UDDI


UDDI

Universal Description, Discovery and Integration (UDDI) ist ein Begriff aus dem Umfeld der Serviceorientierten Architektur (SOA) und bezeichnet einen standardisierten Verzeichnisdienst, der die zentrale Rolle in einem Umfeld von dynamischen Web Services spielen sollte. Ende 2005 kündigten jedoch die größten Unterstützer von UDDI – IBM, Microsoft und SAP – an, die UDDI Business Registry abzuschalten[1], was vielerorts als das Ende von UDDI gedeutet wurde[2][3].

Inhaltsverzeichnis

Aufbau

Der Verzeichnisdienst besitzt eine SOAP-Schnittstelle. Er enthält Unternehmen, ihre Daten und ihre Services. Dabei kann man in UDDI zwischen drei Arten der Informationen unterscheiden: Den "White Pages", einer Art Telefonbuch, den "Yellow Pages", also die elektronische Entsprechung der gelben Seiten, und den "Green Pages". Die genaue Aufteilung mitsamt den Daten, die den einzelnen Teilen entspringen werden, sind in folgender Liste ausgeführt:


White Pages

Die White Pages (Basisinformationen) funktionieren ähnlich wie ein Telefonbuch (daher der englische Begriff „White Pages“) und geben Auskunft über die Identität des Serviceanbieters. Dazu gehören Informationen über das Geschäftsfeld, Kontaktdaten eines Ansprechpartners und eine weltweit eindeutigen Unternehmenskennzahl, die nach dem Data Universal Numbering System (DUNS) vergeben wird. Die sogenannte D-U-N-S-Nummer wird von der US-amerikanischen Wirtschaftsauskunftei Dun & Bradstreet kostenlos ausgestellt.


Yellow Pages

Die Yellow Pages (Servicekategorisierung) Die Webservices des in den Basisinformationen identifizierten Anbieters werden nach verschiedenen Klassifkationsschemen hinsichtlich ihres Zweckes eingeordnet. Dies ist nötig, um leicht die passenden Services zu finden. Wegen dieser Zweckgebundenheit spricht man von einem „Branchenverzeichnis“, den „Gelben Seiten“ (englisch „Yellow Pages“). Die Klassifikation der Services erfolgt anhand internationaler Standards wie UNSPSC

Green Pages

In diesem Bereich werden die Schnittstellenbeschreibungen eines Webservices vorgehalten. Im sogenannten tModel werden Informationen über diese Beschreibungen gespeichert. Um die Passfähigkeit von Webserviceanbieter und Webservicenutzer zu überprüfen, werden die tModel-Beschreibungen (tModel-Keys) gegeneinander abgeglichen. Dieser Bereich wird Green Pages genannt.


Datenmodell

Das Datenmodell beschreibt die Zusammenhänge zwischen Unternehmen, deren Diensten und Schnittstellen. Durch categoryBag, identifierBag und tModel können Dienste gefunden werden, die bestimmte Anforderungen erfüllen.

Die fünf Hauptbestandteile:

  • businessEntity - Informationen (Metadaten) über den Anbieter (z. B. Unternehmen, Name, Beschreibung), enthält Auflistung über die angebotenen Dienste (aus XML-Sicht das Wurzelelement)
  • businessService - allgemeine Beschreibung einer Serviceklasse (Metadaten über den Dienst), repräsentiert eine logische Dienst-Klassifikation und ist Kind einer businessEntity-Struktur
  • bindingTemplate - beschreibt technische Eigenschaften des Services
  • publisherAssertion - beschreibt die Beziehung zwischen den Parteien
  • t-Modell: Referenzen auf technische Anforderungen, Speicherung anhand generischer Daten

Beschreibungsbestandteile:

  • categoryBag (beschreibt die Kategorisierung)
  • identifierBag

Spezifikationselement

  • tModel - technische Spezifikation des Dienstes (z. B. Datenformat und Übertragungsprotokoll)

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. UDDI Business Registry Shutdown FAQ von Microsoft
  2. Dave Linthicum (2005): UDDI is a Dead Parrot
  3. Joe McKendrick (2007): IBM acknowledges bypassing UDDI; calls for new SOA registry standard

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • UDDI — son las siglas del catálogo de negocios de Internet denominado Universal Description, Discovery and Integration. El registro en el catálogo se hace en XML. UDDI es una iniciativa industrial abierta (sufragada por la OASIS) entroncada en el… …   Wikipedia Español

  • UDDI — (англ. Universal Description Discovery Integration) инструмент для расположения описаний веб сервисов (WSDL) для последующего их поиска другими организациями и интеграции в свои системы. Последняя официальная спецификация на момент написания …   Википедия

  • UDDI — son las siglas del catálogo de negocios de Internet denominado Universal Description, Discovery, and Integration. El registro en el catálogo se hace en XML. UDDI es una iniciativa industrial abierta (sufragada por la OASIS) entroncada en el… …   Enciclopedia Universal

  • UDDI — Universal Description Discovery and Integration Universal Description Discovery and Integration, connu aussi sous l acronyme UDDI, est un annuaire de services fondé sur XML et plus particulièrement destiné aux services Web. UDDI a été conçu pour… …   Wikipédia en Français

  • UDDI — ● ►en sg. f. ►NORM Universal Description Discovery and Integration. Norme basée sur XML, poussée par une quarantaine de sociétés, qui doit permettre de définir, de trouver et d utiliser des service web facilement. Grosso modo, l idée est surtout… …   Dictionnaire d'informatique francophone

  • UDDI — noun Universal Description Discovery and Integration, a platform independent, XML based registry for businesses worldwide to list themselves on the Internet …   Wiktionary

  • UDDI — Universal Description Discovery And Integration (Computing » Networking) * Universal Description Discovery Integration (Computing » Networking) * Universal Database For Dynamic Interfaces (Computing » Databases) …   Abbreviations dictionary

  • UDDI — Universal Description Discovery and Intergration (mittels XML) …   Acronyms

  • UDDI — Universal Description Discovery and Intergration ( mittels XML) …   Acronyms von A bis Z

  • UDDI — Universal Description, Discovery and Integration of Business for the Web. Weltweiter Business Registrierungsservice. Standard für den elektronischen Handel im Internet (b2b), der technisch auf XML und SOAP basiert. b2b, SOAP, Web Services, XML …   Online-Wörterbuch Deutsch-Lexikon