Team America: World Police


Team America: World Police
Filmdaten
Deutscher Titel Team America: World Police
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2004
Länge ca. 98 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Trey Parker
Drehbuch Trey Parker
Matt Stone
Pam Brady
Produktion Scott Aversano
Anne Garefino
Scott Rudin
Musik Harry Gregson-Williams
Kamera Bill Pope
Schnitt Tom Vogt
Besetzung

Im Original übernahmen Trey Parker und Matt Stone den größten Teil der Sprechrollen selbst.

Team America: World Police ist ein US-amerikanischer Marionetten-Film von Trey Parker und Matt Stone aus dem Jahr 2004. Karikiert werden hier der angebliche Weltherrschaftsanspruch der USA, muslimische Terroristen, Nordkorea und sein Diktator Kim Jong-il, aber auch der Pazifismus vieler US-amerikanischer Schauspieler mit Alec Baldwin als Wortführer.

Handlung

Das World Team America, eine US-amerikanische Elite-Antiterroreinheit, verliert eines seiner Mitglieder (Carlson), als es bei der Eliminierung von Terroristen aus dem Nahen Osten halb Paris demoliert und den Eiffelturm, den Arc de Triomphe und den Louvre zerstört.

Als Ersatz für das tote Teammitglied heuert Anführer Spottswoode den begabten Broadway-Schauspieler Gary Johnston an (der mit einem traumatischen Kindheitserlebnis zu kämpfen hat), da ein Weltklasse-Schauspieler der einzige sei, der, als Terrorist verkleidet, in der Lage ist, sich unerkannt unter die Terroristen zu mischen. Obendrein verfügt Gary Johnson über Fremdsprachenkenntnisse.

Ein darauffolgender Einsatz in Kairo scheint ein Erfolg zu sein: Obwohl das Team die halbe Stadt sowie die bekanntesten ägyptischen Sehenswürdigkeiten in die Luft jagt (Pyramiden von Gizeh, die Sphinx, Abu Simbel), gelingt es Gary, die Terroristen zu infiltrieren und hochgehen zu lassen. Während der fröhlichen Siegesfeier im Inneren des Mount Rushmore kommen sich Lisa, die noch sehr unter dem Verlust Ihres Kollegen und Verlobten Carlson leidet, und Gary, der sich die Schuld am tragischen Unfalltod seines Bruders gibt, näher und verbringen eine leidenschaftliche Liebesnacht miteinander.

Doch umgehend erfolgt der Gegenschlag: Die Attentäter aus dem fernöstlichen Derka Derkastan sprengen, erzürnt von den Aktivitäten des Teams in Kairo, den Panamakanal und töten Tausende von Menschen. Bei der anschließenden TV-Berichterstattung kommt Garys Kindheitstrauma wieder hervor, und er erleidet einen psychischen Zusammenbruch. Dabei kommt auch seine Affäre mit Lisa ans Licht, was zu einem offenen Bruch der Freundschaft zwischen Lisa und Sarah führt, die ebenfalls ein Auge auf Gary geworfen hat. Joe, der seinerseits heimlich in Sarah verliebt ist, ist darüber zutiefst niedergeschlagen. Gary sucht verzweifelt das Weite.

Ohne Gary macht sich das Team auf nach Derka Derkastan, um einen Gegenangriff zu starten. Zu ihrem Erstaunen tauchen neben den derka derkastanischen Kampfjets plötzlich auch nordkoreanische Flugzeuge und U-Boote auf. Trotz der problematischen Beziehungen innerhalb des Teams schlagen sie sich zunächst ganz gut. Während vor Mount Rushmore eine Demonstration von Friedensaktivisten unter Führung von Michael Moore lauthals gegen die dummdreiste Brutalität von Team America protestiert, kann Spottswoode im Innern mit Supercomputer I.N.T.E.L.L.I.G.E.N.C.E. die Kampfaktivitäten sehr gut koordinieren. Als jedoch Michael Moore mit einem umgeschnallten Sprengstoffgürtel in das Hauptquartier eindringt und sich mitsamt selbigem in die Luft sprengt, werden die nun kopflos handelnden Team Americans von den Derka-Derkastanis und plötzlich eingreifenden nordkoreanischen Kampfjets aufgerieben.

Wie sich herausstellt, steckt hinter all dem der nordkoreanische Diktator Kim Jong-Il, der unter einem schlimmen Minderwertigkeitskomplex leidet und aus Rache an allem und jedem die ganze Welt mit Massenvernichtungswaffen zerstören will. Unterstützt wird er dabei von einer Gruppe größenwahnsinniger Hollywood-Schauspieler-Pazifisten unter der Führung von Alec Baldwin, die glauben, zusammen mit Kim Jong-Il den Weltfrieden nach ihren Vorstellungen durchsetzen zu können.

Währenddessen sitzt der völlig abgewrackte Gary Johnston in einer Bar und betrinkt sich. Nach einem Gespräch mit einem alten Seebären, der ihm ein paar Dinge über die Natur der Menschen erzählt, muss sich Gary übergeben, wird hinausgeworfen und landet in der Gosse. Zur gleichen Zeit wird das Team in der Kriegsgefangenschaft von Kim Jong-Il gefoltert.

Am nächsten Tag, auf der Suche nach sich selbst, fährt Gary zum Mount Rushmore und ist entsetzt über das sich vor ihm abzeichnende Bild. Im Innern des völlig zerstörten Hauptquartiers findet er den verletzten, jedoch lebendigen Spottswoode, der nun zunehmend paranoide Züge annimmt. Gary bietet seine Hilfe an, die aber von Spottswoode verächtlich abgetan wird. Erst nachdem Gary Spottswoode durch einen wirklich hundertprozentigen Vertrauensbeweis (Oralverkehr) davon überzeugen konnte, dass er es völlig ernst meint, wird er von Spottswoode in allerlei Nahkampftechnik und Waffenkunde ausgebildet und auf eine Rettungsmission geschickt.

In Nordkorea nähert sich Kim Jong-Ils Plan langsam seinem Höhepunkt: Er hat alle Regierungschefs des Planeten zu einer Friedenskonferenz geladen, die er mit einer koreanischen Folkloreshow und einem Vortrag von Hauptredner Alec Baldwin beschäftigen will, um am Ende der Show die Massenvernichtungswaffen zu aktivieren und die Weltbevölkerung auszulöschen.

Gary kann in Kim Jong-Ils Palast eindringen und seine Teamkameraden befreien. Zuerst skeptisch, aber nachdem sich Spottswoode als lebendig zu erkennen gegeben hat, mit neuem Kampfgeist ausgestattet, machen sie sich daran, den drohenden Weltuntergang zu verhindern. Dabei stellt sich ihnen die Organisation der Schauspieler-Pazifisten F.A.G. entgegen, und in mehreren Gefechten muss sich das Team mühsam zur Friedenskonferenz vorkämpfen.

Dort hat bereits Alec Baldwin das Wort ergriffen, und Gary wird von seinen Teammitgliedern dazu aufgefordert, sich ihm zu stellen. Da es sich bei Baldwin um Garys Idol handelt, hat er zunächst Zweifel, ob er dazu in der Lage ist, und in der Tat kann er das Publikum nicht von den wahren Hintergründen der Konferenz überzeugen. Erst als ihm während des Rededuells die Ansprache des Seebären in der Bar wieder einfällt, kann er mit einer flammenden Rede die Konferenzteilnehmer auf seine Seite ziehen und gegen Kim Jong-Il und die F.A.G. aufbringen.

Dieser ist darüber so verärgert, dass er Baldwin erschießt und den Countdown für die Massenvernichtungswaffen startet. In letzter Minute kann das Team den Countdown deaktivieren und Kim Jong-Il töten, indem es ihn von einem Balkon wirft und er von der Pickelhaube vom deutschen Vertreter auf der Konferenz gepfählt wird.

Es stellt sich heraus, dass Kim Jong-Il eine außerirdische, kakerlakenartige Lebensform ist, welche die menschliche Hülle von Kim Jong-Il genutzt hat. Nachdem das Insektenwesen aus dem Mund von Kims Körper herausgekrabelt ist, flüchtet es in ein Raumschiff und verlässt die Erde. Die Teammitglieder söhnen sich aus, die Welt ist gerettet, und Team America geht nun mit Gary als festem fünften Mitglied weiter seiner Arbeit als "World Police" nach.

Hintergrund

  • Angelehnt an die britische Marionetten-Action-Serie Thunderbirds (in Supermarionation), wollten die Macher ursprünglich eine Parodie des Katastrophenfilms The Day After Tomorrow drehen, die zeitgleich mit dem Original in die Kinos kommen sollte. Hier gab es jedoch ebenso Lizenzprobleme wie mit der Alternative, einer Neuauflage von Thunderbirds, und so entschied man sich für das satirische Konzept des Team America.
  • Die Marionetten sind wesentlich höher entwickelt als gewöhnliche Ausgaben, sie haben eigene Mimik und sind zu relativ komplexen Bewegungsabläufen fähig.
  • Inhaltlich setzt sich der Film in teilweise äußerst drastischen Szenen mit der US-amerikanischen Außenpolitik, dem Terror, Sexualität und der Selbstüberschätzung US-amerikanischer Schauspieler auseinander. Auch werden zahlreiche andere Filme durch den Kakao gezogen, Minderheiten beleidigt und eine große Zahl von real existierenden Personen brutal getötet, wie die Mitglieder der fiktiven Film Actors Guild [F.A.G. (engl.ugs. "Schwuchtel")] wie Helen Hunt, George Clooney, Janeane Garofalo, Samuel L. Jackson, Liv Tyler, Susan Sarandon, Sean Penn, Danny Glover, Matt Damon, Tim Robbins, Martin Sheen, Bush-Kritiker Michael Moore und viele weitere.
  • Das Lied "America Fuck Yeah" (engl. "Amerika Verdammt Ja") bejubelt viele Errungenschaften der amerikanischen Kultur. Darunter sind positive wie Freiheit und das Internet, aber auch negative wie Pornografie, Walmart und Riesentitten.
  • Grundgedanke: Der Film kritisiert und karikiert Schauspieler wie auch Politiker gleichermaßen, führt Aspekte beider Berufsgruppen sogar zusammen. Die Fassade und das Schauspiel der Politiker, wie auch der Unterhaltungsaspekt gegenüber der Bevölkerung, werden als politische Mittel der Machterhaltung und -schaffung aufgezeigt. Der Showdown am Ende des Films ist zum einen von Gewalt und zum anderen von der Fähigkeit, einem Publikum etwas vorspielen zu können, geprägt.
  • Gleichzeitig bedient sich der Film auch „normalen“ Humors und beinhaltet einige Running Gags und Wortspiele, die sich über typische Actionfilme lustig machen. Zum Beispiel äußert sich Helen Hunt im Gefecht mit Team-Mitglied Sarah wie folgt: "Komm her Schlampe, ich habe Actionfilme gemacht."
  • Die Marionetten-Sexszene ist zum Ende hin gekürzt. Auf der unzensierten US-DVD urinieren beide aufeinander, und sie verrichtet ihr großes Geschäft über seinem Gesicht. Vor allem ist die Szene als Kommentar auf das prüde Hollywoodkino zu verstehen, das es aufgrund US-amerikanischer Moralvorstellungen in Sexszenen notgedrungen zu einer Kunst gemacht hat, entweder vor dem eigentlichen Koitus wegzublenden oder durch geschickte Schnitte oder Kamerapositionen das Wesentliche auszusparen. Im Hinblick auf die zuvor durchaus zarte Romanze erfährt die in jeder Hinsicht ungezügelte Szene somit abgesehen von der Tatsache, dass hier Puppen miteinander schlafen, eine weitere komische Zuspitzung.
  • In einer Szene während des Kampfes in Kim Jong Ils Palast tauchen zwei echte schwarze Katzen auf, die Panther darstellen sollen.
  • Der deutsche Vertreter auf der Weltfriedenskonferenz ist Kaiser Wilhelm II..
  • Die Vertreter Englands und der USA sind im Film nicht zu erkennen. Es handelt sich dabei um Queen Elisabeth II. und George W. Bush.
  • Die Terroristen werden als tumbe Finsterlinge mit finsterem Blick dargestellt. Nur in einer Szene zeigen sie sich auch von ihrer menschlichen Seite und vergießen Mitleidstränen, als Gary Johnson ihnen glaubwürdig vorspielt und erzählt, wie die Ungläubigen sein Heimartdorf zerstörten. Anhand ihrer Kleidung kann man sie dem mittelasiatischem ebenso wie dem arabischen Kulturraum zuordnen.
  • Kim Jong Il wird als aggressiv und reizbar dargestellt. So erschießt er seinen Dolmetscher, weil dieser nicht energisch genug seine Wort übersetzt, und wirft Hans Blix den Haien vor, als dieser ihm androht, daß die UN sehr böse mit ihm ist und ihm einen bösen Brief schreiben wird, wenn er nicht kooperiert und seinen Palast auf Massenvernichtungswaffen durchsuchen lässt. In seinem Lied "I'm so ronery" gibt er zum Ausdruck, daß er sich als ein zutiefst missverstandenes Genie sieht, der nur das Beste für die Menschheit will. Während er sein Klagelied von sich gibt sieht man im Hintergrund gefolterte und misshandelte Gefangene.
  • Die Terroristen sprechen weltweit eine fiktive Sprache, die dem Arabischen ähnlich ist und in der das Wort "durka" häufig vorkommt. Zudem ist Derka Derkastan ein fiktives Land, um keinen diplomatischen Eklat zu provozieren. Der Name Derka Derkastan ist an das englische Wort "dark" (deutsch: dunkel) angelehnt.
  • Der Film ist nach dem Schema eines Musicals aufgebaut, da viele von Trey Parker selbst komponierte Lieder vorkommen, wie "Everyone has AIDS" (deutsch: Alle haben AIDS), "Freedom isn't free" (deutsch: Freiheit ist nicht umsonst), "Only a woman", "Pearl Harbor sucked" , "America, fuck yeah!", "I'm so ronery" (gesungen von Kim Jong-Il, welcher die Buchstaben "L" und "R" vertauscht, als klischeehafte Aussprache durch Ostasiaten), sowie nord-koreanische Folklore.
  • Kim Jong Il war über den Film verärgert und hat bei der US-Regierung protestiert.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Team America: World Police — Theatrical release poster Directed by Trey Parker Produced by …   Wikipedia

  • Team America: World Police — Título España: Team America: La policía del mundo Hispanoamérica: Team América: Policía Mundial Ficha técnica Dirección Trey Parker Producción …   Wikipedia Español

  • Team America: World Police — Команда Америка: мировая полиция Team America: World Police Жанр комедия мультипликация Режиссёр Трей Паркер Продюсер …   Википедия

  • Team america, police du monde — Team America, police du monde, ou Escouade américaine : Police du monde au Québec (Team America: World Police en version originale), est un film américain réalisé par Trey Parker et scénarisé par Trey Parker, Matt Stone et Pam Brady. Il est… …   Wikipédia en Français

  • Team America — Team America, police du monde Team America, police du monde, ou Escouade américaine : Police du monde au Québec (Team America: World Police en version originale), est un film américain réalisé par Trey Parker et scénarisé par Trey Parker,… …   Wikipédia en Français

  • Team America, police du monde — Team America, police du monde, ou Escouade américaine : Police du monde au Québec (Team America: World Police en version originale), est un film américain réalisé par Trey Parker et scénarisé par Trey Parker, Matt Stone et Pam Brady. Il est… …   Wikipédia en Français

  • Team America — puede referirse a: Team America: World Police, película de 2004 dirigida por Trey Parker y Matt Stone. Team America, extinto equipo de fútbol de Estados Unidos que jugó en la North American Soccer League. Esta página de de …   Wikipedia Español

  • Team America — Filmdaten Deutscher Titel: Team America: World Police Originaltitel: Team America: World Police Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 2004 Länge: ca. 98 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Team america — Команда Америка: мировая полиция Team America: World Police Жанр комедия мультипликация Режиссёр Трей Паркер Продюсер …   Википедия

  • America — usually means either: *The Americas, the lands and regions of the Western hemisphere *The United States of America, a country in North America See also: American (disambiguation), Americas (terminology) America may also refer to:Arts and… …   Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.