Thurella


Thurella
Thurella AG[1]
Thurella Logo.svg
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN CH0014745126
Gründung 1900
Sitz Egnach, Schweiz
Leitung Clemens Rüttimann
(Geschäftsführer)[2]

Heinz Stübi
(VR-Präsident)[3]

Mitarbeiter 203 (2010)[4]
Umsatz 109,4 Mio. CHF (2010)[4]
Branche Getränke
Produkte Most, Fruchtsäfte, Gemüsesäfte
Website www.thurella.ch

Die Thurella AG mit Sitz in Egnach ist ein international tätiger Schweizer Getränkehersteller, insbesondere von Most, Frucht- und Gemüsesäften. Zu ihren Marken zählen unter anderem obi, Rittergold und Biotta. Die Aktien der Thurella AG sind an der Berner Börse BX Berne eXchange kotiert.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Unternehmen wurde 1900 in Egnach als Obstverwertungsgenossenschaft gegründet. Bereits im 18. Jahrhundert setzte im dortigen Gebiet der Feldobstbau ein, was der Region den noch heute weit verbreiteten Namen "Mostindien" eintrug. Die Mosterei- und Obstexportgenossenschaft diente so den lokalen Obstproduzenten. Ab 1944 begann sie die Migros zu beliefern.

Mit der 1999 getätigten Übernahme der Obi Frucht und Saft AG inklusive Thurella AG begann die Genossenschaft ihre Expansion. 2002 wandelte sich diese in eine Aktiengesellschaft und übernahm den Namen Thurella AG. 2003 erwarb sie von der Feldschlösschen-Gruppe den Abfüllbetrieb in Eglisau. Im Jahr darauf übernahm Thurella die auf Bio Frucht- und Gemüsesesäfte spezialisierte Biotta AG. Das mittlerweile zu einem Konzern herangewachsene Unternehmen ging 2006 an die Berner Börse und übernahm im gleichen Jahr die deutsche GESA, Gemüsesaft GmbH. Die Unternehmensgruppe beschäftigte 2007 knapp 296 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Umsatz von 200,9 Millionen Schweizer Franken.

2009 kam das Unternehmen in Schwierigkeiten, die sich nur durch eine harte Sanierung im Jahre 2010 lösen liessen. 2010 wurden rund 100 Stellen abgebaut, der Abfüllbetrieb in Eglisau wurde geschlossen und im Frühjahr 2011 verkauft. Ebenfalls in diesem Jahr wurde die Mosterei Bischofszell geschlossen, wodurch sich der Mostereibereich nun in Egnach konzentriert

Tätigkeitsgebiet

Thurella bietet vor allem aus Thurgauer Äpfeln hergestellte Getränke an. Diese werden in den vier eigenen Schweizer Produktionsstandorten in Egnach, Bischofszell, Tägerwilen und Eglisau produziert. Unter der Marke obi werden Apfelsäfte und Apfelschorlen sowie Birnenschorlen, verschiedene Fruchtsäfte und Fruchtsaftmischungen verkauft. Unter der Marke Rittergold werden sowohl alkoholfreie wie auch alkoholhaltige Apfelweine angeboten.

Neben diesen und weiteren Getränken umfasst das Angebot von Thurella auch Halbfabrikate für die Getränke-, Milch- und Lebensmittelindustrie. Hierzu zählen Grundstoffe und Sirupe, Obstweine für die Essigfertigung, direkt gepresste Obstsäfte, Obstsaftkonzentrate, Aromen, Gemüsepürees, -säfte und -konzentrate sowie Spirituosen.

Biotta AG

Das 1931 in Tägerwilen gegründete und 2005 von Thurella erworbene Unternehmen ist auf die Herstellung von Frucht- und Gemüsesäften aus biologischem Anbau spezialisiert. Das Biotta-Sortiment umfasst 26 Bio-Säfte, die in rund 40 Ländern vertrieben werden. Biotta ist im Schweizer Bio Gemüse- und Fruchtsaftmarkt marktführend.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Eintrag im Handelsregister des Kantons Thurgau, abgerufen am 19. September 2011.
  2. Management-Team, Website der Thurella AG, abgerufen am 19. September 2011.
  3. Unternehmensführung, Website der Thurella AG, abgerufen am 19. September 2011.
  4. a b Geschäftsbericht 2010, siehe Publikationen, Website der Thurella AG, abgerufen am 19. September 2011.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Biotta — Thurella AG Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Obi (Getränkemarke) — Obi ist eine in der Schweiz zu Beginn des 20. Jahrhunderts eingeführte Apfel und Obstsaft Marke. Sie wird heute zum einen in der Schweiz von der Thurella AG, zum anderen in Österreich durch Eckes Granini hergestellt. Das Wort obi ist ein Akronym… …   Deutsch Wikipedia

  • BX Berne eXchange — Unternehmensform Verein nach schweizerischem Recht Gründung 10. November 1884 Unternehmens …   Deutsch Wikipedia

  • Bern eXchange — BX Berne eXchange Unternehmensform Verein nach schweizerischem Recht Gründung 10. November 1884 Unternehmens …   Deutsch Wikipedia

  • Berne eXchange — BX Berne eXchange Unternehmensform Verein nach schweizerischem Recht Gründung 10. November 1884 Unternehmens …   Deutsch Wikipedia

  • Berner Börse — BX Berne eXchange Unternehmensform Verein nach schweizerischem Recht Gründung 10. November 1884 Unternehmens …   Deutsch Wikipedia

  • Börse Bern — BX Berne eXchange Unternehmensform Verein nach schweizerischem Recht Gründung 10. November 1884 Unternehmens …   Deutsch Wikipedia

  • Halbstamm — Apfelbaum (Hochstamm), Boskoop Der Begriff Zuchtform bezieht sich auf die Wuchsform der betreffenden Obstgehölze. Inhaltsverzeichnis 1 Baumformen 1.1 Hochstamm …   Deutsch Wikipedia

  • Hochstamm — Apfelbaum (Hochstamm), Boskoop Der Begriff Zuchtform bezieht sich auf die Wuchsform der betreffenden Obstgehölze. Inhaltsverzeichnis 1 Baumformen 1.1 Hochstamm …   Deutsch Wikipedia

  • Niederstamm — Apfelbaum (Hochstamm), Boskoop Der Begriff Zuchtform bezieht sich auf die Wuchsform der betreffenden Obstgehölze. Inhaltsverzeichnis 1 Baumformen 1.1 Hochstamm …   Deutsch Wikipedia