Terminalien

Terminalien

Im römischen Kalender, vor der Einführung des Julianischen Kalenders durch Iulius Caesar, nannte man den 23. Februar Terminalien. Im ursprünglichen Mondkalender waren sie der Gegensatz zu den Nonen, und bezeichneten den abnehmenden Halbmond.

Nach dem 23. Februar begann in einem Schaltjahr der Schaltmonat Intercalaris. Er hatte 27 oder 28 Tage, je nachdem, ob es sich um ein Schaltjahr mit 377 oder 378 Tagen handelte. So ergab sich schnell ein ziemlicher Unterschied zwischen Kalender und Jahreszeiten, da das römische Jahr um ca. einen Tag zu lang war. Daher hat man oft willkürliche Einschaltungen vorgenommen, wobei mitunter erst wenige Tage vor den Terminalien des Februar (23. Februar) entschieden wurde, ob geschaltet werden sollte oder nicht. Da die Tage nach den Iden aber rückwärts bis zu den Kalenden des März (in Normaljahren) oder des Schaltmonats (in Schaltjahren) gezählt werden mussten, wurden in solchen Jahren die Tage bis zu den Terminalien des Februar gezählt. Der 20. Februar wurde dann mit „Tag IV vor den Terminalien“ bezeichnet. Beim römischen Kalender wurde der aktuelle Tag immer mitgezählt.


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Terminalĭen — (lat.), s. Terminus …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Terminalien — Terminalĭen, s. Terminus (Gottheit) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Terminalien — Ter|mi|na|li|en [tɛrmi na:li̯ən] die (Plur.) <aus gleichbed. lat. Terminalia> altröm. Fest zu Ehren des röm. Gottes Terminus (am 23. Februar) …   Das große Fremdwörterbuch

  • MILMO — Dieser Artikel behandelt den Kalendertag. Für den Kohlenwasserstoff Nonen (C9H18) siehe Alkene. Die Nonen (lat. Nonae) eines Monats sind bestimmte Tage im römischen Kalender. In den Monaten März, Mai, Juli und Oktober[1] fielen sie auf den 7., in …   Deutsch Wikipedia

  • Kalendae — Die Kalenden (lat. Kalendae) waren im Kalender der Römer jeweils der erste Tag eines Monats. Die Kalenden waren neben den Nonen, Iden und Terminalien einer der vier feststehenden Feiertage, die jeder Monat des römischen Kalenders hatte. Diese… …   Deutsch Wikipedia

  • 7-Tage-Woche — Die Woche ist heute in so gut wie allen Kulturen eine Zeiteinheit von sieben Tagen. Die Woche ist in Deutschland weder eine gesetzliche Einheit im Messwesen noch physikalische Maßeinheit im Sinne von Einheitensystemen. Nach dem deutschen… …   Deutsch Wikipedia

  • Altrömischer Kalender — Fasti Antiates Maiores. Ein römischer Kalender aus vorjulianischer Zeit (nach 60 v. Chr.). Man sieht in der Mitte die Monate Quintilis („QVI“) und Sextilis („SEX“) sowie in der ganz rechten Spalte den eingeschobenen Monat („INT …   Deutsch Wikipedia

  • Iden (Kalender) — Die Iden (auch Eidus, Eidūs, Idus, Īdūs) eines Monats waren als bestimmte Tage in den Fasti des römischen Kalenders mit der Abkürzung „EID“ eingetragen. Im Martius, Maius, Quintilis und October fielen sie auf den 15., in den anderen Monaten auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Kalenden — Die Kalenden (lateinisch Kalendae) waren im römischen Kalender jeweils der erste Tag eines Monats. Inhaltsverzeichnis 1 Etymologie 2 Bedeutung 3 Redensartliches 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Kalender (Römisches Reich) — Fasti Antiates Maiores. Ein römischer Kalender aus vorjulianischer Zeit (nach 60 v. Chr.). Man sieht in der Mitte die Monate Quintilis („QVI“) und Sextilis („SEX“) sowie in der ganz rechten Spalte den eingeschobenen Monat („INT …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»