Team Columbia


Team Columbia
Columbia-Fahrer bei der Polen-Rundfahrt

Das Team Columbia-High Road ist ein vom Sportartikelhersteller Columbia Sportswear gesponsertes Profi-Radsportteam mit Sitz im kalifornischen San Luis Obispo.

Von 1991 bis 2003 trat es mit dem Sponsor Deutsche Telekom unter dem Namen Team Telekom an, bis 2007 als Team T-Mobile, benannt nach der Mobilfunktochter der Deutschen Telekom T-Mobile. Von Ende 2007 bis zur Vorstellung des neuen Sponsors im Juni 2008[1] hieß es nach der Betreibergesellschaft Team High Road.

2007 hatte der Multimillionär Bob Stapleton mit seiner Betreibergesellschaft Neue Straßen Sport GmbH, einer Tochter der High Road Sports Inc., die Leitung des Teams T-Mobile übernommen. Anschließend ebenfalls die des Teams High Road. Stapleton übernahm als Manager dann das Team Columbia und erhielt am 4. Dezember 2007 eine vorläufige Lizenz.[2]

Am 27. November 2007 gab der Vorstand der Deutschen Telekom bekannt, das Radsportengagement der Mobilfunktochter T-Mobile mit sofortiger Wirkung zu beenden. Die Entscheidung betraf sowohl das Männer- als auch das Frauenteam des Team T-Mobile. Laut Pressemitteilung wurde der Vertrag zwischen T-Mobile und der Betreibergesellschaft „Neuer Straßen Sport” unter Leitung von Bob Stapleton in „beiderseitigem Einvernehmen” aufgelöst. Ursprünglich sollte der Vertrag bis Ende 2010 laufen.

Inhaltsverzeichnis

Saison 2009

Erfolge in der ProTour

Datum Rennen Fahrer
20. Januar AustraliaAustralia 1. Etappe Tour Down Under Deutschland André Greipel
17. März ITAITA 7. Etappe Tirreno–Adriatico Vereinigtes Königreich Mark Cavendish
21. März ITAITA Mailand–Sanremo Vereinigtes Königreich Mark Cavendish
8. April BELBEL Gent–Wevelgem Norwegen Edvald Boasson Hagen
9. April ESPESP 4. Etappe Baskenland-Rundfahrt Schweiz Michael Albasini
10. April ESPESP 5. Etappe Baskenland-Rundfahrt Italien Marco Pinotti
28. April Prolog Tour de Romandie (EZF) Tschechien František Raboň
1. Mai 3. Etappe Tour de Romandie (MZF) USAUSA Team Columbia-High Road

Erfolge in der Continental Tour

Datum Rennen Fahrer
10. Januar AustraliaAustralia Australische Zeitfahrmeisterschaft Australien Michael Rogers
4. Februar QatarQatar 4. Etappe Tour of Qatar Vereinigtes Königreich Mark Cavendish
6. Februar QatarQatar 6. Etappe Tour of Qatar Vereinigtes Königreich Mark Cavendish
18. Februar the United Statesthe United States 4. Etappe Tour of California Vereinigtes Königreich Mark Cavendish
19. Februar the United Statesthe United States 5. Etappe Tour of California Vereinigtes Königreich Mark Cavendish
1. März SpainSpain Clásica de Almeria Neuseeland Greg Henderson
5. März SpainSpain 2. Etappe Murcia-Rundfahrt Neuseeland Greg Henderson
6. März SpainSpain 3. Etappe Murcia-Rundfahrt Tschechien František Raboň
7. März ITAITA Monte Paschi Eroica Schweden Thomas Lövkvist
29. März FRAFRA 3. Etappe Critérium International Deutschland Tony Martin
1. April BELBEL 2. Etappe Drei Tage von De Panne Vereinigtes Königreich Mark Cavendish
2. April BELBEL 3a. Etappe Drei Tage von De Panne Vereinigtes Königreich Mark Cavendish

Team 2009

Abgänge – Zugänge 2009

Zugänge Abgänge
Schweiz Michael Albasini Liquigas Deutschland Gerald Ciolek Team Milram
Belgien Gert Dockx Neoprofi Australien Scott Davis Fly V Australia
Belgien Maxime Monfort Cofidis Vereinigte Staaten John Devine Unbekannt
Australien Mark Renshaw Crédit Agricole Deutschland Linus Gerdemann Team Milram
Vereinigtes Königreich Roger Hammond Cervélo TestTeam
Deutschland Andreas Klier Cervélo TestTeam
Niederlande Servais Knaven Team Milram
Vereinigtes Königreich Bradley Wiggins Garmin-Slipstream

Mannschaft 2009

Fahrer Geburtsdatum Nationalität
Michael Albasini 10. Dezember 1980 Schweiz Schweiz
Michael Barry 18. Dezember 1975 Kanada Kanada
Edvald Boasson Hagen 17. Mai 1987 Norwegen Norwegen
Marcus Burghardt 30. Juni 1983 Deutschland Deutschland
Mark Cavendish 21. Mai 1985 Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Gert Dockx 4. Juli 1988 Belgien Belgien
Bernhard Eisel 17. Februar 1981  OesterreichÖsterreich Österreich
Bert Grabsch 19. Juni 1975 Deutschland Deutschland
André Greipel 16. Juli 1982 Deutschland Deutschland
Adam Hansen 11. Mai 1981 Australien Australien
Greg Henderson 9. Oktober 1976 Neuseeland Neuseeland
George Hincapie 29. Juni 1973 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Kim Kirchen 3. Juli 1978 Luxemburg Luxemburg
Craig Lewis 1. Oktober 1985 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Thomas Lövkvist 4. April 1984 Schweden Schweden
Tony Martin 23. April 1985 Deutschland Deutschland
Maxime Monfort 14. Januar 1983 Belgien Belgien
Marco Pinotti 25. Februar 1976 Italien Italien
Morris Possoni 1. Juli 1984 Italien Italien
František Raboň 26. September 1983 Tschechien Tschechien
Mark Renshaw 22. Oktober 1982 Australien Australien
Vicente Reynés 30. Juli 1981 Spanien Spanien
Michael Rogers 20. Dezember 1979 Australien Australien
Marcel Sieberg 30. April 1982 Deutschland Deutschland
Kanstanzin Siuzou 9. August 1982 Weißrussland Weißrussland

Saison 2008

Erfolge in der ProTour

Datum Rennen Fahrer
23. Januar AustraliaAustralia 2. Etappe Tour Down Under Deutschland André Greipel
25. Januar AustraliaAustralia 4. Etappe Tour Down Under Deutschland André Greipel
26. Januar AustraliaAustralia 5. Etappe Tour Down Under Deutschland André Greipel
27. Januar AustraliaAustralia 6. Etappe Tour Down Under Deutschland André Greipel
22.-27. Januar AustraliaAustralia Gesamtwertung Tour Down Under Deutschland André Greipel
8. April SpainSpain 2. Etappe Baskenland-Rundfahrt Luxemburg Kim Kirchen
10. April SpainSpain 4. Etappe Baskenland-Rundfahrt Luxemburg Kim Kirchen
29. April Prolog Tour de Romandie Vereinigtes Königreich Mark Cavendish
10. Juni FRAFRA 2. Etappe Critérium du Dauphiné Libéré Vereinigte Staaten George Hincapie
19. Juni Schweiz 6. Etappe Tour de Suisse Luxemburg Kim Kirchen
22. August NEDNED BELBEL 2. Etappe ENECO Tour Deutschland André Greipel
26. August NEDNED BELBEL 6. Etappe ENECO Tour Norwegen Edvald Boasson Hagen
30. August GERGER 1. Etappe Deutschland Tour Deutschland Linus Gerdemann
2. September GERGER 4. Etappe Deutschland Tour Deutschland André Greipel
3. September GERGER 5. Etappe Deutschland Tour Deutschland Gerald Ciolek
6. September GERGER 8. Etappe Deutschland Tour (EZF) Deutschland Tony Martin
29. August-6. September GERGER Gesamtwertung Deutschland Tour Deutschland Linus Gerdemann

Erfolge in der Continental Tour

Datum Rennen Fahrer
10. Januar AustraliaAustralia Australische Zeitfahrmeisterschaft Australien Adam Hansen
24. Februar PortugalPortugal 5. Etappe Algarve-Rundfahrt  OesterreichÖsterreich Bernhard Eisel
24. Februar the United Statesthe United States 7. Etappe Kalifornien-Rundfahrt Vereinigte Staaten George Hincapie
30. März FranceFrance 2b. Etappe Critérium International Norwegen Edvald Boasson Hagen
2. April Belgium (civil)Belgium (civil) 2. Etappe Drei Tage von De Panne Vereinigtes Königreich Mark Cavendish
3. April Belgium (civil)Belgium (civil) 3a. Etappe Drei Tage von De Panne Vereinigtes Königreich Mark Cavendish
5. April the Netherlandsthe Netherlands Hel van het Mergelland Deutschland Tony Martin
16. April Belgium (civil)Belgium (civil) Grand Prix Scheldeprijs Vereinigtes Königreich Mark Cavendish
17. April FranceFrance Grand Prix de Denain Norwegen Edvald Boasson Hagen
23. April Belgium (civil)Belgium (civil) La Flèche Wallonne Luxemburg Kim Kirchen
23. April the United Statesthe United States 3. Etappe Tour de Georgia Neuseeland Gregory Henderson
26. April the United Statesthe United States 6. Etappe Tour de Georgia Weißrussland Kanstanzin Siuzou
27. April the United Statesthe United States 7. Etappe Tour de Georgia Neuseeland Gregory Henderson
21.-27. April the United Statesthe United States Gesamtwertung Tour de Georgia Weißrussland Kanstanzin Siuzou
13. Mai ItalyItaly 4. Etappe Giro d'Italia Vereinigtes Königreich Mark Cavendish
23. Mai ItalyItaly 13. Etappe Giro d'Italia Vereinigtes Königreich Mark Cavendish
28. Mai GermanyGermany 1. Etappe Bayern Rundfahrt Deutschland Gerald Ciolek
28. Mai ItalyItaly 17. Etappe Giro d'Italia Deutschland André Greipel
30. Mai GermanyGermany 3. Etappe Bayern Rundfahrt Deutschland Gerald Ciolek
1. Juni ItalyItaly 21. Etappe Giro d’Italia Italien Marco Pinotti
17. Juni the Netherlandsthe Netherlands Prolog Ster Elektrotoer Deutschland Tony Martin
21. Juni the Netherlandsthe Netherlands 4. Etappe Ster Elektrotoer Vereinigtes Königreich Mark Cavendish
22. Juni ItalyItaly Italienische Zeitfahrmeisterschaft Italien Marco Pinotti
27. Juni LuxembourgLuxembourg Luxemburger Zeitfahrmeisterschaft Luxemburg Kim Kirchen
27. Juni GermanyGermany Deutsche Zeitfahrmeisterschaft Deutschland Bert Grabsch
28. Juni NorwayNorway Norwegische Zeitfahrmeisterschaft Norwegen Edvald Boasson Hagen
28. Juni TschechienTschechien Tschechische Zeitfahrmeisterschaft Tschechien Frantisek Rabon
9. Juli FranceFrance 5. Etappe Tour de France Vereinigtes Königreich Mark Cavendish
10. Juli AustriaAustria 4. Etappe Österreich-Rundfahrt Deutschland André Greipel
12. Juli FranceFrance 8. Etappe Tour de France Vereinigtes Königreich Mark Cavendish
12. Juli AustriaAustria 6. Etappe Österreich-Rundfahrt (EZF) Deutschland  Bert Grabsch
17. Juli FranceFrance 12. Etappe Tour de France Vereinigtes Königreich Mark Cavendish
18. Juli FranceFrance 13. Etappe Tour de France Vereinigtes Königreich Mark Cavendish
23. Juli GermanyGermany 1. Etappe Sachsen-Tour Deutschland André Greipel
24. Juli FranceFrance 18. Etappe Tour de France Deutschland Marcus Burghardt
25. Juli GermanyGermany 3. Etappe Sachsen-Tour Deutschland André Greipel
26. Juli GermanyGermany 4. Etappe Sachsen-Tour Deutschland Bert Grabsch
23.-27. Juli GermanyGermany Gesamtwertung Sachsen-Tour Deutschland Bert Grabsch
12. August FranceFrance 3a. Etappe Tour de l’Ain Deutschland Linus Gerdemann
12. August FranceFrance 3b. Etappe Tour de l’Ain Deutschland Tony Martin
10.-13. August FranceFrance Gesamtwertung Tour de l’Ain Deutschland Linus Gerdemann
20. August ItalyItaly Coppa Agostoni Deutschland Linus Gerdemann
27. August IrelandIreland 1. Etappe Tour of Ireland Vereinigtes Königreich Mark Cavendish
28. August IrelandIreland 2. Etappe Tour of Ireland Vereinigtes Königreich Mark Cavendish
29. August IrelandIreland 3. Etappe Tour of Ireland Vereinigtes Königreich Mark Cavendish
31. August IrelandIreland 5. Etappe Tour of Ireland Tschechien Frantisek Rabon
27.-31. August IrelandIreland Gesamtwertung Tour of Ireland Italien Marco Pinotti
8. September the United Statesthe United States 1. Etappe Tour of Missouri Vereinigtes Königreich Mark Cavendish
9. September the United Statesthe United States 2. Etappe Tour of Missouri Vereinigtes Königreich Mark Cavendish
10. September the United Kingdomthe United Kingdom 3. Etappe Tour of Britain Norwegen Edvald Boasson Hagen
11. September the United Kingdomthe United Kingdom 5. Etappe Tour of Britain Norwegen Edvald Boasson Hagen
11. September the United Statesthe United States 4. Etappe Tour of Missouri Kanada Michael Barry
13. September the United Kingdomthe United Kingdom 7. Etappe Tour of Britain Norwegen Edvald Boasson Hagen
13. September the United Statesthe United States 6. Etappe Tour of Missouri Vereinigtes Königreich Mark Cavendish
14. September GermanyGermany Rund um die Nürnberger Altstadt Deutschland André Greipel
19. September Belgium (civil)Belgium (civil) Kampioenschap van Vlaanderen Deutschland André Greipel
25. September ItalyItaly Weltmeisterschaft Einzelfahren Deutschland Bert Grabsch
3. Oktober GERGER Sparkassen Münsterland Giro Deutschland André Greipel
9. Oktober FranceFrance Paris-Bourges  OesterreichÖsterreich Bernhard Eisel

Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. rad-net.de: Neuer Sponsor: Aus High Road wird „Team Columbia“ abgerufen am 16. Juni 2008
  2. Pro Tour - High Road erhält Lizenz - Yahoo! Eurosport

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Team Columbia — Cycling team infobox teamname=Team Columbia code= COL base= USA founded=1991 disbanded= manager=Bob Stapleton discipline=Road status=ProTour season=1991 ndash;2003 2004 ndash;2007 2007 ndash;2008 2008 oldname=Team Telekom T Mobile Team Team High… …   Wikipedia

  • Team Columbia — Équipe cycliste Team Columbia HTC Columbia HTC Informations Code UCI THR Pays  États Unis …   Wikipédia en Français

  • Team Columbia-HTC — Saltar a navegación, búsqueda Team Columbia HTC Información del equipo Código UCI THR País …   Wikipedia Español

  • Team Columbia-High Road — Columbia Fahrer bei der Polen Rundfahrt Das Team Columbia High Road ist ein vom Sportartikelhersteller Columbia Sportswear gesponsertes Profi Radsportteam mit Sitz im kalifornischen San Luis Obispo. Von 1991 bis 2003 trat es mit dem Sponsor… …   Deutsch Wikipedia

  • Team Columbia-HTC — Информация о команде UCI код THR Размещение …   Википедия

  • Team Columbia-HTC — Équipe cycliste Team Columbia HTC Columbia HTC Informations Code UCI THR Pays  États Unis …   Wikipédia en Français

  • Team Columbia Women — Cycling team infobox teamname=Team Columbia Women code= TMP base= USA founded=2003 disbanded= manager=Bob Stapleton teammanager=Petra Rossner discipline=Road status=UCI Womens season=2003 2004 2007 2007 2008 2008 oldname=Team T Mobile (TMO) Team… …   Wikipedia

  • Team Columbia Women — Équipe cycliste Columbia HTC Women Columbia HTC Women Informations Code UCI TMP Pays  Allemagne/ …   Wikipédia en Français

  • Team Columbia Frauenteam — Das Team Columbia Frauenteam ist ein vom Sportartikelhersteller Columbia Sportswear gesponsertes Radsportteam. Bis zum 27. November 2007 war T Mobile Hauptsponsor des Teams, gab dann aber seinen Ausstieg aus dem Radsport bekannt. Bis zum 5. Juli… …   Deutsch Wikipedia

  • Équipe cycliste Team Columbia-HTC — Columbia HTC Informations Code UCI THR Pays  États Unis …   Wikipédia en Français


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.