Thomas Brisbane


Thomas Brisbane
Thomas Brisbane

Sir Thomas Makdougall Brisbane (* 23. Juli 1773 in Largs; † 21. Januar 1860 ebenda) war ein Soldat und Astronom. Er hatte an der Universität Edinburgh Astronomie und Mathematik studiert. Später trat er der britischen Armee bei.

Inhaltsverzeichnis

Dienstzeit in der Armee

Er diente in Irland, Flandern und in Westindien, bevor er sich in seinem Ruhestand auf das Studium der Astronomie besann.

Gouverneurzeit

Vom 4. Dezember 1821 bis zum 1. Dezember 1825 war Brisbane Gouverneur von New South Wales. In diesem Zeitraum wurde der Fluss Brisbane River (1823) sowie die Stadt Brisbane (1824) nach ihm benannt. Als Gouverneur von 1821 war er kompetent, aber Probleme mit seiner Verwaltung in Form von Zivil-Beamten führten dazu, dass er dankbar war, 1825 zu seinem Observatorium zurückzukehren.

Verdienste in der Astronomie

Zu Brisbanes Hauptinteressen zählte die Astronomie. Er errichtete 1808 ein Observatorium in Ayrshire. Von diesem aus war es ihm möglich zum Fortschritt auf dem Gebiet der Navigation, der im Laufe der folgenden hundert Jahre stattfand, beizutragen. Als er zum Gouverneur berufen wurde, nahm er alle seine Instrumente sowie die beiden Astronomen Karl Rümker und James Dunlop mit nach New South Wales. Somit konnte er sich in der Zeit, in der Gouverneur Lachlan Macquarie noch im Amt war, verstärkt astronomischen Beobachtungen widmen. Auch das erste gut ausgestattete australische Observatorium in Parramatta, westlich von Sydney, wurde 1822 von ihm gegründet. Im Jahre 1828 wurde ihm die Goldmedaille der Royal Astronomical Society verliehen. 1835 veröffentlichte er The Brisbane Catalogue, einen Sternkatalog, in dem 7.385 Sterne der südlichen Hemisphäre erfasst waren. Das Observatorium in Parramatta war bis 1855 in Betrieb.

Auszeichnungen

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Thomas Brisbane — Thomas Makdougall Brisbane Thomas Makdougall Brisbane, por F. Schenck, c. 1850 …   Wikipedia Español

  • Thomas Brisbane — Infobox Scientist name = PAGENAME box width = image width =150px caption = Major General Sir Thomas Brisbane, Governor of New South Wales birth date = July 23, 1773 birth place = Largs , Ayrshire, Scotland death date = January 27, 1860 death… …   Wikipedia

  • Thomas Brisbane — Pour les articles homonymes, voir Thomas et Brisbane. Thomas Brisbane Sir Thomas Makdougall Brisbane (Largs, Ayrshire, 23 juillet 1773 – 27 janvier 1860), fut un soldat …   Wikipédia en Français

  • Sir Thomas Brisbane Planetarium — Infobox Museum name = Sir Thomas Brisbane Planetarium imagesize = 200 map type = map caption = latitude = 27.475732 longitude = 152.976964 established = 1978 dissolved = location = Brisbane Botanic Gardens, Toowong, Brisbane, Queensland,… …   Wikipedia

  • Brisbane Botanic Gardens, Mount Coot-tha — Brisbane Botanic Gardens Tropical Display Dome of the Botanical Garden Type …   Wikipedia

  • Thomas Makdougall Brisbane — Thomas Brisbane Sir Thomas Makdougall Brisbane (* 23. Juli 1773 in Largs; † 21. Januar 1860 ebenda) war ein Soldat und Astronom. Er hatte an der Universität Edinburgh Astronomie und Mathematik studiert. Später trat er der …   Deutsch Wikipedia

  • Brisbane (Cratère) — Pour les articles homonymes, voir Brisbane (homonymie). Brisbane Localisation Astre Lune Coordonnées 49° …   Wikipédia en Français

  • Brisbane (cratere) — Brisbane (cratère) Pour les articles homonymes, voir Brisbane (homonymie). Brisbane Localisation Astre Lune Coordonnées 49° …   Wikipédia en Français

  • Brisbane — Brisbane …   Deutsch Wikipedia

  • Brisbane (Rivière) — Brisbane (fleuve) Pour les articles homonymes, voir Brisbane (homonymie). Brisbane Le Brisbane à Brisbane et le pont Capitaine Cook …   Wikipédia en Français