Timothy Pickering


Timothy Pickering
Timothy Pickering
Timothy Pickerings Unterschrift

Timothy Pickering (* 17. Juli 1745 in Salem, Massachusetts; † 29. Januar 1829 ebenda) war der dritte Außenminister der USA.

Pickering graduierte 1763 an der Harvard-Universität. Zu Beginn der amerikanischen Revolution kämpfte er auf Seiten der Patrioten, nahm aber 1777 das Angebot von George Washington an, als Generals-Adjutant in der amerikanischen Armee zu dienen, was sich im Nachhinein als die beste Entscheidung herausstellte. Nach zwei fehlgeschlagenen Spekulationsgeschäften mit Teilen des Grenzlandes von Pennsylvania machte ihn der mittlerweile zum Präsident gewordene George Washington zum Kommissar für das Indianervolk der Irokesen und nahm ihn 1791 in sein Kabinett auf, als Postminister. Diesen Posten behielt Pickering bis 1795. In diesem Jahr wurde er kurzfristig zum Kriegsminister und 19. Dezember 1795, als Nachfolger von Edmund Randolph zum Außenminister ernannt.

Nach Meinungsverschiedenheiten mit dem neuen US-Präsidenten John Adams über dessen geplanten Friedensschluss mit den Franzosen legte er sein Amt als Außenminister am 20. Mai 1800 nieder. Sein Nachfolger wurde am 13. Juni des gleichen Jahres John Marshall. Pickering wurde 1803 für Massachusetts in den US-Senat gewählt, was er bis 1811 blieb. Danach gehörte er von 1813 bis 1817 dem US-Repräsentantenhaus an.

Nach seiner politischen Karriere ging Pickering zurück nach Salem und lebte als Farmer bis zu seinem Tod 1829.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Timothy Pickering — Infobox US Cabinet official name=Timothy Pickering order=2nd title=United States Postmaster General term start=August 12, 1791 term end=January 1, 1795 president=George Washington predecessor=Samuel Osgood successor=Joseph Habersham order2=2nd… …   Wikipedia

  • Timothy Pickering — Pour les articles homonymes, voir Pickering (homonymie). Timothy Pickering Timothy Pickering …   Wikipédia en Français

  • SS Timothy Pickering — The SS Timothy Pickering (Hull Number 246) was a Liberty ship built in the United States during World War II. She was named after Timothy Pickering, the third United States Secretary of State under George Washington and John Adams.The ship was… …   Wikipedia

  • Pickering (surname) — Pickering is a surname.People with Pickering as a surname: * Adrienne Pickering (1981 present), Australian actress * Andrew Pickering, sociologist and science historian * Bill Pickering (1901 ), former English professional footballer * Calvin… …   Wikipedia

  • Timothy O. Howe — Timothy Otis Howe Timothy Otis Howe (* 24. Februar 1816 in Livermore, Androscoggin County, Maine; † 25. März 1883 in Washington D.C.) war ein US amerikanischer Politiker ( …   Deutsch Wikipedia

  • Pickering — ist der Familienname folgender Personen: Calvin Pickering (* 1976), US amerikanischer Baseballspieler Charles Pickering (1805–1878), US amerikanischer Naturforscher Chip Pickering (* 1963), US amerikanischer Politiker Edward Charles Pickering… …   Deutsch Wikipedia

  • Pickering — may refer to:* Pickering, North Yorkshire, England * Pickering, Ontario, Canada ** Pickering GO Station, a station in the GO Transit network located in the city * Pickering College in Newmarket, Ontario, Canada * Pickering Brook, Western… …   Wikipedia

  • Timothy — ist ein männlicher Vorname. Es handelt sich um die englische Variante des aus dem Altgriechischen stammenden Vornamens Timotheos (Τιμόθεος). Die lateinische Entsprechung lautet Timotheus. Herkunft und Bedeutung Der Vorname setzt sich aus dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Pickering House — The Pickering House (circa 1651) is a remarkable Colonial house, owned and occupied by ten successive generations of the Pickering family including Colonel Timothy Pickering. This house is believed to be the oldest house in the United States… …   Wikipedia

  • Pickering (homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Patronyme 2 Politique 3 Toponym …   Wikipédia en Français


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.