Total Physical Response


Total Physical Response

Total Physical Response (TPR) beschreibt eine von Dr. James Asher entwickelte, ganzheitliche Sprachlehrmethode, die besonders im Vorschul- und Primarbereich Anwendung finden kann. Sie geht von der Annahme aus, dass das Lernen einer zweiten bzw. weiteren Fremdsprache sich am Erlernen der Muttersprache im Kindesalter orientiert. Der Prozess geht von einer langen Phase der Einwicklung von Hörverstehen aus, bevor Sprache selbst produziert wird. Die Lerner reagieren mit Körperbewegungen auf sprachliche Befehle und internalisieren so Elemente der zu erlernenden Fremdsprache. TPR ist den behavioristischen Sprachlehrmethoden zuzuordnen.

Inhaltsverzeichnis

Grundsätze

" TPR basiert auf der Prämisse, dass das menschliche Gehirn mit einem biologischen Programm zur Sprachakquisition aller natürlichen Sprachen auf der Erde ausgestattet ist - einschließlich der Gebärdensprache. Der Prozess wird sichtbar, wenn man beobachtet, wie Kinder ihre Muttersprache internalisieren." (übersetztes Zitat von James J. Asher [1])

Die Orientierung am Muttersprachenerwerb stützt sich auf die Kommunikation zwischen Eltern und Kindern, die sowohl verbale als auch nonverbale, physische Konstituenten hat. Kinder reagieren physisch auf Sprachimpulse ihrer Eltern, die die nonverbalen Reaktionen mit verbalen weiter verstärken. Dieser Prozess zieht sich über mehrere Monate hinweg, ehe das Kind in der Lage ist, selbst Sprache zu produzieren. Der Lehrer, der TPR anwendet, ahmt diesen Prozess in der Klasse nach.

Anwendung

  • Lehrer und Schüler nehmen ein Verhältnis ähnlich dem Eltern-Kindverhältnis ein.
  • Schüler reagieren mit Bewegungen auf den sprachlichen Input des Lehrers.
  • Die Aktivitäten können simpel (wie beim Spiel "Simon sagt...") bis komplex im Zusammenhang mit Grammatik (Imperativ, Zeiten, Aspekt) sein.
  • TPR eignet sich zur Etablierung eines Klassenraumdiskurses im Primarunterricht.
  • 5 Phasen[2], die nicht unbedingt aufeinander folgen müssen, sondern auf einen längeren Unterrichtsverlauf verteilt werden können: In der ersten Phase gibt der Lehrer einen Befehl und führt ihn selbst aus, während die Schüler dies beobachten. In der zweiten Phase führen die Schüler den Befehl selbst aus, orientieren sich aber immer noch am Lehrer, was in der dritten Phase entfällt. In der vierten Phase sprechen die Schüler den Befehl nach und in der fünften Phase übernehmen die Schüler die Lehrerrolle, um selbst Befehle zu erteilen. (vgl. Lernen durch Lehren)

Vorteile

  • Spaß, Auflockerung, Bewegung
  • kein großer Vorbereitungsaufwand für den Lehrenden
  • ganzheitliche Spracherfahrung erleichtert das Memorisieren

Quellen

  1. Total Physical Response, bekannt als TPR von Dr. James J. Asher
  2. Lovic, Thomas (1996): "Total Physical Response: Beschreibung und Beurteilung einer innovativen Methode" In: Fremdsprachen Lehren und Lernen. S. 38-49.

Literatur

  • Asher, James (1986): Learning another language through actions. The complete teacher's guidebook. Los Gatos, Cal.: Sky Oaks Productions.

Siehe auch

Links


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Total Physical Response — (TPR) is a method developed by Dr. James J. Asher, a professor emeritus of psychology at San José State University, to aid learning second languages. The method relies on the assumption that when learning a second or additional language, that… …   Wikipedia

  • Total Physical Response — (TPR) o Respuesta Física Total es un conjunto de métodos desarrollados por el Dr. James J. Asher, un profesor de psicología de la Universidad Estatal de San José, para colaborar en el aprendizaje del lenguaje. El método radica en la asunción de… …   Wikipedia Español

  • total physical response — ˌtotal ˌphysical reˈsponse 7 [total physical response] noun uncountable (abbr. TPR) a method of teaching a language in which students learn words and phrases by doing activities which are connected with what they are learning …   Useful english dictionary

  • physical theatre —    Physical theatre focuses on the visceral qualities of theatre, and is characterized by an emphasis on the actor’s body as the primary sign; it is rooted in the belief that the actor is the ‘total resource’ for ‘total theatre’. Physical theatre …   Encyclopedia of contemporary British culture

  • physical science, principles of — Introduction       the procedures and concepts employed by those who study the inorganic world.        physical science, like all the natural sciences, is concerned with describing and relating to one another those experiences of the surrounding… …   Universalium

  • Mathematics and Physical Sciences — ▪ 2003 Introduction Mathematics       Mathematics in 2002 was marked by two discoveries in number theory. The first may have practical implications; the second satisfied a 150 year old curiosity.       Computer scientist Manindra Agrawal of the… …   Universalium

  • Item response theory — In psychometrics, item response theory (IRT) is a body of theory describing the application of mathematical models to data from questionnaires and tests as a basis for measuring abilities, attitudes, or other variables. It is used for statistical …   Wikipedia

  • Reader-response criticism — is a school of literary theory that focuses on the reader (or audience ) and his or her experience of a literary work, in contrast to other schools and theories that focus attention primarily on the author or the content and form of the work.… …   Wikipedia

  • Human sexual response cycle — The human sexual response cycle is a four stage model of physiological responses during sexual stimulation.[1] These phases, in order of their occurrence, are the excitement phase, plateau phase, orgasmic phase, and resolution phase.[2] The term… …   Wikipedia

  • List of Total Drama characters — This is a list of characters in the Total Drama series of shows, a Canadian animated television series shown on Teletoon in Canada and on Cartoon Network in the United States. The Total Drama series consists of the first season, Total Drama… …   Wikipedia