Theo Schumann


Theo Schumann

Theo Schumann (* 24. Juli 1928 (nach anderen Angaben 24. Juli 1935) in Altenberg (Erzgebirge); † 21. Juli 1990) war Jazz- und Tanzmusiker (Piano, Saxophon) und Bandleader in der DDR.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Sein Vater Otto Schumann war Schneidermeister, er prägte die musikalische Entwicklung seines Sohnes Theodor. Er sorgte dafür, dass Schumann täglich sechs bis sieben Stunden übte. Nach Abschluss der 8. Klasse bewarb er sich beim Dresdner Konservatorium, wo er das Studium in Klarinette und Klavier absolvierte. Nach dem Kriegsende spielte er in verschiedenen Tanzmusikorchestern mit. 1956 gründete er sein erstes Jazzquintett.

Nach dem Studium der Klassischen Musik an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden (Fächer: Dirigieren, Komposition, Klavier und Klarinette) gründete Schumann 1957 die Theo-Schumann-Jazz-Formation, war ab 1958 Bandleader mehrerer Jazzbands und komponierte zahlreiche Stücke.

Die Theo-Schumann-Jazz-Formation

Die Formation spielte etwa im Dresdner Parkhotel, in dem jeden Montag Jazzkonzerte liefen. Sie war in der Jazzszene sehr bekannt und gab auch Gastspiele in West-Berlin. Sie brachte zwei Schallplatten heraus.

Besetzung

Theo Schumann: Hammond-Orgel, E-Piano, Piano, Leiter | Jochen Kittan: Bass | Frank-Endrik Moll: Drums, Percussion | Konrad Körner: Tenorsaxophon, Flöte | Hubert Katzenbeier: E-Violine, Posaune

Theo Schumann Combo

Von 1961 bis Mitte der 1970er Jahre leitete Schumann die Theo Schumann Combo, die sowohl selbstkomponierte Stücke – meist instrumentale Tanzmusik – als auch Coverversionen westlicher Musikstücke (wie Satisfaction von den Rolling Stones) spielte.

Mit der Theo Schumann Combo erfolgte eine Hinwendung Schumanns zu kommerzieller Popmusik. Innerhalb der DDR erlangte er große Popularität, seine Hits wurden oft im Rundfunk gespielt.

Privates

Seine Ehe mit Brigitte Schumann brachte zwei Kinder hervor. Aus zwei anderen Beziehungen stammen drei weitere Kinder.

Diskographie

Jazz

  • Single Theo Schumann Combo (1964, Amiga, enthält die von Theo Schumann komponierten Jazz-Stücke Erikson, Belgier und Karawane, sowie All the things you are, eine Komposition von Jerome David Kern)
  • LP Theo Schumann (1981, Amiga, enthält mit Ausnahme von Billy's Bounce von Charlie Parker nur Eigenkompositionen Schumanns)

Tanzmusik

  • LP Theo Schumann Combo (1969, Amiga)
  • LP Für junge Leute: Theo Schumann Combo (1970, Amiga)
  • LP Guten Abend, Carolina (1971, Amiga)
  • LP Tanz in Theo's Beat-Bar (1977, Amiga)

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Theo Schumann Combo — Die Theo Schumann Combo wurde 1961 von Komponist, Arrangeur und Berufsmusiker Theo Schumann gegründet. Schumann, eigentlich Jazzmusiker, wandte sich mit dieser Formation zu Beginn der sich auch in der DDR rasant ausbreitenden Beatbewegung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Schumann — ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Laut Professor Jürgen Udolph kann der Name Schumann den Familiennamen mit Berufsbezeichnungen zugeordnet werden. Somit gehört dieser Familienname zur Gruppe mit den Namen aus der… …   Deutsch Wikipedia

  • Theo Adam — Theo Adam, 1987 …   Deutsch Wikipedia

  • Robert-Schumann-Preis — Der Robert Schumann Preis wird von der Stadt Zwickau seit 1964 an „hervorragende Dirigenten, Instrumentalisten, Sänger, Klangkörper oder Institutionen des deutschen und internationalen Musiklebens“ verliehen, seit 2003 im zweijährigen Rhythmus.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Schu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Ostrock — Musik der DDR bezeichnet die Musik, die in der Deutschen Demokratischen Republik zwischen 1949 und 1990 geschaffen wurde. Inhaltsverzeichnis 1 Klassische Musik 1.1 Komponisten 1.2 Dirigenten 1.3 Künstler 1.4 …   Deutsch Wikipedia

  • Nachtstücke — The Nachtstücke are a set of four character pieces for piano by the German composer and pianist Robert Schumann. Contents 1 Historical background 1.1 Death of brother 1.2 Schiller s Funeral Phantasy …   Wikipedia

  • Altenberg (Sachsen) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Oberbärenburg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Waldbärenburg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.