The Thing From Another World


The Thing From Another World
Filmdaten
Deutscher Titel: Das Ding aus einer anderen Welt
Originaltitel: The Thing from Another World
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 1951
Länge: 83 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 12
Stab
Regie: Christian Nyby
Drehbuch: Charles Lederer
Ben Hecht
Produktion: Howard Hawks
Musik: Dimitri Tiomkin
Kamera: Russell Harlan
Schnitt: Roland Cross
Besetzung

Das Ding aus einer anderen Welt ist ein US-amerikanischer Science-Fiction Film aus dem Jahr 1951. Die Erstaufführung fand am 26. Oktober 1951 statt. Im deutschen Fernsehen lief der Schwarzweißfilm zum ersten Mal am 12. Mai 1973 in der ARD.

Handlung

Ein Team von Wissenschaftlern entdeckt unweit seiner Forschungsstation in der Arktis ein Raumschiff, das abgestürzt und im Eis festgefroren ist. Eine zu Hilfe gerufene Gruppe von Soldaten versucht, das Raumschiff freizusprengen, wodurch es vernichtet wird. Ein unbekanntes Wesen kann jedoch, eingefroren in einen Eisblock, unversehrt geborgen und zur Forschungsstadion gebracht werden. Dort schmilzt das Eis und das zum Leben erwachte Wesen beginnt eine mörderische Jagd auf Menschen und Tiere. Die Wissenschaftler finden heraus, dass es sich bei dem Fremden um eine Art Pflanze handelt, die sich von Blut ernährt. Das Wesen scheint unbesiegbar, bis es einer Gruppe von Überlebenden gelingt, das Ding durch Elektroschocks zur Strecke zu bringen.

Sonstiges

  • Die Kurzgeschichte Who Goes There von John W. Campbell jr. aus dem Jahr 1938 bildet die Vorlage des Films. Campbells Roman – unter dem Pseudonym Don A. Stuart veröffentlicht – wurde von den Science Fiction Writers of America zum besten Kurzroman vor 1965 gewählt.
  • Obwohl ungenannt, führte Howard Hawks sehr wohl auch die Regie des Films, zumindest eines Teils davon.
  • Hawks verlegte den Ort der Handlung vom Süd- an den Nordpol.
  • Das Ding kann sich im Gegensatz zur Kurzgeschichte nicht in eine andere Lebensform verwandeln.
  • Das Remake aus dem Jahr 1982 von John Carpenter ist eigentlich die erste Verfilmung von Campbells Roman, da sie deutlich näher an der Vorlage ist.
  • Die Originalfassung ist 87 Minuten, die deutsche Fassung 82 Minuten lang.
  • Darsteller des Außerirdischen war der 2,01 Meter große James Arness; bekannt wurde Arness als Marshall Matt Dillon in der Fernsehserie Rauchende Colts, die von 1955 bis 1975 produziert wurde.
  • Die Szene, in der die Darsteller das UFO unter dem Eis entdeckten, wird - mangels Schnee und Eis - unter Zuhilfenahme von Mehl und Cornflakes auf dem Gelände der RKO Pictures-Studios im kalifornischen San Fernando Valley gedreht. Als für die "Freilegung" des Raumschiffes ein Sprengsatz gezündet wird, gehen in der Umgebung auch etliche Fensterscheiben zu Bruch. Die Kamera folgt der aufsteigenden Rauchwolke auch über den Rand der Polarhimmelkulisse hinaus, ein Schnittfehler, der auch heute noch im Film zu sehen ist.
  • Die erste Wache, die im Film das noch eingefrorene Monster im Auge behalten soll, pfeift - als wolle sie sich selbst Mut machen - die Musik aus Red River vor sich hin, damals noch ein sehr bekannter Film ebenfalls von Howard Hawks (und heute ein Klassiker des Westerngenres), bei dem der jetzige offizielle Regisseur Christian Nyby noch den Schnitt übernommen und auch Dimitri Tiomkin die Musik komponiert hatte.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • The Thing from Another World — Infobox Film name = The Thing from Another World director = Christian Nyby Howard Hawks (uncredited) starring = Margaret Sheridan Kenneth Tobey Douglas Spencer Robert O. Cornthwaite James R. Young Dewey Martin Robert Nichols William Self Eduard… …   Wikipedia

  • The Thing from Another World — La Chose d un autre monde La Chose d un autre monde Titre original The Thing from Another World Réalisation Christian Nyby Howard Hawks (non crédité) Acteurs principaux Margaret Sheridan Kenneth Tobey Douglas Spencer Robert O. Cornthwaite James R …   Wikipédia en Français

  • The Thing from Another World — Para otros usos de este término, véase El enigma de otro mundo. The Thing from Another World Título El enigma de otro mundo El enigma... de otro mundo La cosa El invasor de otro mundo Ficha técnica Dirección Christian Nyby …   Wikipedia Español

  • The Thing (video game) — The Thing Developer(s) Computer Artworks Publisher(s) VU Games (North America) Konami (Europe) Konami (J …   Wikipedia

  • The thing (film, 1982) — Pour les articles homonymes, voir The Thing. The Thing Réalisation John Carpenter Acteurs principaux Kurt Russell Wilford Brimley Keith David David Clennon …   Wikipédia en Français

  • The Thing? — is an Arizona roadside attraction hyped by signs along Interstate 10 between El Paso, Texas, and Tucson, Arizona. Teaser ads, such as The Thing? What is it? and Mystery of the Desert , entice travelers along this sparse stretch of desert highway… …   Wikipedia

  • The Thing (song) — The Thing is a hit novelty song by Charles Randolph Grean which received much airplay in 1950.The most popular version of the song was recorded by Phil Harris on October 13, 1950 and released by RCA Victor Records as catalog number 20 3968. The… …   Wikipedia

  • The Thing (1982 film) — For the 2011 prequel of the same name, see The Thing (2011 film). John Carpenter’s The Thing Film poster by Drew Struzan Directed by John Carpenter …   Wikipedia

  • The Thing (película) — Para otros usos de este término, véase El enigma de otro mundo. The Thing John Carpenter s The Thing Título La cosa La cosa de otro mundo El enigma de otro mundo Ficha técnica Dirección John Ca …   Wikipedia Español

  • The Thing (film) — Infobox Film name = John Carpenter’s The Thing writer = Novella: John W. Campbell, Jr. Screenplay: Bill Lancaster starring = Kurt Russell Wilford Brimley Keith David David Clennon Donald Moffat Thomas G. Waites Joel Polis Peter Maloney Charles… …   Wikipedia