Trasse (Verkehrsweg)


Trasse (Verkehrsweg)
Autobahntrasse im Gelände

Eine Trasse (in der Schweiz auch das Trassee) bezeichnet den geplanten oder bestehenden Verlauf eines Verkehrsweges oder einer Leitung zwischen zwei Orten. Der Verlauf wird mit Hilfe der mathematisch definierten Achse im Gelände (so genannte räumliche Linienführung) dargestellt,[1] die wiederum aus verschiedenen Trassierungselementen besteht. Die Trassenpunkte, in denen benachbarte Trassierungselemente einer Komponente zusammenstoßen, nennt man Trassenhauptpunkte. Ihre Kilometrierung erfolgt eindimensional entlang des Trassenverlaufs und meist mit dem Gauß-Krüger-Koordinatensystem als übergeordnetem Bezugssystem. Das Entwerfen und Festlegen einer oder mehrerer Linienführungen (Trassenvarianten) wird Trassierung genannt.

Der Begriff wird häufig für Straßen und Bahnstrecken genutzt, gelegentlich auch im Zusammenhang mit Ver- und Entsorgungsleitungen (beispielsweise Kanal oder Hochspannungsleitung).

Einzelnachweise

  1. Otto Lueger: Lexikon der gesamten Technik und ihrer Hilfswissenschaften. Leipzig 1910, S. 601 ff. (Online-Version).

Wikimedia Foundation.