The Serpent and the Rainbow


The Serpent and the Rainbow
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Vollständige Handlung

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Filmdaten
Deutscher Titel: Die Schlange im Regenbogen
Originaltitel: The Serpent and the Rainbow
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 1988
Länge: 97 (gekürzt 93) Minuten
Originalsprache: Englisch, Französisch, Spanisch
Altersfreigabe: FSK 18 (gekürzt 16)
Stab
Regie: Wes Craven
Drehbuch: Richard Maxwell, Adam Rodman
Produktion: Keith Barish, Doug Claybourne, Rob Cohen, David Ladd
Musik: Brad Fiedel
Kamera: John Lindley
Schnitt: Glenn Farr
Besetzung

Die Schlange im Regenbogen (The Serpent and the Rainbow) ist ein US-amerikanischer Horrorfilm von Wes Craven aus dem Jahr 1988.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Der Wissenschaftler Dennis Alan kommt im Auftrag eines Pharmaunternehmens nach Haiti, um eine stark wirkende Droge zu untersuchen, die vor Ort hergestellt wird. Er lernt Marielle Duchamp kennen, die ihn bei den Recherchen begleitet. Alan wird ebenfalls mit Voodoo konfrontiert.

Ein Voodoo-Zauberer, der die Polizei einer Stadt anführt, fühlt sich durch die Nachforschungen von Alan bedroht. Der Zauberer verabreicht dem Wissenschaftler die Droge, anschließend bewirkt er dessen Abschiebung. Alan kämpft nach seiner Rückkehr und der gleichzeitig erfolgten Flucht von Jean-Claude Duvalier gegen den Magier. Der Wissenschaftler gewinnt den Kampf.

Kritiken

Roger Ebert schrieb in der Chicago Sun-Times vom 5. Februar 1988, der Film mache selbst die schrecklichsten Vorstellungen glaubwürdig. Seine visuellen Aspekte seien „atemberaubend“ („stunning“). Die Filmautoren scheinen – anders als bei vielen anderen Filmen, die Voodoo thematisieren würden – über ein Hintergrundwissen über Voodoo zu verfügen („this movie seems to know something about voodoo“); Voodoo würde im Film ernsthaft als eine Religion und ein Lebensstil dargestellt. [1]

Auszeichnungen

Das Make-Up wurde im Jahr 1990 für den Saturn Award nominiert.

Hintergrund

Das Drehbuch wurde von einem Buch von Wade Davis inspiriert, einem Wissenschaftler der Harvard University, der Voodoo untersuchte. [2]

Der Film wurde in Boston, in Haiti und in Santo Domingo gedreht. [3] Seine Produktionskosten betrugen schätzungsweise 7 Millionen US-Dollar. Der Film spielte in den Kinos der USA ca. 19,6 Millionen US-Dollar ein. [4]

Quellen

  1. Kritik von Roger Ebert
  2. rogerebert.suntimes.com
  3. Filming locations für The Serpent and the Rainbow
  4. Box office / business für The Serpent and the Rainbow

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • The Serpent and the Rainbow (film) — Infobox Film name = The Serpent and the Rainbow image size = caption = Theatrical release poster director = Wes Craven producer = Doug Claybourne David Ladd Robert Engelman writer = Wade Davis (book) Richard Maxwell Adam Rodman narrator = Bill… …   Wikipedia

  • Dance of the Rainbow Serpent — Box set by Santana Released January 1995 …   Wikipedia

  • Dance of the Rainbow Serpent — Album par Santana Sortie 8 août 1995 Durée 182:24 Genre Rock Label Sony Critique Allmusic …   Wikipédia en Français

  • Rainbow Serpent — The Rainbow Serpent (also known as the Rainbow Snake) is an important mythological being for Aboriginal people across Australia, although the creation myths associated with it are best known from northern Australia.The Rainbow Serpent is seen as… …   Wikipedia

  • Serpent (symbolism) — Serpent is a word of Latin origin (from serpens, serpentis something that creeps, snake ) that is commonly used in a specifically mythic or religious context, signifying a snake that is to be regarded not as a mundane natural phenomenon nor as an …   Wikipedia

  • The Secrets of Droon — is a fantasy book series by Tony Abbott aimed at elementary school age children. The series was named by the American Booksellers Association among the top ten books for Harry Potter fans.[1] On October 1, 2010, the final book of the Series:… …   Wikipedia

  • The Golden Key — is a fairy tale written by George MacDonald. It was published in 1867 .It is particularly noted for the intensity of the suggestive imagery, which implies a spiritual meaning to the story without providing a transparent allegory for the events in …   Wikipedia

  • The Sugarlands — is a valley in the north central Great Smoky Mountains, locatedin the Southeastern United States. Formerly home to a string of small Appalachiancommunities, the valley is now the location of the Great Smoky Mountains National Parkheadquarters and …   Wikipedia

  • The Incredible String Band — Pays d’origine Écosse Genre musical Folk Années d activité 1965 1974 Labels Elektra Records (1966 70) Island Records (1971 74) Anciens membres …   Wikipédia en Français

  • The Swing of Delight — Album par Carlos Santana Sortie août 1980 Durée 56:59 Genre Rock instrumental, Rock Producteur David Rubinson Friends, Inc. Label …   Wikipédia en Français