Tiffany Ciely

Tiffany Ciely

Tiffany Ciely (* 10. Mai 1987 in Brüssel, eigentlich Tiffany Baworowski) ist eine belgische Sängerin.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Seit ihrem zehnten Lebensjahr ist die junge Sängerin, die neben ihrer Muttersprache Französisch auch noch fließend Englisch, Niederländisch und Deutsch spricht, im Theater, in Musicals und in Filmen zu sehen. Mit zwölf begann sie, Lieder (sowohl auf Englisch als auch auf Französisch) zu schreiben.

Im Jahr 2003 begann eine Kooperation mit François Leboutte. Seit 2004 ist sie als Sängerin tätig. Sie nahm drei Titel auf: „Ton ombre qui court“, „I die“ und „Lost paradize“, von dem auch eine französischsprachige Version existiert. Sie heißt „Le Paradise perdu“.

Diesen Titel sendete sie beim wallonischen Fernsehen RTBF ein, der einen Aufruf für Beiträge zum Eurovision Song Contest 2005 gestartet hatte. Zuerst sollte eine interne Jury den Kandidaten entscheiden, doch diese blieb sich uneinig, sodass RTBF ein nationales Finale veranstaltete. Neben „Le Paradise perdu“, das sie in einer sprachlich gemixten Version unter dem englischen Titel „Lost paradize“ vorstellte, konkurrierte auch der Titel „Le grand Soir“ von Nuno Resende um das Ticket nach Kiew. Am Ende gewann „Le grand Soir“ mit 100 Votingstimmen Vorsprung auf „Lost paradize“, sodass Nuno Resende zum Eurovision Song Contest fuhr.

In den Charts erreichte Lost paradize dagegen Platz 10,[1] während Le grand Soir nur Platz 23 belegte.[2]

Am 17. Februar 2006 gab die Sängerin ihr erstes Konzert, zwei Monate danach erschien eine DVD davon – „Tiffany Ciely en concert“

Diskografie

  • „Ton ombre qui court“ (2004)
  • „I die“ (2004)
  • „Lost paradize“ (2004)
  • „Lost paradize“ (Neue Version, 2005)

Filmografie

  • „Tiffany Ciely en concert“ (2006)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. [1]
  2. [2]

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Tiffany Ciely — (née Tiffany Cieply Baworowski) est une chanteuse née le 10 mai 1987 d un père polonais et d une mère belge. Sommaire 1 Carrière musicale 2 Discographie 3 Notes et références …   Wikipédia en Français

  • Tiffany — bezeichnet: Tiffany Co., ein Schmuckunternehmen eine Technik der Glasverarbeitung, siehe Tiffany Glaskunst Tiffany (Sängerin), US amerikanische Pop Sängerin Tiffany (Album), Debütalbum der gleichnamigen US amerikanischen Pop Sängerin Tiffany… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ci — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • NRJ Music Awards 2010 — La 11e cérémonie des NRJ Music Awards est présentée par Nikos Aliagas le 23 janvier 2010 en direct à 20 h 50 du Midem de Cannes simultanément sur TF1 et NRJ. Cette édition est dédiée au peuple haïtien quelques jours après le tremblement de terre… …   Wikipédia en Français

  • Nuno Rusende — Nuno Resende represented Belgium at the 2005 semi final of the Eurovision Song Contest with the song Le Grand Soir (The big night). Originally from Portugal, Nuno participated in one of the smallest and simplest National selections in Eurovision… …   Wikipedia

  • Liste belgischer Sänger — Belgische Sängerinnen und Sänger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A …   Deutsch Wikipedia

  • OGAE Second Chance Contest 2005 — Host broadcaster OGAE Spain Venue Bilbao, Spain Winning song …   Wikipedia

  • Fred Fraikin — Frederic Fraikin plus connu sous le nom de FredFraikin est un musicien et producteur de musique belge né à Kinshasa en 1967, qui est à l origine du style musical French Groove  : un mélange de RnB ternaire et de Dance. Il est le descendant… …   Wikipédia en Français


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»