Teaser


Teaser

Ein Teaser [tiːzə(r)] (von engl. tease = reizen, necken) ist in der Werbesprache ein Anreißer, der zum Weiterlesen, -hören, -sehen, -klicken verlocken soll.

Inhaltsverzeichnis

Herkunft und weitere Bedeutungen

Der Begriff stammt aus dem Marketing. Teaser sollen den Kunden neugierig machen und zur gewünschten Aktion führen. So heißen beispielsweise die Aufdrucke auf Werbebriefen – „Sie haben gewonnen. Sofort öffnen!“ – Teaser.

Der Begriff wird auch im Zusammenhang mit dem Unternehmenskauf verwendet. Hier ist der Teaser die meist anonymisierte Kurzdarstellung eines angebotenen Unternehmens, die möglichen Interessenten zur ersten Information zugesandt wird. Besteht aufgrund dieses Teasers weitergehendes Interesse an dem Unternehmen, so erhalten die Interessenten gegen Unterzeichnung einer Vertraulichkeitserklärung das Memorandum of Understanding, das dann weitergehende Informationen enthält und die Grundlage für ein erstes indikatives Angebot bilden kann.

Online-Journalismus

Im Online-Journalismus wird ein „Anreißer“, der auf der Startseite als Einstieg in den ausführlichen Beitrag auf einer nachfolgenden Webseite fungiert, auch Teaser genannt. Journalistisch ähnelt der Teaser dem ersten Satz eines längeren Beitrags, dem Leadsatz. „Als Teaser werden die Anreißer auf der Homepage oder einer Themenüberblicksseite bezeichnet. Sie verweisen auf einen Beitrag und sollen sowohl Orientierung über den Inhalt bieten als auch zum Klicken verlocken“ (Klaus Meier).

Teaser lassen sich nach der Länge unterscheiden: Auch wenn auf der Einstiegsseite nur ein kurzer Satz steht, der zum Weiterlesen reizen soll, spricht man von einem Teaser. Der Teaser kann aber durchaus die Länge eines ausgewachsenen Leads erreichen. Viele Nachrichtensites übernehmen als Teaser die Überschrift oder den ersten Satz des Beitrags. Das setzt voraus, dass der Beitrag selbst nach journalistischen Prinzipien verfasst wurde: Der erste Satz muss das Wichtigste, die Kernaussage, enthalten. Dabei werden die journalistischen W-Fragen – wer tut was, wann, wo, wie und warum, außerdem: woher stammt die Information – berücksichtigt.

Teaser kann man auch nach ihrer inhaltlichen Funktion einteilen:

  • Zusammenfassender Teaser: Als plakativer Leadsatz gibt er den Informationskern der nachfolgenden Nachricht wieder.
  • Teaser in Frageform: Er verlangt die Wiederholung der Frage und eine umgehende Antwort im nachfolgenden Text.
  • Ankündigungs-Teaser: Er beschreibt möglichst anschaulich, aber ohne zu viel zu verraten, was folgt.[1]

Gelegentlich wird auch der Teaser als Cliffhanger empfohlen. Ein derartiger Einsatz im Online-Journalismus ist jedoch umstritten.[2]

Hörfunk

Im Hörfunk versteht man unter einem Teaser zum einen die Schlagzeile zu einer Nachricht. Diese Schlagzeilen werden oft zu Beginn der Sendung gelesen und teasen damit die eigentlichen Nachrichten. Zum anderen ist der Teaser im Hörfunk ein Element der On-Air-Promotion, mit dem der Moderator auf ein bevorstehendes Programmelement hinweist.

Film und Fernsehen

In der Film- und Fernsehbranche versteht man darunter sowohl den ersten kurzen Werbefilm für einen Film (nicht zu verwechseln mit einem Trailer), als auch den Teil eines Films oder Fernsehspiels, der vor dem Vorspann gezeigt wird. Letztgenanntes ist auch als Cold open oder Cold opening (englisch für „Kalte Eröffnung“) bekannt. In beiden Fällen soll der Teaser den Zuschauer neugierig machen und dazu animieren, den beworbenen Film an- bzw. den begonnenen Film weiterzuschauen.

Ein Teaser kann verschiedene Längen, von einer bis zu zehn Minuten – in Einzelfällen sogar mehr –, haben. Das bekannteste Beispiel des Einsatzes von Teasern liefern die Kinofilme der James-Bond-Reihe, die seit Liebesgrüße aus Moskau immer mit einem Teaser vor dem eigentlichen Vorspann begannen.

Heute beginnen die meisten Fernsehserien, vor allem solche US-amerikanischen Ursprungs, mit einem Teaser. Dieser besteht häufig aus einem Zusammenschnitt wichtiger Szenen vorheriger Episoden, auch Recaps (von engl. recapitulation: „Wiederholung“, „Zusammenfassung“) genannt, um einen zuvor erzeugten Spannungsbogen erneut aufzubauen oder Erklärungen zum besseren Verständnis der neuen Episode zu liefern. Häufig wird allerdings auch ein Cold Opening verwendet.

Abgrenzung Trailer

Der vom Teaser abzugrenzende Begriff des Trailers beschreibt einen kurzen Werbefilm für einen Film, der bereits zuvor aus dessen Bildmaterial erstellt wird. Normalerweise sind im Teaser − im Gegensatz zum Trailer − noch keine Filmausschnitte zu finden, sondern meist extra für den Teaser angefertigtes Material, das das Publikum auf den kommenden Film neugierig machen soll.

Abgrenzung Cold open

Der unmittelbar vor dem Vorspann eines Filmes oder einer Fernsehserie gezeigte Teil wird Teaser genannt. Das Stilmittel des sofortigen Einsteigens in die Handlung wird Cold open genannt und dazu verwendet, den Zuschauer direkt in die Handlung einzuführen, einen ersten Spannungsbogen aufzubauen oder einen ersten Cliffhanger zu präsentieren, der die Zuschauer dazu animieren soll die Handlung weiterzuverfolgen. Die Begriffe Teaser und Cold open werden auch verwendet, wenn im Gegensatz zum längeren Vorspann vorher eine kurze, nur wenige Sekunden andauernde, Titelsequenz gezeigt wird.

Historisches

Seit dem Aufkommen der Privatsender in Deutschland werden für fast jede Fernsehproduktion im Zuge von Vorproduktionen Teaser und Trailer erstellt, wobei die Teaser wenige Stunden bis unmittelbar vor der Sendung ausgestrahlt und die Trailer meist ab etwa einer Woche vor dem eigentlichen Sendetermin an zeit- oder thematisch gleiche Sendungen und Nachrichten angehängt werden; besonders gilt das für eigene Live-Sendungen. Vorher war das im öffentlich-rechtlichen Fernsehen unüblich: Zur abendlichen Programmfeinplanung gab es Ansagerinnen.

Ausnahme: In der Anfangszeit des deutschen Farbfernsehens wurden den wenigen Farbproduktionen im alltäglichen Schwarz/Weiß, das sowohl bezogen auf die fehlende Farbdarstellbarkeit der vorhandenen Mattscheiben wie den überwiegenden Anteil von Sendeminuten dominierte, seitens der Fernsehanstalten zum Hinweis und als Kaufanreiz kurze Teaser von etwa zehn Sekunden Dauer vorangestellt. Im Ersten öffnete sich – von einer Fanfare akustisch untermalt – blumig eine Farbrosettengrafik mit dem zentralen Schriftzug: „in Farbe“; im ZDF wurden stattdessen sich drehende Glaswürfel gezeigt, in denen sich – wie in einem Prisma – das Licht schwach farbig brach.

Siehe auch

Literatur

  • Stefan Heijnk: Texten fürs Web; Heidelberg: dpunkt-Verlag, 2002; S. 54 ff. zum Teaser im Online-Journalismus.
  • Gabriele Hooffacker: Online-Journalismus. Schreiben und Konzipieren für das Internet. Ein Handbuch für Ausbildung und Praxis. 3. vollständig aktualisierte Auflage. Econ, Berlin 2010, ISBN 978-3-430-20096-7 (Beispiele und aktuelle Ergänzungen zum Buch)
  • Klaus Meier: Internet-Journalismus; Konstanz: UVK, 20023;, S. 32 ff.64 f. zum Teaser im Online-Journalismus.
  • Norbert Linke: Radio-Lexikon; München: List Journalistische Praxis, 1997; zum Teaser im Hörfunk.
  • Robert Sturm, Jürgen Zirbik: Lexikon elektronischer Medien. Radio – Fernsehen – Internet; Konstanz: UVK, 2001; S. 205, zum Teaser in Film und Fernsehen.

Weblinks

Quellen

  1. Gabriele Hooffacker: Online-Journalismus. Schreiben und Konzipieren für das Internet. Ein Handbuch für Ausbildung und Praxis; Berlin: Econ, 20103
  2. Vgl. die Ablehnung bei Christian Jakubetz: Crossmedia, Konstanz 2007.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Teaser — may refer to: * cold open , a segment at the beginning of a television program or film before the opening credits * Teaser trailer, a short theatrical trailer * Teaser (gambling), a type of gambling bet that allows the bettor to combine his bets… …   Wikipedia

  • teaser — ● teaser nom masculin (anglais teaser, problème) Phase initiale d une campagne publicitaire se présentant sous forme d énigme, destinée à inciter et à maintenir l attention du public. ● teaser (synonymes) nom masculin (anglais teaser, problème)… …   Encyclopédie Universelle

  • teaser ad — ➔ ad * * * teaser ad UK US noun [C] MARKETING, COMMERCE ► an advertisement that aims to make people interested in a new product by giving only a little information about it, with more to be provided later: »They launched the campaign with a… …   Financial and business terms

  • teaser — TÍZĂR/ s. n. anunţ publicitar fără menţionarea produsului sau a mărfii, urmărind interesul publicului. (< engl., fr. teaser) Trimis de raduborza, 15.09.2007. Sursa: MDN …   Dicționar Român

  • Teaser — Teas er, n. 1. One who teases or vexes. [1913 Webster] 2. (Zo[ o]l.) A jager gull. [Prov. Eng.] [1913 Webster] 3. (Elec.) A shunt winding on field magnets for maintaining their magnetism when the main circuit is open. [Webster 1913 Suppl.] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • teaser — index enigma Burton s Legal Thesaurus. William C. Burton. 2006 …   Law dictionary

  • teaser ad — n an advertisement that is used to make people interested in a product, but that does not give very much information about the product, so that people will pay attention to more advertisements later …   Dictionary of contemporary English

  • teaser — (n.) short sample, introductory advertisement, 1934, agent noun from TEASE (Cf. tease) (v.) …   Etymology dictionary

  • teaser — ► NOUN 1) a person who teases others. 2) informal a tricky question or task …   English terms dictionary

  • teaser — [tē′zər] n. 1. a person or thing that teases 2. an annoying or puzzling problem …   English World dictionary