The Killing Fields - Schreiendes Land


The Killing Fields - Schreiendes Land
Filmdaten
Deutscher Titel: The Killing Fields – Schreiendes Land
Originaltitel: The Killing Fields
Produktionsland: Großbritannien
Erscheinungsjahr: 1984
Länge: 139 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 16
Stab
Regie: Roland Joffé
Drehbuch: Bruce Robinson
Produktion: David Puttnam
Musik: Mike Oldfield
Kamera: Chris Menges
Schnitt: Jim Clark
Besetzung

The Killing Fields – Schreiendes Land (Originaltitel: The Killing Fields) ist ein britischer Anti-Kriegsfilm aus dem Jahr 1984 und basiert auf der wahren Geschichte einer Freundschaft eines Kambodschaners mit einem amerikanischen Journalisten während der Revolution in Kambodscha im Jahr 1975.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Der amerikanische Reporter Sydney Schanberg berichtet für die New York Times über die Kämpfe der US-Truppen während der kambodschanischen Revolution. Aus seiner Zusammenarbeit mit dem kambodschanischen Journalisten Dith Pran entwickelt sich eine Freundschaft. Pran schickt seine Familie kurz vor der Eroberung von Phnom Penh zusammen mit den abziehenden Amerikanern ins Ausland, bleibt aber selbst mit Schanberg zurück, um von der Einnahme durch die Roten Khmer zu berichten. Als die Hauptstadt fällt, müssen die verbliebenen Journalisten vor den Roten Khmern Zuflucht in der noch geöffneten französischen Botschaft suchen. Schanberg kann dann mit den anderen amerikanischen und den europäischen Journalisten ausreisen, während Pran zurückbleiben muss. Für ihn beginnt eine furchtbare Zeit in den Händen der Roten Khmer; es finden „Säuberungsaktionen“ statt; die Ermordeten werden zu Tausenden auf die Killing Fields gebracht, während der Rebellenführer Pol Pot rund 20 bis 30% der kambodschanischen Bevölkerung ermorden lässt. Dith Pran wird in ein Lager verschleppt, aus dem er letztlich fliehen kann.

Kritiken

„Ein Werk von außerordentlicher Eindringlichkeit und humaner Gesinnung. Höchst bemerkenswerte Auseinandersetzung mit einem fortwirkenden Kapitel jüngster Geschichte.“

Lexikon des internationalen Films

„Als ‚Killing Fields‘ wird der beispiellose Massenmord der Roten Khmer an der eigenen Bevölkerung in der Zeit von 1975 bis 1979 in Kambodscha bezeichnet. Besonders einprägend dabei sind die Bilder tausender Totenschädel und anderer menschlicher Überreste, die die Felder Kambodschas übersäten und die zum Teil heute noch vereinzelt als Mahnmal erhalten sind. Nach einigen Regiearbeiten für das britische Fernsehen gab Regisseur Roland Joffé 1983 mit ‚Killing Fields – Schreiendes Land‘ sein vielfach preisgekröntes Kinofilm-Regiedebüt (drei Oscars und sieben britische Auszeichnungen), das die Grauen des Pol-Pot-Regimes in drastischer Weise auf die Leinwand bannte. Nebenrollen-Oscar-Gewinner Haing S. Ngor ging nach diesem Erfolg nach Hollywood und setzte dort seine Filmkarriere fort. 1996 wurde er von Unbekannten in Los Angeles erschossen.“

Prisma Online

„Ein preisgekrönter Artikel von Reporter Schanberg war die Vorlage für das Regiedebüt von Roland Joffé. Ungeschminkt zeigt sein Drama die Schrecken der Gewaltherrschaft. Das Meisterwerk wurde vielfach preisgekrönt, u. a. erhielt es drei Oscars. Einer ging an Filmneuling Haing S. Ngor. Der Kambodschaner, selbst Opfer der Roten Khmer, wurde zudem mit dem Golden Globe belohnt. Auch John Malkovich feierte hier sein hochgelobtes Kinodebüt.“

TV Spielfilm [1]

Auszeichnungen

Oscar 1984

  • Bester Nebendarsteller (Haing S. Ngor)
  • Beste Kameraführung (Chris Menges)
  • Bester Schnitt (Jim Clark)

Weitere Nominierungen:

  • Bester Film
  • Bester Hauptdarsteller (Sam Waterston)
  • Beste Regie (Roland Joffe)
  • Bestes Drehbuch nach einer Vorlage (Bruce Robinson)

Golden Globe 1984

Weitere Nominierungen:

Political Film Society Award – Spezialpreis 1987

Ähnliche Filme

Andere Filme, die die Arbeit von Journalisten in politischen Extremsituationen zeigen, sind Under Fire, Ein Jahr in der Hölle und Salvador. Rangoon – Im Herzen des Sturms (1995) lehnt sich thematisch und optisch etwas an.

Info

  • Haing S. Ngor gewann die oben genannten Filmpreise Oscar und Golden Globe Award, obwohl er zu der Zeit so gut wie keine Filmerfahrung besaß.

Literatur

  • Christopher Hudson: The Killing Fields. Der Roman zum Film = Schreiendes Land (Originaltitel: The Killing Fields). Deutsch von Eva Malsch. Lübbe, Bergisch Gladbach 1985, 268 S., ISBN 3-404-10721-7

Einzelnachweise

  1. http://www.tvspielfilm.de/filmlexikon/?type=filmdetail&film_id=33432

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • The Killing Fields (film) — Infobox Film name = The Killing Fields caption = The Killing Fields film poster director = Roland Joffé writer = Bruce Robinson starring = Sam Waterston, John Malkovich, Haing S. Ngor producer = David Puttnam cinematography = Chris Menges editing …   Wikipedia

  • The Killing Time — is the colloquial name given by historian Robert Wodrow to a period of conflict in Scottish history between 1680 and 1688. The conflict was between the Presbyterian Covenanter movement, based largely in the south of the country and the government …   Wikipedia

  • The Complete Mike Oldfield — est un double album compilation de Mike Oldfield, sorti en 1985. Cette compilation a la particularité de comporter beaucoup de morceaux alors inédits en album (12 morceaux sur 25). Notons en particulier les morceaux en concerts, qui sont, d après …   Wikipédia en Français

  • The Millennium Bell — Studio album by Mike Oldfield Released 26 November 1999 (1999 …   Wikipedia

  • The Sallyangie — Origin England Genres Folk Years active 1968–1969 Labels Transatlantic Records …   Wikipedia

  • The Art in Heaven Concert — Video by Mike Oldfield Released 10 February 2000 ( …   Wikipedia

  • The Orchestral Tubular Bells — Live album by Mike Oldfield Released 28 August 1975 …   Wikipedia

  • The Complete Tubular Bells — Box set by Mike Oldfield Released 26 May 2003 …   Wikipedia

  • THE EVENTS — introduction European Jewry in the Early 1930s Germany in the Early 1930s the expansion of the reich …   Encyclopedia of Judaism

  • The Holocaust — Holocaust and Shoah redirect here. For other uses, see Holocaust (disambiguation) and Shoah (disambiguation). Selection on …   Wikipedia

  • The Complete Mike Oldfield — Infobox Album | Name = The Complete Mike Oldfield Type = Compilation Artist = Mike Oldfield Released = start date|1985|10|1 Recorded = Various Genre = Progressive rock Length = 1:57:45 Label = Virgin Producer = Mike Oldfield and others Reviews =… …   Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.