Thapsus


Thapsus
35.62583333333311.045
Thapsus (Tunesien)
Thapsus
Thapsus

Thapsus (griechische Form Thapsos) war eine antike Stadt an der Küste Nordafrikas im heutigen Tunesien. Sie war eine von vielen Städten des Küstenstrichs von Byzacena und ursprünglich ein phönizischer Marktort, der nahe einem Salzsee gegründet wurde, 80 Stadien von der Insel Lopadussa entfernt, zwischen Leptis Minor and Sullectum.

Nach dem Dritten Punischen Krieg und der Zerstörung Karthagos gehörte Thapsus zur römischen Provinz Africa, behielt aber als civitas libera seine innere Autonomie.

Im Jahr 46 v. Chr. fand hier die Schlacht bei Thapsus zwischen Gaius Iulius Caesar und dem vereinigten Heer der Anhänger des Pompeius und des numidischen Königs Juba statt.

In der Zerfallszeit des Römischen Reiches setzten um 430 die Vandalen von Spanien hierher über und das Land kam zu ihrem Königreich.

Als einziger Bischof namentlich bekannt ist Vigilius von Thapsus, der 484 in der Zeit der arianischen Kirchenspaltung an einer Bischofskonferenz teilnahm. Sie war vom Vandalenkönig Hunerich als Diskussionsplattform zwischen katholischen Bischöfen und jenen der vom König unterstützten Arianer einberufen worden. Als die Konferenz scheiterte, erließ Hunerich ein Edikt zur Enteignung und Verbannung der Katholiken, sofern sie nicht arianisch wurden. Auch Vigilius scheint geflüchtet zu sein – vermutlich nach Konstantinopel; erst zehn bis zwanzig Jahre später durften Katholiken unter einem späteren König wieder zurückkehren.

Thapsus ist heute noch ein Titularbistum.

Als sich das Klima Nordafrikas verschlechterte, verfiel die Stadt; ihre Ruinen finden sich bei Ras Dimas, in der Nähe von Bekalta in Tunesien. Man sieht noch die Reste einer Mole, eines Forts, eines Amphitheaters und großer Zisternen. In der Umgebung liegt eine Nekropole der Punier.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Thapsus — (less commonly, Tapsus) was an ancient city in what is modern day Tunisia. Its ruins exist at Ras Dimas near Bekalta, approximately 200 km southeast of Carthage. Originally founded by Phoenicians, it served as a marketplace on the coast of the… …   Wikipedia

  • Thapsus — • Titular see in Macedonia Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Thapsus     Thapsus     † Cath …   Catholic encyclopedia

  • THAPSUS — oppis. Siciliae vetus in peninsula situm non procul a Syracusis, plana et quam minimum a mari eminens, adeo, ut undis mersa videatur; unde et nomen ἀπὸ τȏυ θάπτεςθαι, quod in mari quodammodo sepulta videatur. Unde Virgil. l. 3. Aen. v. 698.… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Thapsus — Thapsus, 1) Stadt auf der Ostküste von Sicilien auf der Halbinsel gleiches Namens, ursprünglich von Megarensern angelegt; j. Isola degli Magnisi; 2) feste Stadt in Byzacium, auf einer Landspitze u. an einem Salzsee; j. Demaß; hier schlug 46 v.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Thápsus — Thápsus, im Altertum feste Stadt auf der Küste des karthagischen Afrika (Byzakion), berühmt durch den Sieg, den hier Cäsar 6. April 46 v. Chr. über die Pompejaner gewann. Ruinen bei Ed Dimas …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Thapsus — Thapsus, im Altertum Stadt im nördl. Afrika, hier 6. April 46 v. Chr. Sieg Cäsars über die Pompejaner; Ruinen auf dem Küstenvorsprunge Ras Dimas …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Thapsus — Thapsus, feste Stadt unweit der kleinen Syrte; hier Sieg Cäsars über das pompejanische Heer 46 v. Chr …   Herders Conversations-Lexikon

  • Thapsus — anc. v. au S. de Sousse (Tunisie), près de laquelle César battit les partisans de Pompée (46 av. J. C.) …   Encyclopédie Universelle

  • Thapsus — [thap′səs] ancient town in N Africa: its site is on the NE coast of Tunisia …   English World dictionary

  • Thapsus — 35°37′33″N 11°02′42″E / 35.62583, 11.045 …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.