Tischtennisweltmeisterschaft 1934


Tischtennisweltmeisterschaft 1934

Die 8. Tischtennisweltmeisterschaft fand vom 2. bis 10. Dezember 1933 in Paris (Frankreich) im Saal Marbeuf in der Nähe der Avenue des Champs-Élysées statt. Sie galt für die Saison 1933/34.

Inhaltsverzeichnis

Übersicht

Aus politischen Gründen nahm die deutsche Herrenmannschaft nicht an dieser Weltmeisterschaft teil. Man befürchtete, dass sich die „überlegene nordische Rasse“ gegen „minderwertige Völker“ blamieren könnte. Auch kritisierte man, dass der beste deutsche Tischtennisspieler – der Grieche Nikita Madjaroglou – nicht in Deutschland geboren war. Der Einfluss des Nationalsozialismus ist hier unübersehbar.

Dafür überzeugten die deutschen Damen vollauf. Erstmals wurde die Weltmeisterschaft für Damenmannschaften ausgetragen. Dabei wurde Deutschland auf Anhieb Erster. Auch im Dameneinzel belegte die deutsche Astrid Krebsbach den 2. Platz.

Bei den Herren traten zwölf Mannschaften an. Erstmals dabei waren die Niederlande, Polen und die Schweiz. Ebenfalls unter den Teilnehmern fanden sich Lettland und als einziges nichteuropäisches Land Indien. Erneut wurde Ungarn Mannschaftsweltmeister.

Im Herreneinzel holte sich Victor Barna zum vierten Mal den Titel. Mit Marie Kettnerová aus der Tschechoslowakei gewinnt erstmals eine Nicht-Ungarin die Weltmeisterschaft im Dameneinzel.

Wissenswertes

  • Wegen der antisemitischen Stimmung in Ungarn änderten einige ungarische Spieler ihre deutsch klingenden Namen in ungarisch klingende Namen:[1]
  • Marcel Corbillon, der Präsident des französischen Tischtennisverbandes, spendete den Pokal für den Mannschaftswettbewerb der Damen, den sogenannten Corbillon-Cup[2].

Ergebnisse

Wettbewerb Rang Sieger
Mannschaft Herren 1. Ungarn (Victor Barna, László Bellák, Leopold David, Tibor Házi, Miklos Szabados)
2. Österreich (Alfred Liebster, Erwin Kohn, Karl Sediwy)
3. Tschechoslowakei (Oldrich Blecha, Miroslav Hamer[3], Kohn, Stanislav Kolář, Karel Svoboda)
Polen (Simon Pohoryles, Aloizy Ehrlich, Hillel)
10. Schweiz (S.Daguet, Glatz, Hector Michel, Pissera, Pierre Vergain)
Mannschaft Damen 1. Deutschland (Anita Felguth, Annemarie Haensch, Astrid Krebsbach, Mona Müller-Rüster)
2. Ungarn (Anna Sipos, Maria Mednyanszky, Magda Gál)
3. Tschechoslowakei (Jožka Veselská, Marie Šmídová-Masáková, Marie Kettnerová)
Herren Einzel 1. Victor Barna – HUN
2. László Bellák – HUN
3. Miklos Szabados – HUN
Tibor Házi – HUN
Damen Einzel 1. Marie Kettnerová – TCH
2. Astrid Krebsbach – GER
3. Dora Emdin – ENG
Magda Gál – HUN
Herren Doppel 1. Victor Barna/Miklos Szabados – HUN
2. Sándor Glancz/Tibor Házi – HUN
3. Miloslav Hamar/Kohn – TCH
István Boros/Bela Nyitrai – HUN
Damen Doppel 1. Maria Mednyanszky/Anna Sipos – HUN
2. Anita Felguth/Astrid Krebsbach – GER
3. Hilde Bussmann – GER/Magda Gál – HUN
Marie Kettnerová/Marie Šmídová-Masakova – TCH
Mixed 1. Miklos Szabados/Maria Mednyanszky – HUN
2. Victor Barna/Anna Sipos – HUN
3. László Bellák – HUN/Kathleen M. Berry – ENG
Stanislav Kolář/Marie Šmídová-Masakova – TCH

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Tim Boggan: TIBOR HAZI--PART I (abgerufen am 29. September 2011)
  2. http://www.ittf.com/museum/cups.html
  3. Oft - auch in der ITTF-Datenbank - wird der Name mit "Hamr" angegeben. In tschechischen Quellen findet sich aber die Schreibweise "Hamer": Filmdatenbank, Pingpong



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tischtennisweltmeisterschaft (2003) — Die 47. Tischtennis Weltmeisterschaft fand vom 19. Mai bis 25. Mai 2003 in Paris Bercy (Frankreich) statt. Erstmals wurden nur Einzelwettbewerbe durchgeführt. Etwa 90.000 Zuschauer sorgten im Palais Omnisports für fast chinesische Verhältnisse,… …   Deutsch Wikipedia

  • Tischtennisweltmeisterschaft (2004) — Die 47. Tischtennis Weltmeisterschaft für Mannschaften fand vom 1. bis zum 7. März 2004 in Doha (Katar) statt. Gespielt wurde im Exhibition Centre. Inhaltsverzeichnis 1 Übersicht 2 Deutsche Herren 3 Deutsche Damen 4 ITTF Besch …   Deutsch Wikipedia

  • Tischtennisweltmeisterschaft (2005) — Die 48. Tischtennis Weltmeisterschaft fand vom 29. April bis zum 6. Mai 2005 in Shanghai (Volksrepublik China) statt. China war damit nach 1961 und 1995 zum dritten Mal Ausrichter der Tischtennisweltmeisterschaft. Es wurden nur Einzelwettbewerbe… …   Deutsch Wikipedia

  • Tischtennisweltmeisterschaft 2013 — Die 58.Tischtennisweltmeisterschaft 2013 wird geplant 2013 in Paris stattfinden. Die französische Hauptstadt erhielt im Mai 2010 von den Teilnehmern des Annual General Meeting der International Table Tennis Federation (ITTF) den Zuschlag. Paris… …   Deutsch Wikipedia

  • Tischtennisweltmeisterschaft 2007 — Die 52. Tischtennis Weltmeisterschaft fand vom 21. bis 27. Mai 2007 in Zagreb statt. Zagreb erhielt im März 2004 von den Teilnehmern des Annual General Meeting der International Table Tennis Federation (ITTF) den Vorzug gegenüber Stockholm. Zuvor …   Deutsch Wikipedia

  • Tischtennisweltmeisterschaft 2008 — Die 53. Tischtennis Weltmeisterschaft für Mannschaften fand vom 24. Februar bis zum 2. März 2008 in Guangzhou statt. Die chinesische Stadt erhielt im Mai 2005 von den Teilnehmern des Annual General Meeting des Weltverbandes ITTF den Zuschlag …   Deutsch Wikipedia

  • Tischtennisweltmeisterschaft 2009 — Center Court der Tischtennis Weltmeisterschaft in Yokohama Die 54. Tischtennis Weltmeisterschaft fand vom 28. April bis 5. Mai 2009 in Yokohama (Japan) in der Yokohama Arena, einer der größten Multifunktionshallen Japans, statt. Von den …   Deutsch Wikipedia

  • Tischtennisweltmeisterschaft 2012 — Die 57.Tischtennis Weltmeisterschaft 2012 für Mannschaften wird geplant vom 25. März bis zum 1. April 2012 in Dortmund stattfinden. Die deutsche Stadt erhielt im April 2009 von den Teilnehmern des Annual General Meeting der International Table… …   Deutsch Wikipedia

  • Tischtennisweltmeisterschaft 1929 — Die 3. Tischtennisweltmeisterschaft fand vom 14. bis 21. Januar 1929 in Budapest (Ungarn) statt. Als Spielort stellte die ungarische Eisenbahngesellschaft den Sall Vasas zur Verfügung. Inhaltsverzeichnis 1 Übersicht 2 Abschneiden der Deutschen 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Tischtennisweltmeisterschaft 1926 — Die 1. Tischtennisweltmeisterschaft fand vom 6. bis 12. Dezember 1926 in London (Großbritannien) statt. Spielorte waren vorwiegend die Memorial Hall (Farringdon Street), aber auch ein indisches Studentenwohnheim (Gower Street), das Unity House… …   Deutsch Wikipedia