossen war. Dorthin schleuderte Zeus die Empörer gegen seine Herrschergewalt …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Tártaros — Tártaros, República Autónoma de los …   Enciclopedia Universal

  • Tartaros — {{Tartaros}} Ein gewaltiger Abgrund mit ehernen Mauern und Toren, zusammen mit Gaia*, der Erde, und Eros* gleich nach dem Chaos* entstanden; er liegt so tief unter der Erdoberfläche, wie sich der Himmel hoch über sie erhebt, und ein eiserner… …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Tártaros — Para otros usos de este término, véase Tártaro. Tártaro (izq.) luchando a caballo contra un cosaco. Los tártaros (en tártaro Татарлар Tatarlar) es un nombre colectivo que se aplica a los pueblos túrquicos de Europa Oriental y Asia Central. El… …   Wikipedia Español

  • Tartaros — Tạr|ta|ros 〈m.; ; unz.; grch. Myth.〉 Abgrund der Unterwelt, in den Zeus seine Feinde stürzt [grch.] * * * Tạrtaros,   Tạrtarus, griechischer Mythos: Abgrund, in den Zeus seine Gegner, besonders die Titanen, stürzte. Nach Homer lag der Tartaros …   Universal-Lexikon

  • Tartaros — Tar|ta|ros der; <aus gr. Tártaros, vgl. 1↑Tartarus> svw. 1↑Tartarus …   Das große Fremdwörterbuch

  • Tartaros — 1. Underverden. 2. Tortursted i underverdens afgrund …   Danske encyklopædi

  • Tartaros — Tạr|ta|ros 〈m.; Gen.: ; Pl.: unz.; grch. Myth.〉 Abgrund der Unterwelt, in den Zeus seine Feinde stürzte [Etym.: grch.] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch