Tryptamin


Tryptamin
Allgemeine Strukturformel der Tryptamine

Tryptamine sind chemische Verbindungen, die vom 2-(Indol-3-yl)-ethylamin abgeleitet sind. Sie sind Stoffwechselprodukte zahlreicher Lebewesen (vor allem Pflanzen) und zählen zu den Indolalkaloiden. Prominente Derivate mit Tryptamin-Struktur sind die Neurotransmitter Serotonin und Melatonin, die Aminosäure Tryptophan und das Halluzinogen Psilocin.

Inhaltsverzeichnis

Tabellarische Übersicht

Natürliche Tryptamine, gelistet nach Struktur
Name R4 R5 Rα RN1 RN2 chemischer Name
Dimethyltryptamin H H H CH3 CH3 N,N-Dimethyltryptamin
Psilocin OH H H CH3 CH3 4-Hydroxy-N,N-dimethyltryptamin
Serotonin H OH H H H 5-Hydroxytryptamin
Bufotenin H OH H CH3 CH3 5-Hydroxy-N,N-dimethyltryptamin
Melatonin H OCH3 H O=CH-CH3 H 5-Methoxy-N-acetyltryptamin
Synthetische Tryptamine, gelistet nach Struktur
Name R4 R5 Rα RN1 RN2 chemischer Name
AET H H CH2CH3 H H α-Ethyltryptamin
AMT H H CH3 H H α-Methyltryptamin
DET H H H CH2CH3 CH2CH3 N,N-Diethyltryptamin
DiPT H H H CH(CH3)2 CH(CH3)2 N,N-diisopropyltryptamin
DPT H H H CH2CH2CH3 CH2CH2CH3 N,N-Dipropyltryptamin
5-MeO-AMT H OCH3 CH3 H H 5-Methoxy-α-methyltryptamin
Ethocin OH H H CH2CH3 CH2CH3 4-Hydroxy-N,N-diethyltryptamin
Iprocin OH H H CH(CH3)2 CH(CH3)2 4-Hydroxy-N,N-diisopropyltryptamin
5-MeO-DiPT H OCH3 H CH(CH3)2 CH(CH3)2 5-Methoxy-N,N-diisopropyltryptamin
Miprocin OH H H CH(CH3)2 CH3 4-Hydroxy-N-isopropyl-N-methyltryptamin
Sumatriptan H SO2NHCH3 H CH3 CH3 5-Methylaminosulfonyl-N,N-dimethyltryptamin

Grafische Übersicht

Übersicht über eine kleine Auswahl an endogenen, natürlichen und synthetischen Tryptaminen:

Körpereigene, pflanzliche und synthetische Tryptamine

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tryptamin — Tryp|t|a|min [zu ↑ Tryptophan (T. als dessen Decarboxylierungsprodukt) u. ↑ Amin] Syn.: 1H Indol 3 ethanamin: farbloses krist. biogenes Amin, Smp. 118 °C, das in vielen pflanzlichen u. tierischen Geweben verbreitet ist; physiol. wirksame Derivate …   Universal-Lexikon

  • Serotonin — Strukturformel Allgemeines Name Serotonin Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • Spurenamin — β Phenylethylamin Tyramin …   Deutsch Wikipedia

  • Trace Amine — β Phenylethylamin Tyramin …   Deutsch Wikipedia

  • Aromatische-L-Aminosäure-Decarboxylase — Masse/Länge Primärstruktur 480 Aminosäuren …   Deutsch Wikipedia

  • Briserin — Strukturformel Allgemeines Freiname Reserpin Andere Namen (1S,2R …   Deutsch Wikipedia

  • Briserin N — Strukturformel Allgemeines Freiname Reserpin Andere Namen (1S,2R …   Deutsch Wikipedia

  • Isovincosid — Strukturformel Allgemeines Name Strictosidin Andere Namen 3 α(S) Strictosidin Isovincosid …   Deutsch Wikipedia

  • Reserpin-Test — Strukturformel Allgemeines Freiname Reserpin Andere Namen (1S,2R …   Deutsch Wikipedia

  • Reserpintest — Strukturformel Allgemeines Freiname Reserpin Andere Namen (1S,2R …   Deutsch Wikipedia