Thiamindiphosphat


Thiamindiphosphat
Strukturformel
Strukturformel von Thiaminpyrophosphat
Allgemeines
Name Thiaminpyrophosphat
Andere Namen

Thiamindiphosphat

Summenformel C12H18N4O7P2S1
CAS-Nummer 154-87-0
PubChem 1132
Kurzbeschreibung weißer Feststoff[1]
Eigenschaften
Molare Masse 424,304 g/mol
Schmelzpunkt

240–244 °C (Zersetzung)[1]

Löslichkeit

gut in Wasser (220 g/l bei 20 °C)[1]

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung [1]
keine Gefahrensymbole
R- und S-Sätze R: keine R-Sätze
S: keine S-Sätze
WGK 1[1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Thiaminpyrophosphat (TPP), auch Thiamindiphosphat (TDP), ist ein Phosphatester des Thiamins (Vitamin B1). TPP ist die Coenzymform des Thiamins und dominiert in Zellen von Eukaryoten gegenüber dem Thiamin, da es bald aus diesem durch das Enzym Thiaminpyrophosphokinase synthetisiert wird.

Die früher verbreitete Ansicht, dass TPP überhaupt nicht aus der Zelle transportiert wird, ist falsch. Es ist mindestens ein Transportprotein bekannt, das in der Lage ist, in Säugetieren TPP zu transportieren.[2][3]

Funktion

Mehrere TPP-abhängige Enzyme befinden sich an Schaltstellen des Zellstoffwechsels. Allgemein wirkt TPP an Aldehyd-Transferreaktionen mit. TPP ist die prosthetische Gruppe der Transketolase, einem Enzym des Pentosephosphatweges. Deren Aktivität in den roten Blutkörperchen ist ein Kriterium für die Beurteilung des Versorgungszustandes mit Thiamin.

Weitere Enzyme bei denen TPP als Coenzym fungiert:

Quellen

  1. a b c d e [ Sicherheitsdatenblatt Merck]
  2. Zhao R, Gao F, Wang Y, Diaz GA, Gelb BD, Goldman ID: Impact of the reduced folate carrier on the accumulation of active thiamin metabolites in murine leukemia cells. In: J. Biol. Chem.. 276, Nr. 2, January 2001, S. 1114–8. doi:10.1074/jbc.M007919200. PMID 11038362
  3. de Jong L, Meng Y, Dent J, Hekimi S: Thiamine pyrophosphate biosynthesis and transport in the nematode Caenorhabditis elegans. In: Genetics. 168, Nr. 2, October 2004, S. 845–54. doi:10.1534/genetics.104.028605. PMID 15514058

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Thiamindiphosphat — Thi|a|min|di|phos|phat; veraltete Syn.: Thiaminpyrophosphat (TPP), Cocarboxylase: im Kohlenhydratstoffwechsel bei Decarboxylasen, Lyasen u. versch. Ligasen als prosthetische Gruppe u. im Citronensäure u. Pentosephosphatzyklus sowie bei C1 bzw. C2 …   Universal-Lexikon

  • Thiamin-Pyrophosphat — Strukturformel Allgemeines Name Thiaminpyrophosphat Andere Namen Thiamindiphosphat …   Deutsch Wikipedia

  • Thiaminpyrophosphat — Strukturformel Allgemeines Name Thiaminpyrophosphat Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • Vitamin-B — ist eine Vitamin Gruppe, in der acht wasserlösliche Vitamine zusammengefasst sind, die alle als Vorstufen für Koenzyme dienen. Die Nummerierung ist nicht durchgehend, weil sich bei vielen Substanzen, die ursprünglich als Vitamine galten, der… …   Deutsch Wikipedia

  • Aneurin — Strukturformel Allgemeines Trivialname Vitamin B1 Andere Namen Thiaminchlorid Aneurin antineur …   Deutsch Wikipedia

  • Pyruvatdehydrogenase E1 — Bändermodell des Tetramer nach PDB  …   Deutsch Wikipedia

  • TDP — steht für: Telugu Desam Party, eine indische Partei Thermal Design Power, die typische Verlustleistung elektronischer Bauteile Thiamindiphosphat, ein Phosphatester des Thiamins Time Diffusion Synchronization Protocol, ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Thiamin — Strukturformel Struktur von Thiaminchlorid …   Deutsch Wikipedia

  • Vitamin B — ist eine Vitamin Gruppe, in der acht Vitamine zusammengefasst sind, die alle als Vorstufen für Koenzyme dienen. Die Nummerierung ist nicht durchgehend, weil sich bei vielen Substanzen, die ursprünglich als Vitamine galten, der Vitamin Charakter… …   Deutsch Wikipedia

  • Vitamin B1 — Strukturformel Allgemeines Trivialname Vitamin B1 Andere Namen Thiaminchlorid Aneurin antineu …   Deutsch Wikipedia