Thurgauische Kantonalbank


Thurgauische Kantonalbank
Thurgauer Kantonalbank
Logo der Thurgauer Kantonalbank
Unternehmensform öffentlich-rechtliche Anstalt
Gründung 1871
Unternehmenssitz Weinfelden, Schweiz
Unternehmensleitung

Hanspeter Herger
(CEO)
René Bock
(Bankratspräsident)

Mitarbeiter 746 (31. Dez. 2007)
Bilanzsumme 15.023 Mrd. CHF (2007)
Branche Bank
Produkte

Finanzdienstleistungen

Website

www.tkb.ch

Die Thurgauer Kantonalbank (TKB) mit Sitz in Weinfelden ist die Kantonalbank des Kantons Thurgau. Mit einer Bilanzsumme von 15 Milliarden Franken und über 700 Mitarbeitern zählt sie zu den 20 grössten Banken der Schweiz.

Die TKB ist eine Universalbank mit Fokus standardisierte Basisbankdienstleistungen, Immobilienfinanzierung, Unternehmensfinanzierung und Private Banking. Sie besitzt 30 Filialen und rund 70 Bancomaten im ganzen Kanton.

Geschichte

Die Vorgeschichte der Thurgauer Kantonalbank beginnt 1869 als vom Thurgauer Stimmvolk die neue Kantonsverfassung angenommen wurde. In dieser Verfassung war erstmals ein Artikel zur Kantonalbank enthalten. Im April 1870 wurde das erste Kantonalbankgesetz angenommen. Bis zur Gründung der Kantonalbank dauerte es dann aber noch über ein Jahr, in dem vor allem auch Fragen bezüglich des Standorts der neuen Bank geklärt werden mussten. Der Grosse Rat des Kantons Thurgau entschied sich schliesslich mit nur einer Stimme Vorsprung vor Romanshorn für Weinfelden.

Am 1. Mai 1871 wurde die Thurgauische Kantonalbank offiziell eröffnet. Die Bank überstand die Wirtschaftskrisen im Thurgau von 1877 und 1912 und den ersten Weltkrieg weitgehend unbeschadet. Bis 1930 stieg die Bank sogar zur viertgrössten Kantonalbank der Schweiz auf. Auch den zweiten Weltkrieg überstand die Bank unter anderem mit der Übernahme kriegswirtschaftlicher Aufgaben.

1964 wurde das neue Bankengesetz im Thurgau vom Stimmvolk angenommen. Die Kantonalbank durfte nun alle verschiedenen Bankgeschäfte betreiben und entwickelte sich zur Universalbank.

Im Jahre 1989 wurde schliesslich die Thurgauische Kantonalbank in Thurgauer Kantonalbank umbenannt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.