UEFA Champions League 1998/99

UEFA Champions League 1998/99

Die UEFA-Champions-League-Saison 1998/99 gewann Manchester United gegen Bayern München. Das Finale fand am 26. Mai 1999 im Camp Nou in Barcelona statt. Manchester nahm als Zweiter der Premier League teil und startete in der 2. Qualifikationsrunde mit einem 2:0 und 0:0 gegen LKS Lodz.

Manchester United konnte damit als vierte Mannschaft in Europa das Triple gewinnen.

Inhaltsverzeichnis

Gruppenphase

Gruppe A

Team Pkt Sp S U N T+ T- Diff
1. GreeceGreece Olympiakos Piräus 11 6 3 2 1 8 6 +2
2. CroatiaCroatia Croatia Zagreb 8 6 2 2 2 5 7 -2
3. PortugalPortugal FC Porto 7 6 2 1 3 11 9 +2
4. the Netherlandsthe Netherlands Ajax Amsterdam 7 6 2 1 3 4 6 -2
1. Spieltag
Croatia Zagreb 0:0 Ajax
FC Porto 2:2 Olympiakos
2. Spieltag
Ajax Amsterdam 2:1 FC Porto
Olympiakos Piräus 2:0 Croatia Zagreb
3. Spieltag
Olympiakos Piräus 1:0 Ajax Amsterdam
FC Porto 3:0 Croatia Zagreb
4. Spieltag
Ajax Amsterdam 2:0 Olympiakos Piräus
Croatia Zagreb 3:1 FC Porto
5. Spieltag
Ajax Amsterdam 0:1 Croatia Zagreb
Olympiakos Piräus 2:1 FC Porto
6. Spieltag
Croatia Zagreb 1:1 Olympiakos Piräus
FC Porto 3:0 Ajax

Gruppe B

Team Pkt Sp S U N T+ T- Diff.
1. ItalyItaly Juventus Turin 8 6 1 5 0 7 5 +2
2. TurkeyTurkey Galatasaray Istanbul 8 6 2 2 2 8 8 0
3. NorwayNorway Rosenborg Trondheim 8 6 2 2 2 7 8 -1
4. SpainSpain Athletic Bilbao 6 6 1 3 2 5 6 -1
1. Spieltag
Atletic Bilbao 1:1 Rosenborg Trondheim
Juventus Turin 2:2 Galatasaray Istanbul
2. Spieltag
Galatasaray Istanbul 2:1 Athletic Bilbao
Rosenborg Trondheim 1:1 Juventus Turin
3. Spieltag
Atletic Bilbao 0:0 Juventus Turin
Rosenborg Trondheim 3:0 Galatasaray Istanbul
4. Spieltag
Galatasaray Istanbul 3:0 Rosenborg Trondheim
Juventus Turin 1:1 Athletic Bilbao
5. Spieltag
Rosenborg Trondheim 2:1 Athletic Bilbao
Galatasaray Istanbul 1:1 Juventus Turin
6. Spieltag
Athletic Bilbao 1:0 Galatasaray Istanbul
Juventus Turin 2:0 Rosenborg Trondheim

Gruppe C

Team Pkt Sp S U N T+ T- Diff.
1. ItalyItaly Inter Mailand 13 6 4 1 1 9 5 +4
2. SpainSpain Real Madrid 12 6 4 0 2 17 8 +9
3. RussiaRussia Spartak Moskau 8 6 2 2 2 7 6 +1
4. AustriaAustria SK Sturm Graz 1 6 0 1 5 2 16 -14
1. Spieltag
Real Madrid 2:0 Inter Mailand
Sturm Graz 0:2 Spartak Moskau
2. Spieltag
Inter Mailand 1:0 Sturm Graz
Spartak Moskau 2:1 Real Madrid
3. Spieltag
Inter Mailand 2:1 Spartak Moskau
Real Madrid 6:1 Sturm Graz
4. Spieltag
Spartak Moskau 1:1 Inter Mailand
Sturm Graz 1:5 Real Madrid
5. Spieltag
Inter Mailand 3:1 Real Madrid
Spartak Moskau 0:0 Sturm Graz
6. Spieltag
Real Madrid 2:1 Spartak Moskau
Sturm Graz 0:2 Inter Mailand

Gruppe D

Team Pkt Sp S U N T+ T- Diff.
1. GermanyGermany FC Bayern München 11 6 3 2 1 9 6 +3
2. EnglandEngland Manchester United 10 6 2 4 0 20 11 +9
3. SpainSpain FC Barcelona 8 6 2 2 2 11 9 +2
4. DenmarkDenmark Brøndby IF 3 6 1 0 5 4 18 -14
1. Spieltag
Brøndby IF 2:1 Bayern München
Manchester United 3:3 FC Barcelona
2. Spieltag
Bayern München 2:2 Manchester United
FC Barcelona 2:0 Brøndby IF
3. Spieltag
Bayern München 1:0 FC Barcelona
Brøndby IF 2:6 Manchester United
4. Spieltag
FC Barcelona 1:2 Bayern München
Manchester United 5:0 Brøndby IF
5. Spieltag
Bayern München 2:0 Brøndby IF
FC Barcelona 3:3 Manchester United
6. Spieltag
Brøndby IF 0:2 FC Barcelona
Manchester United 1:1 Bayern München

Gruppe E

Team Pkt Sp S U N T+ T- Diff.
1. UkraineUkraine Dynamo Kiew 11 6 3 2 1 11 7 +4
2. FranceFrance RC Lens 8 6 2 2 2 5 6 -1
3. EnglandEngland FC Arsenal 8 6 2 2 2 8 8 0
4. GreeceGreece Panathinaikos Athen 6 6 2 0 4 6 9 -3
1. Spieltag
Panathinaikos Athen 2:1 Dynamo Kiew
RC Lens 1:1 FC Arsenal
2. Spieltag
FC Arsenal 2:1 Panathinaikos Athen
Dynamo Kiew 1:1 RC Lens
3. Spieltag
FC Arsenal 1:1 Dynamo Kiew
RC Lens 1:0 Panathinaikos Athen
4. Spieltag
Dynamo Kiew 3:1 FC Arsenal
Panathinaikos Athen 1:0 RC Lens
5. Spieltag
FC Arsenal 0:1 RC Lens
Dynamo Kiew 2:1 Panathinaikos Athen
6. Spieltag
Panathinaikos Athen 1:3 FC Arsenal
RC Lens 1:3 Dynamo Kiew

Gruppe F

Team Pkt Sp S U N T+ T- Diff.
1. GermanyGermany 1. FC Kaiserslautern 13 6 4 1 1 12 6 +6
2. PortugalPortugal Benfica Lissabon 8 6 2 2 2 8 9 -1
3. the Netherlandsthe Netherlands PSV Eindhoven 7 6 2 1 3 10 11 -1
4. FinlandFinland HJK Helsinki 5 6 1 2 3 8 12 -4
1. Spieltag
1. FC Kaiserslautern 1:0 Benfica Lissabon
PSV Eindhoven 2:1 HJK Helsinki
2. Spieltag
HJK Helsinki 0:0 1. FC Kaiserslautern
Benfica Lissabon 2:1 PSV Eindhoven
3. Spieltag
HJK Helsinki 2:0 Benfica Lissabon
PSV Eindhoven 1:2 1. FC Kaiserslautern
4. Spieltag
1. FC Kaiserslautern 3:1 PSV Eindhoven
Benfica Lissabon 2:2 HJK Helsinki
5. Spieltag
HJK Helsinki 1:3 PSV Eindhoven
Benfica Lissabon 2:1 1. FC Kaiserslautern
6. Spieltag
1. FC Kaiserslautern 5:2 HJK Helsinki
PSV Eindhoven 2:2 Benfica Lissabon

Viertelfinale

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Real Madrid 1:3 Dynamo Kiew 1:1 0:2
Manchester United 3:1 Inter Mailand 2:0 1:1
Juventus Turin 3:2 Olympiakos Piräus 2:1 1:1
FC Bayern München 6:0 1. FC Kaiserslautern 2:0 4:0

Halbfinale

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Manchester United 4:3 Juventus Turin 1:1 3:2
Dynamo Kiew 3:4 Bayern München 3:3 0:1

Finale

Paarung Manchester United - FC Bayern München
Ergebnis 2:1 (0:1)
Datum 26. Mai 1999
Stadion Camp Nou, Barcelona
98.000 Zuschauer
Schiedsrichter Pierluigi Collina (Italien)
Tore 0:1 Basler (6.), 1:1 Sheringham (90.+1), 2:1 Solskjær (90.+3)
Manchester United Peter Schmeichel (Kapitän); Gary Neville, Ronny Johnsen, Jaap Stam, Denis Irwin, David Beckham, Nicky Butt, Ryan Giggs, Jesper Blomqvist (67. Teddy Sheringham), Dwight Yorke, Andy Cole (81. Ole Gunnar Solskjær)
Trainer: Alex Ferguson
FC Bayern München Oliver Kahn (Kapitän); Lothar Matthäus (80. Thorsten Fink), Markus Babbel, Thomas Linke, Samuel Osei Kuffour, Michael Tarnat, Stefan Effenberg, Jens Jeremies, Mario Basler (89. Hasan Salihamidžić), Carsten Jancker, Alexander Zickler (71. Mehmet Scholl)
Trainer: Ottmar Hitzfeld

Bayern München ging durch ein Freistoßtor von Mario Basler in der 6. Minute schon früh in Führung. Danach konnten sie das Spiel weitgehend kontrollieren und hatten sogar Chancen, die Führung auszubauen. Allerdings gelang es Manchester United in der Nachspielzeit, das Spiel sensationell durch zwei Tore von Teddy Sheringham und Ole Gunnar Solskjær zu drehen. Beide Tore fielen nach Ecken von links, die von David Beckham hereingebracht wurden.

Bayern München machte zwei Jahre später das Trauma durch den Gewinn der Champions League gegen den FC Valencia für viele Bayernfans vergessen, während die meisten Manchester-United-Fans heute noch den späten Triumph gegen Bayern München als ihren schönsten sehen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • UEFA Champions League 1998–99 — The 1998 ndash;99 UEFA Champions League was the seventh season of the UEFA Champions League, Europe s premier club football tournament, since it was renamed from the European Champion Clubs Cup or European Cup . The competition was won by… …   Wikipedia

  • UEFA-Champions-League — Logo der UEFA Champions League Die UEFA Champions League [uˈeːfa ˈtʃæmpiənz liːg] ist ein Wettbewerb für europäische Fußball Vereinsmannschaften der Männer unter dem Dach des Europäischen Fußballverbandes (UEFA). Die Bezeichnung gilt seit der… …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA Champions-League — Logo der UEFA Champions League Die UEFA Champions League [uˈeːfa ˈtʃæmpiənz liːg] ist ein Wettbewerb für europäische Fußball Vereinsmannschaften der Männer unter dem Dach des Europäischen Fußballverbandes (UEFA). Die Bezeichnung gilt seit der… …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA Champions League 1997/98 — Die UEFA Champions League Saison 1997/98 gewann Real Madrid gegen Juventus Turin. Das Finale fand am 20. Mai 1998 in der Amsterdam Arena in Amsterdam statt. Real Madrid nahm als Spanischer Meister teil. Inhaltsverzeichnis 1 Gruppenphase 1.1… …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA Champions League 2003/04 — An der UEFA Champions League Saison 2003/04 nahmen 72 Klubs aus 48 Landesverbänden teil. Die Saison begann mit der ersten Qualifikationsrunde am 16. Juli 2003 und endete mit dem Finale in der Arena AufSchalke, Gelsenkirchen, am 26. Mai 2004.… …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA Champions League 2004/05 — An der UEFA Champions League Saison 2004/05 nahmen 72 Klubs aus 48 Landesverbänden teil. Die Saison begann mit der ersten Qualifikationsrunde am 13. Juli 2004 und endete mit dem Finale im Atatürk Olympiastadion, Istanbul, am 25. Mai 2005. Sieger… …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA Champions League 2007/08 — Die Saison 2007/08 der UEFA Champions League begann mit der ersten Qualifikationsrunde am 17./18. Juli 2007 und endete mit dem Finale im Olympiastadion Luschniki in Moskau am 21. Mai 2008. Sieger wurde Manchester United. Erstmals nahmen… …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA Champions League 2008/09 — Logo der UEFA Champions League Die UEFA Champions League Saison 2008/09 begann mit der ersten Qualifikationsrunde am 15./16. Juli 2008 und endet mit dem Finale im Olympiastadion in Rom am 27. Mai 2009. Der bulgarische Meister ZSKA Sofia wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA Champions League 2009/10 — Logo der UEFA Champions League Die UEFA Champions League Saison 2009/10 wird die 18. Spielzeit der UEFA Champions League, des wichtigsten europäischen Wettbewerbs für Vereinsmannschaften im Fußball, sein. Mannschaften aus 52 der 53… …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA Champions League 2010/11 — Die UEFA Champions League Saison 2010/11 wird die 19. Spielzeit der UEFA Champions League sein, des wichtigsten europäischen Wettbewerbs für Vereinsmannschaften im Fußball. Das Finale findet am 28. Mai 2011 im Londoner Wembley Stadion statt.… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»