Tudor St. John Harris


Tudor St. John Harris

Jamie Harris (* 15. Mai 1963 in England, Großbritannien; eigentlich Tudor St. John Harris) ist ein britischer Schauspieler.

Leben und Leistungen

Er ist der dritte Sohn von Elizabeth Rees und des Schauspielers Richard Harris. Seine älteren Brüder sind der Regisseur und Drehbuchautor Damian Harris (* 1958) und der Schauspieler Jared Harris (* 1961), der mit der Schauspielerin Emilia Fox verheiratet ist. Mit elf Jahren wirkte Harris gemeinsam mit seinen Brüdern an I, in the membership of my days mit, einem Album seines Vaters mit Gedichten und Liedern. Jamie Harris' Stiefvater war der britische Schauspieler Rex Harrison, mit dem die Mutter in zweiter Ehe verheiratet war.

Zu Beginn seiner Berufslaufbahn hatte Harris eine Nebenrolle im Film Im Namen des Vaters (1993), der für sieben Oscars nominiert wurde, und in dem Daniel Day-Lewis, Emma Thompson und der Regisseur Jim Sheridan mitwirkten. In einer größeren Rolle ist Harris in der Komödie Wie kommt man schnell ans große Geld? (Savage Hearts) (1997) zu sehen, in dem auch sein Vater und Maryam d’Abo mitspielten. In einer Folge der dritten Staffel der dramatischen Fernsehserie Nikita verkörperte er in einer Gastrolle den Agenten Zalman, der zeitweise Michael, dargestellt von Roy Dupuis, ersetzte. Weitere Nebenrollen hatte Harris in der Filmkomödie Dinner Rush (2000) mit Danny Aiello, im Kurzfilm Chosen (2001) von Regisseur Ang Lee und im Fantasyfilm Lemony Snicket – Rätselhafte Ereignisse (2004) mit Jim Carrey und Meryl Streep. Es folgte der Abenteuerfilm The New World (2005), der eine Oscar-Nominierung bekam und in dem Colin Farrell und Christopher Plummer unter der Regie von Terrence Malick mitwirkten. Eine weitere Nebenrolle stellte Harris im zweimal Oscar-nominierten historischen Thriller Prestige – Die Meister der Magie (2006) mit Hugh Jackman von Regisseur Christopher Nolan dar.

Filmografie

  • 1993: Im Namen des Vaters (In the Name of the Father)
  • 1994: Prinzessin Caraboo (Princess Caraboo)
  • 1996: Highlander (Folge Methuselah's Gift)
  • 1997: Wie kommt man schnell ans große Geld? (Savage Hearts)
  • 1997: Touch me – Kampf gegen die Zeit (Touch Me)
  • 1997: Kleine Engel, kleine Haie (Marie Baie des Anges)
  • 1998: Suicide, the Comedy
  • 1999: Tide
  • 1999: Der Zorn des Jägers (The Lost Son)
  • 1999: Made Men
  • 1999: Nikita (La Femme Nikita) (Folge 3.13 Jenseits der Grenzen bzw. Beyond the Pale)
  • 2000: Fast Food Fast Women
  • 2000: Speed for Thespians
  • 2000: Dinner Rush (Dinner Rush)
  • 2001: Subterrain
  • 2001: Chosen
  • 2001: The Big Heist
  • 2001: Made
  • 2001: The Next Big Thing
  • 2001: Zwischen allen Linien – Das verlorene Bataillon (The Lost Battalion)
  • 2002: Nancy & Frank – A Manhattan Love Story
  • 2003: Rick
  • 2004: Lemony Snicket – Rätselhafte Ereignisse (Lemony Snicket's A Series of Unfortunate Events)
  • 2005: The New World
  • 2006: I Believe in America
  • 2006: Flannel Pajamas
  • 2006: 508 Nelson
  • 2006: Prestige – Die Meister der Magie (The Prestige)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • John Chamberlain (letter writer) — John Chamberlain (1553 – 1628) was the author of a series of letters written in England from 1597 to 1626, notable for their historical value and their literary qualities. [Thomson, vii.] In the view of historian Wallace Notestein, Chamberlain s… …   Wikipedia

  • John of Gaunt, 1st Duke of Lancaster — This article is about the historical figure John of Gaunt. For places and organisations named after him, see John O Gaunt. John of Gaunt Duke of Lancaster; Duke of Aquitaine Successor …   Wikipedia

  • John Cleveland College — Infobox UK school name = John Cleveland College size = 74px latitude = 52.546859 longitude = 1.352272 dms = motto = Aspiring to Excellence motto pl = established = 1629 approx = yes closed = c approx = type = Voluntary aided Comprehensive… …   Wikipedia

  • John Wilkes Booth — Pour les articles homonymes, voir Booth. John Wilkes Booth Naissance …   Wikipédia en Français

  • Richard Harris — Infobox actor imagesize = caption = Promotional photograph of Richard Harris birthname = Richard St. John Harris birthdate = birth date|1930|10|1|df=y birthplace = Limerick City, Ireland deathdate = death date and age|2002|10|25|1930|10|1|df=y… …   Wikipedia

  • Richard Harris — (* 1. Oktober 1930 in Limerick, Irland; † 25. Oktober 2002 in London, Vereinigtes Königreich; eigentlich Richard St. John Harris) war ein irischer Schauspieler und Sänger. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Deutsche Synchronsprecher …   Deutsch Wikipedia

  • Jamie Harris — (* 15. Mai 1963 in England, Großbritannien; eigentlich Tudor St. John Harris) ist ein britischer Schauspieler. Leben und Leistungen Er ist der dritte Sohn von Elizabeth Rees und des Schauspielers Richard Harris. Seine älteren Brüder sind der… …   Deutsch Wikipedia

  • Jamie Harris (actor) — Jamie Harris Nacimiento 15 de mayo de 1963 (48 años) Ocupación Actor Años en activo 1993 presente S …   Wikipedia Español

  • Nicholas Harris Nicolas — Sir (Nicholas) Harris Nicolas, KCMG, KH (March 10, 1799 August 3, 1848) was an English antiquary. Life The fourth son of John Harris Nicolas (died 1844), he was born at Dartmouth. Having served in the navy from 1812 to 1816, he studied law and… …   Wikipedia

  • Doug Tudor — Douglas D. Tudor is a retired U.S. Navy Master Chief Petty Officer and is the Democratic nominee to run for the U.S. House against Adam Putnam in Florida s 12th DistrictTudor was born in Cincinnati, Ohio, in September 1962. He was reared… …   Wikipedia