Tiffany Limos


Tiffany Limos

Tiffany Limos (* 31. Januar 1980 in Dallas Texas) ist eine US-amerikanische Filmschauspielerin und Fotomodell.

Ihre Eltern waren bereits vor ihrer Geburt von den Philippinen in die Vereinigten Staaten eingewandert. Laut eigener Angabe hat Tiffany Limos außerdem Vorfahren aus Hawaii, Afrika, China, Französisch-Polynesien, aus einem Indianerstamm und aus Spanien. Ihre Kindheit verbrachte sie zunächst in Mesquite, dann zogen ihre Eltern mit ihr und ihrer jüngeren Schwester nach San Francisco. Im Alter von 15 Jahren ging Tiffany Limos nach New York City, wo sie von einer Modellagentur als Fotomodell unter Vertrag genommen wurde.

2002 wurde Tiffany Limos von Regisseur Larry Clark für eine Hauptrolle in seinem Aufsehen erregenden und umstrittenen Film Ken Park engagiert. Hier ist sie auch in sehr expliziten Sex-Szenen zu sehen. Bereits mit ihrem allerersten Auftritt als Filmschauspielerin wurde Tiffany Limos international bekannt. Noch im selben Jahr spielte sie ebenfalls unter der Regie von Larry Clark im TV-Film Teenage Caveman, einem Remake des gleichnamigen Science-Fiction-Films von Roger Corman aus dem Jahr 1958 mit. Anders als bei Corman 1958 sind bei Clark 2002 sexuelle Szenen (auf Softsex-Niveau) im Film enthalten, bei denen auch Tiffany Limos beteiligt ist.

Um sich für weitere Filmrollen fortzubilden, besuchte sie Seminare beim Lee Strasberg Theatre Institute und Stella Adler Conservatory of Acting in New York.

2003 trat Tiffany Limos im Dokumentarfilm des französischen Regisseurs Eric Dahan über Larry Clark und sein Werk, Larry Clark, Great American Rebel, auf. 2005 folgte eine Rolle in der Filmkömodie Sueño ( Regie: Renee Chabria), in der es um mexikanische Einwanderer in den USA geht. Ebenfalls 2005 war sie in Dave Chappelle’s Block Party (Regie: Michel Gondry), einem halbdokumentarischen Film über eine von dem Comedian Dave Chappelle initiierte Bühnenshow, zu sehen.

Tiffany Limos, die Querflöte, Harfe und Klavier spielt, trat auch als Musikerin auf, so 2003 mit The Roots und Mos Def. Zusammen mit anderen Künstlern engagierte sie sich für Wohltätigkeitsveranstaltungen der Beastie Boys, deren Erlös karitativen Projekten auf den Philippinen, Sri Lanka und im Senegal zugute kam.

Tiffany Limos lebt mit Hauptwohnsitz in New York.

Weblinks


Wikimedia Foundation.