Trockenfarmsystem


Trockenfarmsystem

Als Trockenfarmsystem (englisch dryland farming, oder auch nur dry farming) versteht man eine Anbaumethode im Bereich der Agronomischen Trockengrenze des Regenfeldbaus mit dem Ziel der Speicherung des Niederschlagswassers über zwei oder mehr Jahre, da es in den Gebieten des dry-farming relativ wenig und selten/unregelmäßig regnet, aber trotzdem Wasser für das ganze Jahr gebraucht wird. Dabei wird der Boden vor dem Regen gepflügt und nach dem Regen gewalzt, um die Verdunstung herabzusetzen und die Winderosion zu verhindern. Beim dry farming werden die Felder in Schlangenlinien angelegt, auch werden Pflanzen, Sträucher um die Felder gepflanzt, um sie vor dem starken Wind zu schützen. Die parallelen Felder werden immer im Wechsel genutzt (englisch strip farming).

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dry-farming — Als Trockenfarmsystem (englisch dryland farming oder auch nur dry farming) versteht man eine Anbaumethode im Bereich der Agronomischen Trockengrenze des Regenfeldbaus mit dem Ziel der Speicherung des Niederschlagswassers über zwei oder mehr Jahre …   Deutsch Wikipedia

  • Dry farming — Als Trockenfarmsystem (englisch dryland farming oder auch nur dry farming) versteht man eine Anbaumethode im Bereich der Agronomischen Trockengrenze des Regenfeldbaus mit dem Ziel der Speicherung des Niederschlagswassers über zwei oder mehr Jahre …   Deutsch Wikipedia

  • Trockenfeldbau — Trockenfeldbau,   Trockenfarmsystem, eine Methode der Bodenbewirtschaftung an der Trockengrenze, bei der die Brache zur Wasseraufnahme und Wasserspeicherung dient. Der Trockenfeldbau wird vornehmlich in den USA (Dry Farming) angewendet. Zur… …   Universal-Lexikon


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.