Tokai Kisaburō


Tokai Kisaburō

Kisaburō Tokai (jap. 渡海 紀三朗, Tokai Kisaburō; * 11. Februar 1948 in Takasago, Präfektur Hyōgo) ist ein japanischer Politiker der Liberaldemokratischen Partei (LDP) und war von 2007 bis 2008 Minister für Erziehung, Sport, Kultur, Wissenschaft und Technologie.

Tokai ist der älteste Sohn des ehemaligen LDP-Politikers und Ministers Tokai Motosaburō. Er studierte an der Waseda-Universität. Anschließend arbeitete er bei der Architekturfirma Nikken Sekkei. 1985 starb sein Vater, Tokai wurde Sekretär des Abgeordneten und damaligen Außenministers Abe Shintarō. Ein Jahr später, 1986, kandidierte er im Wahlkreis seines Vaters (10. Wahlkreis, Präfektur Hyōgo) für das Unterhaus. Er wurde seither fünfmal wiedergewählt. Lediglich als er 1993 aus der LDP austrat und sich an der Gründung der Neuen Partei Sakigake beteiligte, verlor er bei der folgenden Wahl 1996 seinen Wahlkreis, gewann ihn aber 2000 nach seiner Rückkehr in die LDP zurück. Innerhalb der Partei gehört er der Yamasaki-Faktion an.

Im September 2007 berief ihn Premierminister Yasuo Fukuda zum Bildungsminister, ersetzte ihn aber bei der Kabinettsumbildung ein Jahr später durch Tsuneo Suzuki.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tokai Kisaburo — Kisaburō Tokai (jap. 渡海 紀三朗, Tokai Kisaburō; * 11. Februar 1948 in Takasago, Präfektur Hyōgo) ist ein japanischer Politiker der Liberaldemokratischen Partei (LDP) und war von 2007 bis 2008 Minister für Erziehung, Sport, Kultur, Wissenschaft und… …   Deutsch Wikipedia

  • Kisaburo Tokai — Kisaburō Tokai (jap. 渡海 紀三朗, Tokai Kisaburō; * 11. Februar 1948 in Takasago, Präfektur Hyōgo) ist ein japanischer Politiker der Liberaldemokratischen Partei (LDP) und war von 2007 bis 2008 Minister für Erziehung, Sport, Kultur, Wissenschaft und… …   Deutsch Wikipedia

  • Kisaburō Tokai — (渡海 紀三朗, Tokai Kisaburō?), né le 11 février 1948 à Takasago dans la préfecture de Hyōgo, est un homme politique japonais, membre du Parti libéral démocrate. Il est élu à la Chambre des représentants du Japon pour le 10e district électoral de… …   Wikipédia en Français

  • Kisaburō Tokai — (jap. 渡海 紀三朗, Tokai Kisaburō; * 11. Februar 1948 in Takasago, Präfektur Hyōgo) ist ein japanischer Politiker der Liberaldemokratischen Partei (LDP) und war von 2007 bis 2008 Minister für Erziehung, Sport, Kultur, Wissenschaft und Technologie.… …   Deutsch Wikipedia

  • Tōkai — Tokai ist der Name von: Kisaburō Tokai (* 1948), japanischer Abgeordneter und Minister Tokai Motosaburō (1915–1985), japanischer Abgeordneter und Minister Tokai bezeichnet außerdem: Tokai, einen südlichen Vorort von Kapstadt Tōkai bezeichnet:… …   Deutsch Wikipedia

  • Tokai — ist der Name von: Kisaburō Tokai (* 1948), japanischer Abgeordneter und Minister Tokai Motosaburō (1915–1985), japanischer Abgeordneter und Minister Tokai bezeichnet außerdem: Tokai, einen südlichen Vorort von Kapstadt Tōkai steht für: das… …   Deutsch Wikipedia

  • Kisaburo Tokai — is a Japanese politician who served as Minister of Education, Culture, Sports, Science and Technology under Prime Minister Yasuo Fukuda from 2007 to 2008. Tokai, like Fukuda, attended Waseda University.External links* [http://www.kisaburo.net/… …   Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Shūgiin (44. Wahlperiode) — Die Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Shūgiin, dem japanischen Abgeordnetenhaus, in der 44. Wahlperiode (2005–2009). Inhaltsverzeichnis 1 Fraktionen 2 Präsidium 3 Ausschüsse und Vorsitzende 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/To — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Suzuki Tsuneo — Tsuneo Suzuki (jap. 鈴木 恒夫, Suzuki Tsuneo; * 10. Februar 1941 in Yokohama) ist ein japanischer Politiker der Liberaldemokratischen Partei (LDP), Abgeordneter des Shūgiin, dem Unterhaus, und ehemaliger Minister für Bildung, Sport, Wissenschaft und… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.