Trivandrum

Trivandrum
Thiruvananthapuram
Thiruvananthapuram (Indien)
DEC
Staat: Indien
Bundesstaat: Kerala
Distrikt: Thiruvananthapuram
Lage: 8° 30′ N, 76° 54′ O8.576.97Koordinaten: 8° 30′ N, 76° 54′ O
Einwohner: 744.739 (2001)[1]p1

Thiruvananthapuram (Malayalam തിരുവനന്തപുരം Tiruvanantapuram; vor 1991 Trivandrum) ist die Hauptstadt des südindischen Bundesstaats Kerala an der Malabarküste. Sie hat 784.223 Einwohner auf 74 km², als Ballungsraum 947.940 Einwohner (Stand: 1. Januar 2005).

Thiruvananthapuram ist auch der Name des südlichsten Distriktes Keralas.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Thiruvananthapuram liegt nahe der Malabarküste im äußersten Süden des Indischen Subkontinents auf 8°30'13.31" nördlicher Breite und 76°57'7.87" östlicher Länge. Die Stadt verteilt sich auf 7 Hügel, das Zentrum liegt auf einer Höhe von 64 m ü. NN. Sie ist 186 km von Keralas größtem Ballungsgebiet Kochi entfernt. Die Entfernung nach Bangalore beträgt 502 km und nach Chennai 623 km.

Klima

Klimadiagramm von Thiruvananthapuram

In Thiruvananthapuram herrscht tropisches Klima. Die Temperaturen liegen zwischen 26,3 Grad Celsius im Juli und 28,9 Grad Celsius im April. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 26,6 Grad Celsius. Hauptregenzeit ist während des Sommermonsuns von Anfang Juni bis September, auch in den Monaten Mai, November und Dezember kommt es zu Niederschlägen. Die restlichen Monate sind trocken. Jährlich fallen insgesamt 1696 mm Niederschlag.

Geschichte

Thiruvananthapuram leitet seinen Namen von der mythologischen Schlange Anantha ab, auf der Vishnu geruht haben soll, und bedeutet wörtlich „Stadt (puram) des Gottes (thiru) Anantha“.

Lange Zeit entwickelte sich Thiruvananthapuram relativ unabhängig vom restlichen Kerala. So wurde die Stadt bis ins 10. Jahrhundert von den Ays beherrscht, die später von den Herrschern des Königreiches Venad abgelöst wurden.

Die moderne Geschichte Thiruvananthapurams beginnt mit dem Aufstieg Travancores unter König Marthanda Varma (1729–1758), dem Erben der Herrscher von Venad. Unter seiner Regentschaft wurde Thiruvananthapuram Hauptstadt seines Reiches. Es folgte eine Blütezeit, in der sich die Stadt zu einem kulturellen und wirtschaftlichen Zentrum entwickelte. Obwohl Travancore 1795 praktisch britisches Protektorat wurde, blieb es formal unabhängig. Thiruvananthapuram blieb daher bis zum Zusammenschluss Travancores mit Cochin im Jahre 1949 Hauptstadt.

Seit 1956 ist Thiruvananthapuram die Hauptstadt des Bundesstaates Kerala.

Kultur

Religion

Die Mehrheit der Einwohner ist hinduistisch. Daneben existieren große Minderheiten von Christen und Muslimen, wobei der Anteil der Muslime an der Gesamtbevölkerung niedriger ist als in anderen Teilen Keralas. Thiruvananthapuram ist Sitz des Großerzbischofs der mit Rom unierten syro-malankarischen Kirche.

Sprache

In Thiruvananthapuram wird hauptsächlich Malayalam gesprochen. Englisch ist als Bildungs- und Verkehrssprache weit verbreitet. Daneben werden Hindi und Tamil von vielen Menschen verstanden und gesprochen.

Bildung und Wissenschaft

Seit 1937 ist Thiruvananthapuram Sitz der University of Kerala. Des weiteren existiert eine Vielzahl höherer Bildungseinrichtungen, darunter das College of Engineering, eine der größten technischen Hochschulen Indiens.

Außerdem ist Thiruvananthapuram Standort einer Reihe von Forschungszentren. Das bedeutendste und bekannteste ist wohl das Vikram Sarabhai Space Centre (VSSC), mit seinen 5600 Angestellten ein wesentlicher Bestandteil der indischen Raumfahrtbehörde Indian Space Research Organisation. Andere wissenschaftliche Einrichtungen sind u.a.:

  • Rajiv Gandhi Centre for Biotechnology
  • Tropical and Botanical Research Institute
  • Centre for Development Studies
  • Regional Research Laboratory (CSIR)
  • Electronics Research and Development Centre India (ER & DCI)
  • Centre for Earth Science Studies
  • Indian Institute of Information Technology and Management
  • Central Fisheries Research Centre

Sehenswürdigkeiten

Sri-Padmanabhaswamy-Tempel
Napier-Museum
Kuthiramalika-Palast
  • Sri-Padmanabhaswamy-Tempel

Der 1733 im drawidischen Stil erbaute Hindu-Tempel ist die Hauptsehenswürdigkeit von Thiruvananthapuram. Der Tempelbezirk, zu dem auch ein von alten Brahmanenhäusern umgebener Teich gehört, erstreckt sich auf einer Fläche von 2400 m². Besonders markant ist der siebenstöckige Gopuram über dem Haupteingang. Geweiht ist er Padmanabha, einer Inkarnation Vishnus.

  • Napier-Museum

Das 1880 erbaute Museum vereint Elemente der britischen Kolonialarchitektur mit traditionellen Merkmalen der keralitischen Architektur. Es beherbergt eine Sammlung von Bronzefiguren, Holz- und Edelsteinschnitzereien, Musikinstrumenten und religiösen Gegenständen.

  • Kuthiramalika-Palast

Der ehemalige Palast der Herrscher von Travancore ist ein Holzbau im typischen Kerala-Stil mit bemerkenswerten Schnitzarbeiten. Ein Teil des Palastes ist heute ein Museum (Puthenmalika-Museum), in dem u.a. der Elfenbeinthron der Rajas von Travancore ausgestellt ist.

  • Sri-Chitra-Kunstgalerie

Hier sind Miniaturen der rajputischen, Mogul- und Thanjavur-Schule sowie Gemälde aus China, Japan, Tibet und Bali zu sehen. Auch die moderne indische Malerei ist vertreten.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Kanakakkunu-Palast, der 1857 eröffnete Zoo – einer der ältesten Indiens –, das Priyadarshini-Planetarium, die vielen Repräsentations- und Verwaltungsbauten aus der Kolonialzeit sowie zahlreiche Tempel, Moscheen und Kirchen.

  • Kovalam

Etwa 20 km südlich von Thiruvananthapuram liegt Kovalam. Mit seinen ausgedehnten Sandstränden ist Kovalam ein sowohl bei Indern als auch bei Ausländern sehr beliebter Urlaubsort.

Wirtschaft

Thiruvananthapuram ist vor allem auf den Dienstleistungssektor ausgerichtet. Im Vergleich zu Kochi oder Kozhikode spielen Industrie und Handel eine eher geringe Rolle. Hauptindustriezweige sind die Textilindustrie, in der vor allem Baumwolle und Seide verarbeitet werden, und die Zuckerindustrie.

In Thiruvananthapuram ist weltweit einer der bedeutendsten Technoparks angesiedelt. Im Technopark Kerala arbeiten über 12.500 Ingenieure.

Thiruvananthapuram verfügt über einen internationalen Flughafen (IATA-Code: TRV).

Einzelnachweise

  1. Census of India 2001: Population, population in the age group 0-6 and literates by sex - Cities/Towns (in alphabetic order)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Trivandrum —   [trɪ vændrəm], früherer Name der Stadt Thiruvananthapuram, Indien …   Universal-Lexikon

  • Trivandrum — [tri van′drəm] seaport on the Malabar Coast of S India: pop. 524,000 …   English World dictionary

  • Trivandrum — Thiruvananthapuram Traduction à relire Thiruvananthapuram → …   Wikipédia en Français

  • trivandrum — trə̇ˈvandrəm adjective Usage: usually capitalized Etymology: from Trivandrum, India : of or from the city of Trivandrum, India : of the kind or style prevalent in Trivandrum …   Useful english dictionary

  • Trivandrum — /tri van dreuhm/, n. a city in and the capital of Kerala state, in S India: Vishnu pilgrimage center. 409,761. * * * Seaport (pop., 2001 prelim.: 744,739), capital of Kerala state, southwestern India. The community became prominent when it was… …   Universalium

  • Trivandrum — Admin ASC 2 Code Orig. name Trivandrum Country and Admin Code IN.13.1254164 IN …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Trivandrum — geographical name city & port S India NW of Cape Comorin capital of Kerala population 699,872 …   New Collegiate Dictionary

  • Trivandrum — noun Former name of Thiruvananthapuram, the state capital of Kerala, India …   Wiktionary

  • Trivandrum — ► C. del SO de la India, cap. del estado de Kerala; 523 773 h. Centro comercial, cultural, industrial y de peregrinación. Universidad. Aeropuerto. * * * Cuidad portuaria (pob., est. 2001: 744.739 hab.), capital del estado de Kerala en el sudoeste …   Enciclopedia Universal

  • Trivandrum — Thiruvananthapuram …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»