Tian Ye


Tian Ye
Tian Ye Biathlon
Verband China VolksrepublikChina China
Geburtstag 29. Juli 1982
Karriere
Verein Chinese Biathlon Association
Trainer Xinan Liang
Debüt im Europacup 2006
Debüt im Weltcup 2007
Status aktiv
Medaillenspiegel
AS-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Logo der Asian Games Winter-Asienspiele
Gold 2007 Changchun Staffel
Weltcup-Bilanz
letzte Änderung: 3. Dezember 2008

Tian Ye (chinesisch 田野 Tián Yě; * 29. Juli 1982 in Heilongjiang) ist ein chinesischer Biathlet und früherer Skilangläufer.

Tian ist Student und lebt in Harbin. Er tritt für die Chinese Biathlon Association an. Er wird von Xinan Liang trainiert. Zunächst startete Tian seit Ende 2004 in internationalen Skilanglauf-Rennen. Früh am Beginn seiner Karriere nahm er an der Universiade 2006 in Innsbruck teil, wo Platz 34 im Sprint bestes Ergebnis war. Kurz darauf nahm er in Bad Goisern an FIS-Rennen teil und belegte unter anderem einen siebten Platz in einem Rennen über 15 Kilometer, woraufhin er im anschließenden Rennen des Skilanglauf-Weltcups über dieselbe Distanz in Reit im Winkl starten durfte, aber nur 89. wurde. Besser lief es im Sprintrennen, wo er 48. wurde. Danach startete der Chinese in fünf Rennen bei der Nordischen Ski-Weltmeisterschaft 2005 in Oberstdorf, wo Platz 48 im 50-Kilometer-Rennen bestes Resultat war. Ein Jahr später trat Tian in drei Rennen bei den Olympischen Winterspielen 2006 von Turin an. Bei den Rennen in Pragelato Plan wurde er 19. im Teamsprint, 53. im Sprint und 64. über 15 Kilometer. Zum Ende der Saison wechselte er jedoch wegen ausbleibender Erfolge im Skilanglauf zum Biathlon.

Biathlon bestritt Tian schon seit 2004. In Ridnaun debütierte er gegen Ende der Saison 2005/06 im Biathlon-Europacup und wurde 70. in einem Einzel. Das erste Rennen im Biathlon-Weltcup betritt der Chinese während der Saison 2006/07 bei einem Sprintrennen, das er als 90. beendete. Mit der Staffel konnte er den 12. Platz erreichen. Ohne bis dahin nennenswerte Ergebnisse erreicht zu haben, wurde Tian bei den Biathlon-Weltmeisterschaften 2007 in Antholz eingesetzt. Im Einzel wurde er 95. mit der Staffel 17. Mit Zhang Qing, Ren Long und Zhang Chengye gewann er bei den Winterasienspielen 2007 in Changchun als Schlussläufer die Goldmedaille. In der folgenden Saison wurden die Ergebnisse des Chinesen besser. Schon zum Auftakt der Saison konnte er als 32. in einem Einzel von Kontiolahti eine Platzierung nahe den Punkten und seine bislang beste Platzierung im Weltcup erreichen. Während der Biathlon-Weltmeisterschaften 2008 in Östersund bestritt Tian schon drei Rennen: im Sprint erreichte er den 85. Platz, im Einzel den 49. und mit der Staffel wurde er 16.

Biathlon-Weltcup-Platzierungen

Die Tabelle zeigt die erreichten Platzierungen im Einzelnen.

  • Platz 1.–3.: Anzahl der Podiumsplatzierungen
  • Top 10: Anzahl der Platzierungen unter den ersten zehn
  • Punkteränge: Anzahl der Platzierungen innerhalb der Punkteränge
  • Starts: Anzahl gelaufener Rennen in der jeweiligen Disziplin
Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Staffel Gesamt
1. Platz  
2. Platz  
3. Platz  
Top 10  
Punkteränge 9 9
Starts 6 8 1   9 24
Stand: nach der Saison 2009/2010

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • tian — tian …   Dictionnaire des rimes

  • Tian — (zh cpwl|c=天|p= tiān | w= t ien |l=heaven, heavens; god, gods) is one of the oldest Chinese terms for the cosmos and a key concept in Chinese mythology, philosophy, and religion. During the Shang Dynasty (17th–11th centuries BCE) the Chinese… …   Wikipedia

  • Tian — ist der Familienname folgender Personen: Tian Ba, chinesischer Philosoph aus der Zeit der Streitenden Reiche Tian Bingyi (* 1963), chinesischer Badmintonspieler Tian Feng, Figur aus Luo Guanzhongs Roman „Die Geschichte der Drei Reiche“ Gang Tian… …   Deutsch Wikipedia

  • tian — [ tjɑ̃ ] n. m. • 1391; du gr. teganon ♦ Région. (Provence) Récipient de terre cuite (écuelle, plat, etc.). « Renée entassait sa vaisselle dans un tian » (Cendrars). (1921) Plat provençal, flan aux légumes cuit dans ce récipient. Tian d aubergines …   Encyclopédie Universelle

  • TIAN — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Tian, peut faire référence à : Tian, une spécialité culinaire provençale, Tiān (天), un caractère chinois, Tian, un collaborateur à la revue de bande… …   Wikipédia en Français

  • Tiān — Tian Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Tian, peut faire référence à : Tian, une spécialité culinaire provençale, Tiān (天), un caractère chinois, Tian, un collaborateur à la revue de… …   Wikipédia en Français

  • Tian — (chino: 天, pinyin: Tiān) es el carácter chino que representa el cielo con sus dos significados: como espacio físico y como concepto religioso. Como tal, ocupa un lugar importante dentro de el mohismo, el taoísmo y el confucionismo. El ideograma… …   Wikipedia Español

  • tian — m. terrine; plat pour le four; macédoine; gratin; imbroglio. Un tian de cogordas : un gratin de courges. Rompre lo tian : perdre sa virginité, en parlant d une jeune fille. I a de ris au tian : il y a du grabuge; ça va mal. N i a pas per faire un …   Diccionari Personau e Evolutiu

  • Tian Hu — Tian Hu(田虎) is one of the chief rebels who appear in the Chinese novel The Water Margin (also known as Outlaws of the Marsh). Tian s domain lay in the Hebei region. He, along with Song Jiang, Wang Qing, and Fang La, appears as one of the four… …   Wikipedia

  • Tian Ba — (chinesisch 天巴 Tián Bā) war ein chinesischer Philosoph aus der Zeit der Streitenden Reiche. Er war Mitglied der Jixia Akademie (chinesisch 稷下學宮 Jìxià xúegōng) im alten Staat Qi, dem geistigen Zentrum der damaligen chinesischen …   Deutsch Wikipedia