Taumeln


Taumeln

Taumeln als Bewegung

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Taumeln — Taumeln, verb. regul. neutr. mit dem Hülfsworte haben, und wenn der Ort ausgedruckt wird, mit seyn, im Gehen mit schwerem Kopfe hin und her wanken, als wenn man fallen wollte, dergleichen in einem hohen Grade Trunkene, vom Schwindel befallene u.s …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • taumeln — »benommen schwanken«: Das auf das dt. Sprachgebiet beschränkte Verb mhd. tūmeln, ahd. tūmilōn ist eine Iterativbildung zu dem im Nhd. untergegangenen Verb mhd. tūmen, ahd. tūmōn »sich im Kreise drehen, schwanken«, das zu der Wortgruppe von… …   Das Herkunftswörterbuch

  • taumeln — Vsw std. (8. Jh.), mhd. tūmeln, ahd. tūmilōn Stammwort. Intensivbildung zu mhd. tūmen, ahd. tūmōn sich drehen ; eine Nebenform der l Bildung in tummeln. Das Wort gehört zu der schlecht abgrenzbaren Sippe von ai. dhūnóti schüttelt, erschüttert ,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • taumeln — V. (Aufbaustufe) sich schwankend bewegen, wanken Synonyme: schwanken, torkeln (ugs.), wackeln (ugs.) Beispiele: Er hat vor Müdigkeit getaumelt. Der Betrunkene ist auf der Straße getaumelt …   Extremes Deutsch

  • taumeln — schwanken; torkeln; trudeln; hampeln; wanken * * * tau|meln [ tau̮ml̩n]: a) <itr.; hat/ist> unsicher hin und her schwanken [und zu fallen drohen]: er taumelt vor Müdigkeit; das Flugzeug begann zu taumeln. Syn.: ↑ wackeln …   Universal-Lexikon

  • taumeln — sich hin und herbewegen, schaukeln, schlenkern, schlingern, schwanken, wanken, zittern; (ugs.): torkeln, wackeln; (nordd. salopp): schwiemeln; (landsch.): schwirbeln. * * * taumeln:1.⇨schwindlig(3)–2.⇨schwanken(1) taumeln→schwanken …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • taumeln — tau·meln; taumelte, ist / hat getaumelt; [Vi] 1 (hat / ist) sich im Stehen von einer Seite zur anderen bewegen (und dabei fast umfallen) ≈ schwanken, torkeln 2 irgendwohin taumeln (ist) schwankend irgendwohin gehen ≈ wanken …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Taumeln — 1. Wenn man nicht taumeln will, muss man nicht trinken. *2. Er taumelt mit den Beinen. Engl.: He makes indentures with his legs. (Bohn II, 63.) …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • taumeln — tau|meln ; ich taum[e]le …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Taumeln (Fertigungsverfahren) — Taumeln (teilweise auch als Radialnieten bezeichnet) ist ein Kaltumformverfahren, bei dem die Umformkraft nur auf eine Teilfläche des Werkstückes wirkt. Durch eine taumelnde Bewegung des oberen Gesenks an einem rotationssymmetrischen Werkstück… …   Deutsch Wikipedia