The Crowd

The Crowd

The Crowd war der Name, unter dem mehr als fünfzig Stars der britischen Musikszene 1985 gemeinsam das Rodgers-/Hammerstein-Lied You'll Never Walk Alone veröffentlichten. Die Single erreichte am 15. Juni 1985 die Nummer-eins-Position der UK-Charts.

The Crowd (engl., Bezeichnung für die Zuschauer bei einem Fußballspiel, eigentlich: die Menschenmenge) entstand als Reaktion auf die Brandkatastrophe im Stadion des englischen Fußball-Drittligisten Bradford City am 11. Mai 1985. Bei der Tragödie waren mehr als 50 Menschen ums Leben gekommen; ein Spendenfonds, der Bradford City Disaster Fund, wurde ins Leben gerufen, der den Hinterbliebenen und dem betroffenen Klub helfen sollte. Die Single, eine Coverversion des 1963er Nummer-eins-Hits von Gerry & the Pacemakers, sollte diesen Fonds unterstützen.

Graham Gouldman, Mitglied von 10cc, hatte die Stars für den guten Zweck zusammengerufen und war auch, gemeinsam mit Ray Levy, für die Produktion der Single verantwortlich. Leadsänger war wie bereits auf dem Nummer-eins-Hit von 1963 Gerry Marsden, der Namensgeber von Gerry & the Pacemakers. Er wurde damit der erste Künstler, der mit verschiedenen Versionen eines Songs einen Nummer-eins-Hit hatte.

Innerhalb eines halben Jahres war The Crowd die dritte All-Star-Charity-Band, die in Großbritannien die Nummer-eins-Position erklomm, nach Band Aid im Dezember 1984 und USA for Africa im April 1985. Während die beiden anderen Projekte, die sich der Hungerhilfe für Afrika widmeten, auch über die Grenzen ihrer Heimatländer hinaus bekannt wurden, beschränkte sich die Popularität von The Crowd auf das Vereinigte Königreich.

Auf der B-Seite der Single waren „Messages“, kurze Botschaften einiger der beteiligten Stars, vor allem Danksagungen für den Erwerb der Single und die dadurch erfolgte Hilfe.

Mitglieder

Auf dem Singlecover[1] werden folgende Künstler als The Crowd aufgelistet (nicht alle haben an der Aufnahme mitgewirkt): Gerry Marsden, Tony Christie, Denny Laine, Tim Healy, Gary Holton, Ed Stewart, Tony Hicks, Kenny Lynch, Colin Blunstone, Chris Robinson, A. Curtis, Phil Lynott, Bernie Winters, Girlschool, Black Lace, John Otway, Rick Wakeman, The Barron Knights, Tim Hinkley, Brendan Shine, John Verity, Rolf Harris, Rob Heaton, Patrick McDonald, Smokie, Bruce Forsythe, Johnny Logan, Colbert Hamilton, Dave Lee Travis, Rose Marie, Frank Allen, Jim Diamond, Graham Gouldman, Pete Spencer, Chris Norman, Gerard Kenny, The Nolans, Graham Dene, Suzy Grant, Peter Cook, The Foxes, Jess Conrad, Kim Kelly, Motörhead, John Entwistle, Jimmy Hennie, Joe Fagin, David Shilling, Karen Clark, Gary Hughes, Zak Starkey, Eddie Hardin, Paul McCartney, Kiki Dee, Keith Chegwin, John Conteh

Literatur

Quellen

  1. The Crowd, „You'll Never Walk Alone“, Teldec Schallplatten GmbH, Hamburg, 1985; Kat.-Nr. 6.14411 AC

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • The Crowd — Infobox Film name = The Crowd caption = Theatrical Poster director = King Vidor producer = Irving Thalberg writer = King Vidor John V.A. Weaver starring = James Murray Eleanor Boardman music = cinematography = Henry Sharp editing = Hugh Wynn… …   Wikipedia

  • The Crowd — La Foule (film, 1928) Pour les articles homonymes, voir La Foule. La Foule (The Crowd) est un film dramatique muet américain de 104 minutes réalisé par King Vidor en 1928. Le film fait partie du fonds de conservation du National Film Registry du… …   Wikipédia en Français

  • The Crowd —    Voir La Foule …   Dictionnaire mondial des Films

  • The Man of the Crowd — Author Edgar Allan Poe Country United States Language …   Wikipedia

  • The Crowd Farm Project — The Crowd Farm is a project conceived by MIT students Tad Juscyzk and James Graham and announced at the Holcim Forum 2007 awards ceremony. The goal of the project is to convert the energy of human movement in urban settings to energy suitable for …   Wikipedia

  • The Crowd Goes Wild — is a half hour sports show broadcast on New Zealand nationwide television channel Prime TV [ [http://www.primetv.co.nz/default.asp?a=7 t=7 View=FullStory newsID=1 Prime TV The Crowd Goes Wild] ] . The show premiered on Monday 26 June 2006 [ [http …   Wikipedia

  • The Crowd Scene — are an alternative rock band based in Arlington, Virginia.Their debut album, Turn Left at Greenland , was released on Eggbert Records in 1999. It was reissued by Wampus Multimedia subsidiary Foldback Records in 2006. Their second album, With… …   Wikipedia

  • The Crowd Called UBAD — The Crowd Called UBAD: Story of A People s Movement is the second book from Belizean Evan X Hyde, first published in 1972 and discussing the history of the United Black Association for Development from 1969 to 1971 …   Wikipedia

  • The Girl in the Crowd — Infobox Film name = The Girl in the Crowd caption = Googie Withers (seated, left) director = Michael Powell producer = Michael Balcon writer = Brock Williams starring =Barry Clifton Patricia Hilliard Googie Withers Harold French cinematography =… …   Wikipedia

  • The Sound of the Crowd — Single infobox | Name = Sound of the Crowd Artist = The Human League from Album = Dare Released = 1981 Format = 7 single, 12 single Recorded = 1981 Genre = Synthpop Length = 3.58 Label = Virgin Writer = Philip Oakey Ian Burden Producer = Martin… …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»