Trading-up


Trading-up

Trading-up bezeichnet eine unternehmenspolitsche Strategie, die auf eine Verbesserung des Leistungsangebots einer Handelsunternehmung abzielt.[1] Damit ist Trading-up eine grundlegende Handlungsoption der operativen Programmplanung.[2]

Im Mittelpunkt steht die Ausrichtung des Handelsbetriebes auf den Ausbau von Beratung, Kundenbetreuung und Geschäftsausstattung, um durch qualitativ bessere Leistungen bisherige Kunden stärker an das Handelsunternehmen binden oder neue Zielgruppen erschließen und höhere Preise erzielen zu können.

Typische Maßnahmen können zum Beispiel Erweiterungen, Vertiefungen und Umschichtungen des Sortiments zugunsten höherwertiger Waren oder die Verbesserung der Produktpräsentation sein.

Ist die Konkurrenz stark und das Wachstum nur langsam, kommt die gegenteilige Strategie des Trading-down zum Einsatz, bei der man einfacher, kostengünstige Vertriebsmethoden anderer Unternehmen übernimmt, um eine weitere Abwanderung bestehender Kunden zu vermeiden.

Einzelnachweise

  1. Trading-up – Definition im Gabler Wirtschaftslexikon
  2. Heribert Meffert: Marketing. Gabler, ISBN 978-3-409-69018-8., Seite 404

Weblinks

  • Trading-up – Definition im Gabler Wirtschaftslexikon

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Trading — Trad ing, a. 1. Carrying on trade or commerce; engaged in trade; as, a trading company. [1913 Webster] 2. Frequented by traders. [R.] They on the trading flood. Milton. [1913 Webster] 3. Venal; corrupt; jobbing; as, a trading politician. [1913… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Trading — can refer to:*Trade, the voluntary exchange of goods, services, or both **International trade, importing and exporting *Trader (finance), a buyer and seller of financial instrumentsee also*Horse trading, trading of votes by legislative members …   Wikipedia

  • Trading Up — may refer to: * Trading Up (David Vogel), political economy book on globalization. * Trading Up (novel), a novel by Candace Bushnell …   Wikipedia

  • Trading — bezeichnet: in der Tontechnik das gegeneinander Aufwiegen unterschiedlicher Wahrnehmungseffekte des Richtungshörens, siehe Trading (Tontechnik) einen Begriff aus dem Wertpapierhandel, siehe Trading (Wertpapierhandel) Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • trading — /ˈtre(i)din(g), ingl. ˈtreɪdɪŋ/ [vc. ingl., dal v. to trade «commerciare»] s. m. inv. contrattazione FRASEOLOGIA trading company, impresa di import export □ trading on line, contrattazione telematica di titoli finanziari …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

  • Trading-up —   [treɪdɪȖ ʌp, englisch] das, , Bezeichnung für alle Maßnahmen des Marketing besonders von Handelsbetrieben zur Verbesserung des Leistungsstandards (z. B. breiteres Sortiment, umfangreichere Serviceleistungen, ansprechendere Geschäftsausstattung) …   Universal-Lexikon

  • trading — index business (commerce), commerce, commercial Burton s Legal Thesaurus. William C. Burton. 2006 …   Law dictionary

  • trading — n. m. (Anglicisme) FIN Profession du trader; exercice de cette profession …   Encyclopédie Universelle

  • trading as — ( T/A) Designation, usually following a name, indicating that a name used by a business is not the legal name of the entity doing business but is an assumed name or trade name instead. American Banker Glossary …   Financial and business terms

  • Trading —   Trading is responsible for all commercial business like tasks related to security, treasury and treasury authorisation …   International financial encyclopaedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.