Therese Casgrain


Therese Casgrain
Thérèse Casgrain

Marie Thérèse Forget Casgrain (* 10. Juli 1896 in Montreal; † 3. November 1981 ebenda) war eine kanadische Politikerin und Frauenrechtlerin.[1] Sie war neun Monate Mitglied des kanadischen Senats, bevor sie die Altershöchstgrenze von 75 erreichte und deshalb ausschied.

Werdegang

Thérèse Casgrain ist am 10. Juli 1896 als Tochter von Sir Rodolphe Forget und Blanche MacDonald geboren. Sie heiratete den kanadischen Politiker Pierre-François Casgrain, mit dem sie vier Kinder bekam.

Sie leitete die Bewegung des kanadischen Frauenwahlrechts in Québec. Zwischen 1928 und 1942 stand sie der League for Women's Rights vor. In den 1930er Jahren moderierte sie eine bekannte Radiosendung names Fémina.

Nach dem Zweiten Weltkrieg war sie Parteivorsitzende der Parti social démocratique du Québec, dem Québecer Flügel der Co-operative Commonwealth Federation. Damit war sie die erste weibliche Parteivorsitzende in Kanada. In den 1960er Jahren übernahm sie den Vorsitz der Neuen Demokratischen Partei.

1967 wurde sie zum Officer of the Order of Canada ernannt.[2] Am 7. Oktober 1970 wurde sie auf Empfehlung von Pierre Trudeau zur Anerkennung ihrer Errungenschaften von Ronald Michener als Parteilose in den kanadischen Senat berufen. Nach neun Monaten und vier Tagen im Senat musste sie am 10. Juli 1971 und damit der Vollendung ihres 75. Lebensjahres aufgrund der Altershöchstgrenze für Senatsmitglieder aus dem Senat ausscheiden.

Am 3. November 1981 starb sie in Montreal im Alter von 85 Jahren. Am 17. April 1985 veröffentlichte die kanadische Post eine 32-Cent-Briefmarke zu ihren Ehren.[3]

Einzelnachweise

  1. CASGRAIN, The Hon. Thérèse Forget, C.C., S.M., O.B.E., LL.D.. kanadisches Parlament (Parlinfo). Abgerufen am 9. März 2009.
  2. Order of Canada – Thérèse F. Casgrain, C.C.. Governor General of Canada. Abgerufen am 9. März 2009.
  3. Beschreibung der Briefmarke „Thérèse Casgrain, The Common Good“. Library and Archives Canada. Abgerufen am 9. März 2009.

Wikimedia Foundation.