Band I


Band I

Das VHF-Band I (kurz: Band I) ist der Frequenzbereich im VHF-Bereich zwischen 47 und 68 MHz. Diesen Bereich belegen die Fernsehkanäle 2, 3 und 4, die beim terrestrisches Fernsehen und beim Kabelfernsehen genutzt werden. In Kabelnetzen wird dieser Frequenzbereich je nach Ausbaustatus auch für die Rückkanäle bei Internet und Telefonie genutzt.

In der Vollzugsordnung für den Funkdienst der Internationalen Fernmeldeunion ist das Band I neben anderen Funkdiensten zwar auch dem Rundfunkdienst zugewiesen, laut den Frequenznutzungsplänen von Deutschland[1] und Österreich[2] soll dieses Band jedoch zukünftig nicht mehr für Fernsehrundfunk genutzt werden.

In Deutschland sendete zuletzt (bis November 2008) nur noch der Sender Ochsenkopf (Kanal 4) in diesem Frequenzbereich. Die Band-I-Sender Biedenkopf (Kanal 2), Kreuzberg (Kanal 3), Grünten (Kanal 2), Raichberg (Kanal 4) und Göttelborner Höhe (Kanal 2) wurden 2006 und 2007 im Rahmen der Umstellung auf DVB-T abgeschaltet.

Die sogenannte Ochsenkopfantenne für den Kanal 4 war in der DDR für den ARD-Empfang vom gleichnamigen Senderstandort weitverbreitet und umgangssprachlich die Antenne für das Westfernsehen.

Inhaltsverzeichnis

Analoge Fernsehkanäle und Frequenzen

Übersicht der analogen Fernsehkanäle im VHF-Band I nach CCIR-Norm (Frequenzangaben in MHz):

Kanal Kanalgrenzen Bildträger Tonträger
Kanal 1 41 ... 47 --- ---
Kanal 2 47 ... 54 48,25 53,75
Kanal 2A 48,5 ... 55,5 49,75 55,25
Kanal 3 54 ... 61 55,25 60,75
Kanal 4 61 ... 68 62,25 67,75

Kanal 1 wurde zwar theoretisch als Kanal definiert, fand aber praktisch keine Anwendung. Außerhalb des üblichen Rasters existierte der versetzte Kanal 2A, der in Österreich vom ORF in St. Pölten (Sender Jauerling) bis zur Umstellung des Senders auf DVB-T verwendet wurde. Der Frequenzversatz des Kanals 2A vermied Interferenzen mit einem frequenzähnlichen TV-Sender nach der OIRT-Norm in Ungarn. Kanal 2A liegt 1,5 MHz über der Frequenz des Kanal 2.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Bundesnetzagentur, Frequenznutzungsplan Stand April 2008: "Neuplanungen sind in diesem Frequenzbereich nicht möglich. Das Band I wird mittelfristig für den Rundfunkdienst geschlossen, spätestens mit Beendigung der Umstellung von analogem auf digitalen Fernsehrundfunk."
  2. Bundesgesetzblatt für die Republik Österreich, Teil II - Ausgegeben am 27. Dezember 2006 - Nr. 525: "Band I; keine Neuzuteilungen für analoges Fernsehen."

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Band — (von althochdeutsch band, gebildet zu binden) hat männliches oder sächliches grammatisches Geschlecht. Das Band (Mehrzahl Bänder) steht für eine flach gewobene Textilie, siehe Band (Textil) in der Medizin für einen Bindegewebsstrang, der… …   Deutsch Wikipedia

  • band — band; band·er; band·ke·ram·ik; band·less; band·mas·ter; band·stra·tion; con·tra·band·age; con·tra·band·ist; dis·band; dis·band·ment; fahl·band; hus·band·age; hus·band·er; hus·band·land; hus·band·less; hus·band·like; hus·band·man; hus·band·ry;… …   English syllables

  • Band — may refer to a specific group: * Band (music), a company of musicians * School band, a group of student musicians who rehearse and perform instrumental music together * Band (radio), a range of frequencies or wavelengths used in radio… …   Wikipedia

  • Band — (b[a^]nd), n. [OE. band, bond, Icel. band; akin to G., Sw., & D. band, OHG. bant, Goth. bandi, Skr. bandha a binding, bandh to bind, for bhanda, bhandh, also to E. bend, bind. In sense 7, at least, it is fr. F. bande, from OHG. bant. [root]90.… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Band I — is the name of a radio frequency range within the very high frequency part of the electromagnetic spectrum.Band I ranges from 47 to 88 MHz, and it is primarily used for radio and television broadcasting.Channel spacings vary from country to… …   Wikipedia

  • band — band1 [band] n. [ME < ON band (akin to OE bend); also (in meaning “thin strip”) < Fr bande, flat strip < OFr bende < ML benda < Goth binda < bindan,BIND] 1. something that binds, ties together, restrains, etc. 2. a) a strip or… …   English World dictionary

  • Bánd — Héraldique Administration …   Wikipédia en Français

  • Band II — is the name of a radio frequency range within the very high frequency part of the electromagnetic spectrum.Band II ranges from 87.5 to 108.0 MHz, and it is primarily used worldwide for frequency modulation radio broadcasting.ee also*Band I *Band… …   Wikipedia

  • Band — ¹Band 1. Gurt, Streifen; (regional): Bändel. 2. a) Kassette, Magnetband, Tonband, Tonbandkassette; (veraltend): Tape. b) Frequenzband, Frequenzbereich, Wellenband, Wellenbereich. 3. Fesseln, Knechtschaft, Unfreiheit, Unterdrückung; (bildungsspr.) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Band — (et), Band (der) Band (das) Band (et) Band (der) Band (der) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • bånd — sb., et, bånd, ene; rødt bånd; optage på bånd; lægge kufferten på båndet; knytte stærke bånd; lægge bånd på sig selv …   Dansk ordbog