Trabzonspor


Trabzonspor
Trabzonspor
Logo von Trabzonspor
Voller Name Trabzonspor Kulübü
Ort Trabzon
Gegründet 2. August 1967
Vereinsfarben Weinrot-Blau
Stadion Hüseyin-Avni-Aker-Stadion
Plätze 24.169[1]
Präsident Sadri Şener
Trainer Şenol Güneş
Homepage www.trabzonspor.org.tr
Liga Spor Toto Süper Lig
2010/11 2. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Trabzonspor Kulübü (deutsch: Sportklub Trabzon) ist ein Fußballverein aus der türkischen Hafenstadt Trabzon. Der am 2. August 1967 gegründete Verein wurde in den Jahren 1976 bis 1984 sechsmal türkischer Meister und ist neben Bursaspor der einzige Nicht-Istanbuler Fußballclub, der den Meistertitel errang. Während der Verein 2010 den achten nationalen Pokalerfolg erzielte, blieb die Mannschaft international noch ohne Titel. Trabzonspor verfügt in der Türkei über mehrere Jugendinternate. Trotz der anhaltenden Meisterschaftskrise seit 1984 zählt Trabzonspor zu den vier Großen der Türkei und wird jedes Jahr als Meisterkandidat gewertet.

Inhaltsverzeichnis

Abteilungen

Trabzonspor unterhält neben Fußball folgende Abteilungen:

Erfolge

Türkische Fußballmeisterschaft: 6

Türkischer Pokal: 8

  • 1977, 1978, 1984, 1992, 1995, 2003, 2004, 2010

Türkischer Supercup: 1

Präsidenten-Pokal: 7

  • 1976, 1977, 1978, 1979, 1980, 1983, 1995

Premierminister-Pokal: 5

  • 1976, 1978, 1985, 1994, 1996

Uhrencup-Sieger: 1

Rivalitäten

Die größten Rivalen sind traditionell Fenerbahçe Istanbul, Galatasaray Istanbul und Beşiktaş Istanbul.

Bilanz gegen Galatasaray

Nach dem 109. Aufeinandertreffen (Stand: 10. April 2011) sieht die Bilanz wie folgt aus[2] :

  • Galatasaray-Siege: 34
  • Remis: 24
  • Trabzonspor-Siege: 51

Bilanz gegen Fenerbahçe

Nach dem 104. Aufeinandertreffen (Stand: 30. Mai 2011) sieht die Bilanz wie folgt aus[3]:

  • Fenerbahçe-Siege: 35
  • Remis: 32
  • Trabzonspor-Siege: 39

Bilanz gegen Beşiktaş

Nach dem 105. Aufeinandertreffen (Stand: 6. März 2011) sieht die Bilanz wie folgt aus[4]:

  • Beşiktaş-Siege: 39
  • Remis: 30
  • Trabzonspor-Siege:39

Trabzonspor im internationalen Geschäft

Trabzonspor schaffte es erst in der Saison 2011/2012 in die UEFA Champions League, doch haben sie mehrere Male am früheren UEFA-Pokal teilgenommen. Die Mannschaft besiegte in der Vergangenheit namhafte europäische Mannschaften wie z. B. Inter Mailand (1–0, 1983), FC Barcelona (1–0, 1990), Olympique Lyon (4–1, 1991), Aston Villa (1–0, 1994) und den FC Liverpool (1-0, 1976). In der Champions League-Saison 2011/12 spielt Trabzonspor aufgrund des Ausschlusses von Fenerbahçe Istanbul in der europäischen Königsklasse.[5] Dabei gelang im ersten Spiel der Gruppenphase ein überraschender 1:0-Auswärtssieg bei Inter Mailand.[6] Den Siegtreffer erzielte Ondřej Čelůstka.

Präsidenten

  • 1967–1968: Ali Osman Ulusoy
  • 1968–1969: Rıfat Dedeoğlu
  • 1969–1970: Ali Osman Ulusoy
  • 1970–1971: Rıfat Dedeoğlu
  • 1971–1972: Suat Oyman
  • 1972–1975: Salih Erdem
  • 1975–1980: Mehmet Şamil Ekinci
  • 1980–1981: Ahmet Celal Ataman
  • 1981–1982: Mustafa Günaydın
  • 1982–1988: Mehmet Ali Yılmaz
  • 1988–1989: Mazhar Afacan
  • 1989–1992: Mehmet Ali Yılmaz
  • 1992–1994: Sadri Şener
  • 1994–1997: Faruk Nafız Özak
  • 1997–2000: Mehmet Ali Yılmaz
  • 2000–2003: Özkan Sümer
  • 2003–2005: Atay Aktuğ
  • 2005–2008: Nuri Albayrak
  • 2008–0000: Sadri Şener

Die Trainer

  • TurkeiTürkei Ahmet Özen (Interimstrainer) (2009)
  • BelgienBelgien Hugo Broos (2009)
  • TurkeiTürkei Şenol Güneş (2009–)

Bekannte ehemalige Spieler

TUR Umut Bulut

Aktueller Kader

Tor Abwehr Mittelfeld Angriff
01 Onur Recep Kıvrak TurkeiTürkei
29 Tolga Zengin TurkeiTürkei
89 Zeki Ayvaz TurkeiTürkei
91 Bora Sevim TurkeiTürkei
05 Marek Čech TschechienTschechien
06 Arkadiusz Głowacki PolenPolen
14 Piotr Brożek PolenPolen
18 Tayfun Cora TurkeiTürkei
22 Mustafa Yumlu TurkeiTürkei
23 Remzi Giray Kaçar TurkeiTürkei
28 Ondřej Čelůstka TschechienTschechien
30 Serkan Balcı TurkeiTürkei
63 Ferhat Öztorun TurkeiTürkei
07 Murat Tosun TurkeiTürkei
08 Barış Özbek DeutschlandDeutschland TurkeiTürkei
10 Adrian Mierzejewski PolenPolen
15 Didier Zokora ElfenbeinküsteElfenbeinküste
19 Eren Albayrak TurkeiTürkei
20 Gustavo Colman ArgentinienArgentinien
21 Barış Ataş TurkeiTürkei
24 Aykut Akgün TurkeiTürkei DeutschlandDeutschland
25 Alanzinho BrasilienBrasilien
26 Sezer Badur TurkeiTürkei DeutschlandDeutschland
27 Marek Sapara SlowakeiSlowakei
70 Sercan Kaya TurkeiTürkei
80 Volkan Şen TurkeiTürkei
09 Halil Altıntop TurkeiTürkei
11 Róbert Vittek SlowakeiSlowakei
12 Paulo Henrique BrasilienBrasilien
17 Burak Yılmaz TurkeiTürkei
32 Paweł Brożek PolenPolen

Transfers der Saison 2011/12

Zugänge
Nat. Name abgebender Verein Wechselperiode
TurkeiTürkei Aykut Akgün Karşıyaka SK Sommer 2011
TurkeiTürkei Eren Albayrak Bursaspor Sommer 2011
TurkeiTürkei Halil Altıntop Eintracht Frankfurt Sommer 2011
TschechienTschechien Marek Čech West Bromwich Albion Sommer 2011
TschechienTschechien Ondrej Celustka Slavia Prag Sommer 2011
KroatienKroatien Drago Gabrić[7] MKE Ankaragücü1 Sommer 2011
TurkeiTürkei Sercan Kaya Bucaspor Sommer 2011
PolenPolen Adrian Mierzejewski Polonia Warschau Sommer 2011
TurkeiTürkei Barış Özbek Galatasaray Istanbul Sommer 2011
BrasilienBrasilien Paulo Henrique KVC Westerlo Sommer 2011
SlowakeiSlowakei Marek Sapara MKE Ankaragücü Sommer 2011
TurkeiTürkei Volkan Şen Bursaspor Sommer 2011
TurkeiTürkei Murat Tosun Konyaspor1 Sommer 2011
SlowakeiSlowakei Róbert Vittek MKE Ankaragücü Sommer 2011
ElfenbeinküsteElfenbeinküste Didier Zokora FC Sevilla Sommer 2011
Abgänge
Nat. Name aufnehmender Verein Wechselperiode
TurkeiTürkei Engin Baytar Galatasaray Istanbul Sommer 2011
TurkeiTürkei Umut Bulut FC Toulouse Sommer 2011
TurkeiTürkei Mehmet Çakır Kardemir Karabükspor Sommer 2011
KroatienKroatien Hrvoje Čale VfL Wolfsburg Sommer 2011
KroatienKroatien Drago Gabrić[8] Unbekannt Sommer 2011
TurkeiTürkei Ceyhun Gülselam Galatasaray Istanbul Sommer 2011
TurkeiTürkei Selçuk İnan Galatasaray Istanbul Sommer 2011
BrasilienBrasilien Jajá Coelho Al-Ahli Sommer 2011
TurkeiTürkei Egemen Korkmaz Beşiktaş Istanbul Sommer 2011
GuineaGuinea TurkeiTürkei Ibrahima Yattara Al-Shabab Sommer 2011



1 war ausgeliehen

Fanfreundschaft

Es besteht eine Fanfreundschaft zum irischen Verein Drogheda United.[9][10][11]

Trivia

  • 1. Präsident: A.Osman Ulusoy
  • 1. Kapitän: Şevki Gençosmanoğlu
  • 1. Torschützenkönig: Necmi Perekli
  • Hami Mandirali hat mit 558 Spielen die meisten Spiele absolviert.
  • Şenol Güneş war am längsten Kapitän.
  • Fatih Tekke wurde als zweiter türkischer Spieler Trabzonspors in der Saison 2005/2006 mit 31 Toren Torschützenkönig der 1. Türkischen Liga.
  • Shota Arveladze ist der einzige ausländische Spieler Trabzonspors der Torschützenkönig geworden ist und zwar 1995/1996.
  • Trabzonspor ist seit seiner Gründung noch nie abgestiegen.

Einzelnachweise

  1. Trabzonspor. Website des türkischen Fußballverbandes. Abgerufen am 11. Juni 2011.
  2. fanatik.net: Trabzonspor zafere hazır!
  3. Fenerbahçe'nin Trabzonspor ile Yaptığı Tüm Maçlar, turkfubolu.net, abgerufen am 14. März 2009.
  4. TRABZONSPOR-BEŞİKTAŞ, Milliyet, abgerufen am 14. März 2009.
  5. Fenerbahce aus Champions League ausgeschlossen - Trabzonspor rückt nach
  6. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,786330,00.html
  7. [1] Er kehrte nach dem 30. Juni 2011 zurück zu Trabzon, doch der Vertrag wurde am 15. Juli 2011 seitens Trabzonspor aufgelöst
  8. [2] Er kehrte nach dem 30. Juni 2011 zurück zu Trabzon, doch der Vertrag wurde am 15. Juli 2011 seitens Trabzonspor aufgelöst
  9. claretblue-bordomavi
  10. kalearkasi.net - Fanseite von Trabzonspor
  11. [3]

Weblinks

 Commons: Trabzonspor – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Trabzonspor — G …   Wikipédia en Français

  • Trabzonspor — Nombre completo Trabzonspor Kulübü Apodo(s) Kaplanlar, Karadeniz Fırtınası Fundación 1967 Estadio Huseyin Avni Aker Tra …   Wikipedia Español

  • Trabzonspor — Football club infobox clubname = Trabzonspor fullname = Trabzonspor Kulübü nickname = Bordo Mavililer (Burgundy Blues) Karadeniz Firtinasi (The Black Sea Storm) founded = 1967 ground = Huseyin Avni Aker Stadium, Trabzon, Turkey capacity = 25,000… …   Wikipedia

  • Trabzonspor Kulübü — Trabzonspor Voller Name Trabzonspor Kulübü Gegründet 2. August 1967 Vereinsfarben Weinrot Blau …   Deutsch Wikipedia

  • Trabzonspor Basketball — Leagues Turkish Basketball League Founded 2008 H …   Wikipedia

  • Trabzonspor Kulübü — Cet article concerne le club de football masculin. Pour le club de football féminin, voir Trabzonspor (féminines). Infobox club sportif Trabzonspor …   Wikipédia en Français

  • Trabzonspor (féminines) — Cet article concerne le club de football féminin. Pour le club de football masculin, voir Trabzonspor. Infobox club sportif Trabzonspor …   Wikipédia en Français

  • NSCC Trabzonspor — Full name Neuköllner Sport Club Cimbria Trabzonspor Founded 1984 Ground Jubiläumssportplatz (Capacity: 1,000) Trainer Miroslav Jagatić …   Wikipedia

  • Championnat de Turquie de football 2008-09 — Championnat de Turquie de football 2008 2009 Türkcell Süper lig 2008 2009 Fichier:Turkcell Süper Lig.png Organisateur(s) TFF (Fédération Turc de Football) Nations Turquie …   Wikipédia en Français

  • Championnat de Turquie de football 2008-2009 — Infobox compétition sportive Türkcell Süper Lig 2008 2009 Généralités Sport football …   Wikipédia en Français